Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schreiben - Übungen

Blitzlicht (Staffel 4 - 2): Gehorsam

Dieses Thema ist geschlossen. Du kannst keine Antworten hinzufügen.

1 2 3

nach unten, letzter, zurück

Knurrwolf

Autor.

22.11.2019 um 21:15 Uhr

geändert am 04.01.2020 um 23:23 Uhr

Hallo liebe Schattenzeiler,

auf zur zweiten Runde und damit zum zweiten Thema:

Gehorsam

... kann viele Formen annehmen. Vielleicht geht es in euren Texten auch um das Gegenteil, um das Fehlen von Gehorsam.

Und hier noch einmal die Regeln.

maximal 300 Wörter

keine Geschichte, nur eine kurze Szene

Das ist alles, schreibt euren Text einfach hier in den Thread. Ihr habt eine Woche Zeit für eure Texte und dann schauen wir, was sich angesammelt hat.

Erwartungsvolle Grüße

Knurrwolf

Geschlossen.

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

19.01.2020 um 12:46 Uhr

Das nächste Blitzlicht leuchtet hiermit auf. Danke, Knurrwolf, für die Organisation und Begleitung!

Geschlossen.

19.01.2020 um 14:11 Uhr

Danke Knurrwolf,

Ich hatte gerade meinen kleinen Blitzlichtversuch zum Thema Leder beenden können, hatte die Woche über leider keine Zeit dafür, da sehe ich, dass die Zeit leider schon verstrichen ist. 

Schade!

Hoffentlich schaffe ich es zu dem neuen Thema in dieser Woche. 

Danke für die schönen Vorschläge,

Katika

Geschlossen.

Knurrwolf

Autor.

19.01.2020 um 18:08 Uhr

Vertrauen

Der Wind kam vom offenen Meer und strich über den ankernden Träger. Am Bug des Schiffes, wo man vom Ende des Flugdecks auf die Wellen blicken konnte, stand eine dunkelhaarige Frau. Gekleidet war sie in einen scharlachroten Kimono und einen schwarzen Hakama, dem traditionellen japanischen Hosenrock. Sie gab sich ganz dem Spiel der sanften Brise hin und wandte sich ihm nicht zu, als er zu ihr trat.

"Ich weiß, was du willst", stellte sie mit leiser Stimme fest. "Du willst, dass ich dir gehorche."

"Ich will, dass du mir vertraust", erwiderte Alistair, als er neben sie trat. "Der Admiral findet, dass ich der Richtige für dich bin und sie irrt sich selten in diesen Dingen. Daher hoffe ich, dass du ihrem Urteil ebenso vertrauen kannst."

Überraschung zeigte sich in ihren dunklen Augen, als sie ihn schließlich anblickte: "Ich weiß, dass es meine letzte Chance ist und ich bin ihr dankbar. Aber bevor ich das tun kann, will ich noch etwas wissen. Was wirst du tun, wenn ich dir mein Vertrauen schenke?"

"Mich bemühen, es nicht zu enttäuschen", erwiderte er mit klarer Stimme. "Du hast einiges durchgemacht und es fällt dir daher schwer, erneut das Risiko einzugehen. Niemand will verletzt werden und das ist verständlich, daher will ich dir eines versprechen. Wenn du mir eine Chance gibst, werde ich für dich da sein und dir nicht von der Seite weichen."

Lächelnd reichte er ihr daraufhin seine Hand und suchte ihre Augen mit den seinen: "Die Entscheidung liegt bei dir. Aber ich würde mich sehr freuen, wenn du dich für mich entscheidest. Was sagst du Houshou?"

Eine gefühlte Ewigkeit lang stand sie schweigend da, während sie seinen Blick erwiderte. Schließlich schob sie ihre Hand in die seine.

Geschlossen.

Knurrwolf

Autor.

19.01.2020 um 18:09 Uhr

Danke Leute.

Ich bemühe mich nach bestem Wissen und Gewissen und freue mich über jeden, den es reizt zu blitzen

Geschlossen.

Curiousity

Förderer.

19.01.2020 um 18:36 Uhr

Dann will ich mal bei tragen was mir zu 'Gehorsam' eingefallen ist:

.

.

Ines war eine Spezialistin.

Sie arbeitete in einer Schule für Doms.

Ihre Aufgabe war Gehorsam, also (soweit sie sich damit nicht in Gefahr brachte) genau das zu tun was der jeweilige Dom verlangt hat.

.

In den Übungsstunden mit ihr ging es darum den Doms bei zu bringen eindeutige Anweisungen zu geben, die durchführbar waren und auch zu dem von ihnen gewünschten Ergebnis führten.

Darum gehörte es auch zu Ines' Aufgaben solche Anweisungen möglichst so zu interpretieren, dass das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wurde.

.

Ines wusste dass sie sich in dieser Hinsicht deutlich mehr erlauben konnte als normale Subs, schließlich durften sie ihre 'Lehrlings-Doms' nicht bestrafen. Auch war immer ein Lehrer dabei, der auf sie aufpasste.

.

Nun musste sie zu ihrer nächsten Übungsstunde.

Dort wurde sie von Karl mit zwei Paar Handschellen an Händen und Füßen gefesselt. Kurz danach kam der Schüler 'Master Tom'.

Karl stellte sie einander vor und gab Master Tom einen Zettel mit kurz beschriebenen Aufgaben.

Diese Beschreibungen waren extra so verfasst, dass Dom sie umformulieren musste.

.

Die erste Aufgabe war den Raum zu lüften.

Master Tom: "Ines lüfte den Raum."

Ines schaute Master Tom nur an. In dem Raum gab es vier Fenster und zwei Türen, das musste er schon genauer sagen.

Master Tom war irritiert und wurde langsam gereizt.

Master Tom: "Ines mach das Fenster auf."

Indes schaute Master Tom wieder an, er hatte auch nicht durch eine Geste erkennen lassen welches Fenster gemeint war.

Master Tom schrie: "Du sollst das Fenster aufmachen!"

.

Nun war es Zeit für den Lehrer ein zu greifen und die Übungsstunde für Master Tom war fast vorbei.

Karl fragte: "Ines, warum hast Du das Fenster nicht auf gemacht?"

Ines sagte klar und deutlich: "Welches der vier Fenster soll ich den öffnen?"

Master Tom sah sie beide mit großen Augen an.

.

.

Mein Editor zählt 300 Worte.

Ich bin schon gespannt was Ihr davon haltet.

Geschlossen.

Knurrwolf

Autor.

19.01.2020 um 18:47 Uhr

Meiner zählt etwas mehr, aber das liegt an den komischen Punkt, die dir die Formatierung reingewürgt hat. Du hast ja schon mal gesagt, dass du da Probleme hast beim Einspielen.

P.S: Und ohne meinem Endkommentar vorzugreifen. Nette Geschichte

Geschlossen.

Curiousity

Förderer.

19.01.2020 um 19:06 Uhr

Die Punkte habe ich rein gemacht, damit die Leerzeilen tatsächlich erscheinen.

Das mit dem Quelltext-Modus hat in der Vorschau leider keinen sichtbaren Erfolg gebracht.

In meinem Editor waren die Punkte noch nicht drin, was wohl den Unterschied aus macht.

Und was vor den zwei Leerzeilen oben und nach den Leerzeilen unten steht, gehört ja nicht zum Blitzlicht.

.

P.S: Es freut mich, dass sie Dir gefallen hat.

Geschlossen.

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

19.01.2020 um 19:11 Uhr

Curiousity

Die Punkte habe ich rein gemacht, damit die Leerzeilen tatsächlich erscheinen.

Darf ich mal fragen, wozu der Text Leerzeilen braucht?

Viele Grüße

Jona

Geschlossen.

Curiousity

Förderer.

19.01.2020 um 21:10 Uhr

Ich finde mit Leerzeilen lässt sich der Text strukturieren.

Das mag auch daran liegen, dass in anderen Foren die Abstände zwischen den Absätzen nicht größer als die Zeilenabstände sind. Diese Unterschiede hier sah ich auch erst auf den zweiten Blick.

Gerade bei längeren Texten kann sich das Auge an solchen Absatz-Grenzen 'fest halten', was das Lesen leichter macht.

Insbesondere die Grenze zwischen Blitzlicht und Kommentar wollte ich deutlich machen.

Dazu kommt, dass ich an manche dieser Strukturen einfach gewöhnt bin.

.

Viele Grüße

Curiousity

Geschlossen.

Nach oben, zurück.

1 2 3

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.