Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Blogbeiträge

'Vivians virtuelle Vita - Belästigungen' von Schattenwölfin

Bezieht sich auf den Blogbeitrag 'Vivians virtuelle Vita - Belästigungen'.

1 2 3

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Vivians virtuelle Vita - Belästigungen

von Schattenwölfin

Vivian fühlt sich wie ein Sonnenkind auf einer Schattenseite. Eines Tages schieben sich jedoch erste Wolken zwischen sie und die Sonne. In ihrem Postfach findet sie eine merkwürdige Nachricht.

Den Blogbeitrag lesen: Vivians virtuelle Vita - Belästigungen von Schattenwölfin

poet

Autor.

05.11.2013 um 06:53 Uhr

Der Text ist in seiner gekonnten Ironie köstlich zu lesen - allerdings bleibt die Frage, was für eine Art Text das nun sei: Ein Kochrezept für die richtige Benutzung der SZ vielleicht? Na, egal, er lässt mich den Tag mit einem Lächeln beginnen, danke!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

05.11.2013 um 07:59 Uhr

Gedankliche Aussensicht der Schattenzeilen

und ein möglicher Umgang damit

Danke für die "Gebrauchsanleitung"

So schön der Text geschrieben ist

mir fehlen Anton und Berta,

und ich hoffe, dass sie doch eines Tages aus dem Urlaub kommen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

05.11.2013 um 13:31 Uhr

Mit einem Schmunzeln gelesen,

schöne Beschreibung einiger Möglichkeiten auf den Schattenzeilen...

Danke

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Lektor. Förderer.

05.11.2013 um 22:26 Uhr

In jedem Leben, auch einem virtuellen, lauert die Gefahr.

Ich habe in Vivians Erlebnissen den Versuch eines Lüstlings erkannt, unsere geistigen Produkte zu vergegenständlichen, sie in die Realität zu holen.

So etwas ist einer Schändung unseres literarischen Klubs gleichzusetzen und auf das Schärfste zu verurteilen!

Gottlob ist mir so etwas noch nicht passiert.

Wenn mich also Jemand auffordert gemeinsam mit ihm zu marschieren oder Schießübungen abzuhalten, kann ich mich erwehren.

Danke, Wölfin, für den Hinweis.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gryphon

Autor.

06.11.2013 um 16:00 Uhr

Cool!  < Mein schmunzelnder Gesichtsausdruck beim Lesen. Und gar nicht mal so unrealistisch ... soll schon vorgekommen sein, ohne gemeinsames subdominales Essen als Happy End. Eher mit Magengeschwür für subversiven Dom.

Grüße von Gryphon

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mirador

Autor.

06.11.2013 um 16:21 Uhr

klingt wie life erlebt...

interessant

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Weltreisender

Autor.

07.11.2013 um 09:22 Uhr

Diese Geschichte gefällt mir auf mehrerlei Weise. Ersten ist sie eine recht kurzweilig zu lesende Anleitung für das SZ Knebel-System, das eine tolle Einrichtung ist, solchen Spinnern das Handwerk zu legen. Zweitens, und das ist für mich weit wichtiger, prangert sie diese blöden Dogmata an, mit denen sich viele Menschen innerhalb und außerhalb dieser Seite umgeben. Wahre Dominanz ist eine sehr schöne und auch sehr edle Geisteshaltung und keinesweg ein Abziehbild oder eine Karikatur. Wahre Demut ist die schönste und größte Art von Liebe, die ein Mensch einem anderen Menschen  entgegenbringen kann, dies als eine Show mit unterirdischem Niveau zu sehen ist nicht nur grenzenlos dumm, es ist auch menschenverachtend. Und wenn ich bisher nur eines über BDSM gelernt habe, dann ist es, dass es Vieles sein kann, aber verachtend ist es nie.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

07.11.2013 um 15:47 Uhr

Deine Antwort Weltreisender

berührt mich sehr

Danke für diese Sichtweise

Dienerin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Quälgeist

Autor.

07.11.2013 um 17:07 Uhr

Was gut ist, muss man nicht wiederholen; ich kann mich dem Dank von 'Söldner' nur anschließen und 'Weltreisender' für seine Sichtweise danken.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Lektorin. Förderer.

07.11.2013 um 18:16 Uhr

@ Weltreisender:

Sehr tief gehende Gedanken verknüpfst Du mit meinem fröhlich daherkommenden Text.

Ich erlaube mir, eine Deiner Aussagen ein wenig abwandeln: Demut ist eine sehr schöne edle Geisteshaltung. Dominanz ist eine große Form von Liebe, die ein Mensch einem anderen Menschen  entgegenbringen kann. Und natürlich – wie Du es formuliert hast – umgekehrt. Mit dem Superlativ schönste und größte Art tue ich mich ein bisschen schwer. Aber selbst als zweit- dritt- oder viertschönste Ausdrucksform der Liebe, verdienen diese Facetten nicht karikiert zu werden.

Wölfin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.