Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - BDSM - Erfahrungsaustausch

Wie verhält sich eine sub?

1 2 3 4

nach unten, letzter, zurück

Gelöscht.

21.06.2015 um 22:28 Uhr

Vielen lieben dank für eure antworten. Ich habe ihn jetzt auch mal zwischenzeitlich gefragt was für ihn ein gutes verhalten seiner sub wäre. Er ist recht vage geblieben und hat immer wieder betont dass er auf jeden fall in Kenntnis gesetzt werden will wenn ich mit irgendwas echt Probleme haben sollte. Ich glaub er will mich nicht überfordern

 

Dabei will ich doch gefordert werden... naja. Wenigstens ein bisschen hat er verraten. Eine gute sub muss ihrem Dom immer hörig sein, und ihr Blick soll gesenkt sein. Sie darf ihn nur nach Aufforderung anschauen. 

Na das ist doch schonmal was, damit kann ich was anfangen. 

 

Der Rest wird sich wohl mit der zeit zeigen, ich bin schon gespannt. 

Trotzdem ganz großen Dank an euch für die Ratschläge. Habe mich direkt wohl gefühlt hier im forum! 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

ungewiss

Profil unsichtbar.

21.06.2015 um 22:40 Uhr

Deine Ungeduld kann ich sehr gut verstehen. Da hat man endlich einen Namen für das Gefühl, das so lange nur vage tief im Innern kribbelte, und dann soll man es nur Schritt für Schritt an die Oberfläche lassen und sich in Geduld üben. Eine Herkulesaufgabe!

 

Aber glaub mir: So wird dir der Spaß an BDSM hoffentlich lange erhalten bleiben. Würde dein Dom anders an die Sache herangehen, ist die Gefahr, dass du nicht genießen kannst oder vielleicht sogar abstürzt, viel größer - und das würde dir im schlimmsten Fall nicht nur das eine Spiel, sondern die ganze Leidenschaft ruinieren.

 

Du schreibst

 

Tinkerbell

Ich glaub er will mich nicht überfordern

Dabei will ich doch gefordert werden... naja.

 

Ich würde behaupten, er fordert dich längst - und hat dabei offenbar genau die richtigen Schalter gedrückt. Immerhin darf Hingabe ja ruhig ein bisschen unangenehm sein und dass er dich warten und im Unklaren lässt, scheint für dich doch wohl die größte aller Herausforderungen zu sein. Schau mal ein bisschen genauer hin, vielleicht bist du längst mitten in einem Spiel und hast es nur noch nicht gemerkt .

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

21.06.2015 um 22:57 Uhr

Hallo ungewiss

Grrr... beim letzten Satz wurds mir doch gleich ganz anders, im positivsten Sinne. 

Ich glaube zwar nicht daran dass ich mich schon in einem Spiel befinde... aber unerfahren wie ich bin ist das natürlich dennoch möglich. du hast wohl recht, damit wäre bei mir auf jeden fall ein Nerv getroffen Und meine Reaktion, als ich die vermutung gelesen habe, zeigt mir dass ich in diesem forum genau richtig bin  

Mal schauen. Werde mich wieder melden wenn sich was getan hat

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

22.06.2015 um 14:53 Uhr

Hallo

 

Tinkerbell

...Eine gute sub muss ihrem Dom immer hörig sein, und ihr Blick soll gesenkt sein. Sie darf ihn nur nach Aufforderung anschauen. ...

 

Ich habe beim lesen ein wenig geschluckt bei dem Wort "hörig"

Für mich würde sich der Satz:

Eine gute sub muss ihrem Dom immer "gehorsam" sein, ... stimmiger finden. Das hat aber damit zu tun, das "Hörigkeit" bei mir negativ besetzt ist.

 

Aber vielleicht ist es nur die Wortwahl

Ansonsten haben meine Vorredner schon sehr viel schönes gesagt und ich denke auch, dass dein Mensch (hoffentlich) weiß was für dich gut ist.

 

Dienerin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

22.06.2015 um 14:53 Uhr

Melde dich an, um alle Themen und Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Mai

Profil unsichtbar.

22.06.2015 um 14:58 Uhr

geändert am 22.06.2015 um 14:59 Uhr

Hallo Tinkerbell,

ja, es gibt einen Verhaltenskodex im BDSM:

Sei Du selber. Alle Sätze, die mit "eine richtige Sub muss" beginnen, kannst Du getrost in die Tonne klopfen.

Richtig spannend ist nur Authentizität. Spiel die Rolle Deines Lebens, nämlich Dich.

 

Damit liegst Du immer richtig. Dann gibt es da noch eine andere Komponente, den Partner. Er hat auch Wünsche und Vorstellungen. Da es in der Natur der Submission liegt, eben diesem Partner zu gefallen, wirst Du Dich ihm anpassen. Denn genau das macht Dich glücklich.

 

Es ist wichtig, sich dabei niemals aus den Augen zu verlieren. Und immer mal wieder einen Strich drunter zu ziehen, um die Bilanzen zu prüfen. Bist Du mit BDSM glücklicher, als ohne? Wunderbar. Macht es Dich unzufrieden, hast Du das Gefühl, Dich zu verbiegen? Dann schau, wie sich das ändern lässt.

 

Für Deine Anfänge, mach Dir keinen Kopf. Nichts ist liebreizender, wie sich mit einem Menschen auf den neuen Weg zu machen. Die Schüchternheit, die Unsicherheit, die Aufregung, all das ist genau richtig. Und die Begeisterung, endlich den Sex gefunden zu haben, der einen glücklich macht, ist auch für Dom sehr, sehr mitreißend und beglückend.

 

Also unterm Strich, es gibt kein Falsch und Richtig, bleib bei Dir, sei Du, genieße die atemberaubende Zeit, die nie, nie wiederkommen wird.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

23.06.2015 um 09:48 Uhr

Wow... 

mit so vielen netten Nachrichten habe ich absolut nicht gerechnet. 

Danke an euch alle

Und dienerin, ja ich kann verstehen was du meinst. Und stimmt schon, die wortwahl war etwas ungünstig und es war wohl auch sinngemäß gehorchen gemeint. Ich bewahre mir natürlich meine Persönlichkeit und bin ein Mensch der nicht auf Nimmerwiedersehen seinen Verstand begräbt

 

Aber mit jedem tag, an dem ich mit "ihm" schreibe wird mir bewusster dass ich genau das gefunden habei was mich glücklich macht. Ich hoffe das alles bewahrheitet sich nach dem ersten mal wenn er mir in der Realität zeigt was bdsm wirklich für ihn und hoffentlich auch für mich bedeutet  

 

Dann kann ich auch endlich bei vielen anderen Themen hier im forum mitreden, darauf freue ich mich schon. 

 

Bis dahin, euch allen alles liebe 

tinkerbell 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

23.06.2015 um 21:38 Uhr

Ich wünsche dir sehr, dass du es so erlebst wie du es dir wünscht

 

Dienerin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

23.06.2015 um 22:09 Uhr

Hallo Tinkerbell,

das klingt ja alles ziemlich aufregend und spannend bei Dir, richtig gut. Wünsche Dir, dass Ihr weiter einen guten Weg zueinander findet.

Ich kann mich den anderen Kommentaren sehr anschließen. Wichtig finde ich auch, dass es nicht die eine richtige Art gibt, sondern nur ein gemeinsames Spiel von Dominanz und Unterwerfung, das unendliche viele Facetten hat und genau von Euch beiden gestaltet wird. Betonung liegt auf Euch beiden. 

Denn Dominieren ist kein Konzept sondern eine höchst intime Beziehung, in der der Dom sich auf seine Sub einlässt und spürt, was sie verträgt, braucht, mag. Dazu ist natürlich wichtig, dass Ihr im Vorfeld Euch viel abstimmt. Noch wichtiger finde ich aber auch, gerade am Anfang Eurer Beziehung, dass Ihr nach dem Spiel nochmal darüber sprecht, wie es für Euch war. Und da ist es auch als Sub wichtig, ehrlich zu sein. Da darf man auch sagen, was man nicht möchte oder wo Grenzen liegen. Eine gute Sub macht meines Erachtens nicht alles mit. 

Das wäre eher in Richtung Maso angesiedelt, ich weiß nicht, ob Du Dich da wieder findest.

Auch während der Session finde ich es, wenn ich in der Domme-Rolle bin extrem wichtig, dass ich von meinem Sub Regungen, zischen, stöhnen etc. höre, wie soll ich ansonsten die richtige "Dosis" finden? Die ist tatsächlich tagesabhängig unterschiedlich.

Also nicht nur verbale Kommunikation davor und danach, echte Reaktionen dabei sind ausgesprochen hilfreich und keinenfalls schwächlich.

Noch ein Aspekt finde ich erwähnenswert: es kann durchaus sein, dass Dein Dom, so "dom-ig" er auch sicher ist, auch unsicher ist und zunächst sehr vorsichtig. Eine unerfahrene Sub könnte für ihn auch eine Herausforderung sein. Gut, dass er nicht gleich die Brustklemmen und Bullenpeitsche rausholt

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

28.06.2015 um 18:06 Uhr

Ich habe die vielen Meinungen interessiert gelesen. Auch wenn ich nicht die Fragestellerin war, danke ich ganz herzlich!

 

Viele Grüße

Ivonne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

04.07.2015 um 08:59 Uhr

Hey ivonne!

Das gehört jetzt zwar nicht zu meiner eigentlichen frage... aber ich hab ja aus deinen Beiträgen schon rausgehört dass du genauso begierig darauf bist mal die ersten Erfahrungen zu sammeln wie ich

also: bei mir war es nun so.... es war doch irgendwie anders als ich es erwartet habe. Einerseits bin ich ernüchtert, da diese verklärte Vorstellung die man sich davon macht doch irgendwie in Luft auflöst. Andererseits war es.... berauschend. Mir fällt kein anderes Wort dafür ein

meine sorge, ich könnte mich falsch verhalten war vollkommen unbegründet. Klar hab ich "Fehler" gemacht. Aber eben dafür habe ich ja meinen Dom der mir zeigt wie ich es richtig zu machen habe  aber es ist ein absolutes hochgefühl wenn ich merke dass mein Dom zufrieden mit mir ist und wir beide absoluten Spaß an der sache haben  

 

Liebe grüße 

Tinkerbell 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2 3 4

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: