BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schreiben - Übungen

Blitzlicht (Staffel 1): Fertig geblitzt

Dieses Thema ist geschlossen. Du kannst keine Antworten hinzufügen.

1 2 3 zurück

nach unten, letzter, zurück

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

11.06.2018 um 00:00 Uhr

Ihr Lieben,

Ihr habt in den vergangenen sieben Wochen verschiedene Szenarien entworfen, habt Euch den schönsten Eurer daraus entstandenen Texte gesucht, habt diesen logisch erweitert und schließlich mit einem passenden Ende oder Anfang versehen. Was für ein gutes Stück Schreibarbeit.

Ihr wisst, dass nicht mehr viel fehlt, um aus Euren vier Fragmenten eine kurze Geschichte zu kitten. Und genau das sollt Ihr jetzt tun. Wenn Ihr möchtet. Es gibt dafür keine Zeitbegrenzung. Falls es eine Woche dauert, ist das schön, wenn es zwei sind, ist es auch nicht schlimm. Feilt an den fast fertigen Texten.

In diesem Thread könnt Ihr Euch untereinander beratschlagen oder Fragen stellen. Bitte postet hier nicht die fertige Geschichte!

Falls Ihr Eure Geschichte vollendet, mit ihr zufrieden seid und falls Ihr glaubt, sie könnte auf die Schattenzeilen passen, erinnert Euch an den Textupload: Link.

Ich bin gespannt!

Viele Grüße

Jona

Geschlossen.

Kaoru

Autor.

11.06.2018 um 06:40 Uhr

Hm, es fällt jetzt schwer wirklich überrascht zu sein. Obwohl du natürlich noch die zweite Möglichkeit hättest nehmen können

Auf jeden Fall wird es sehr interessant zu sehen, auf welche Art wir unsere Werke vervollständigen. Allerdings habe ich dazu gleich eine Fragen und hoffe, dass ich damit nicht nur meine eigene Neugier befriedigen werde.

Müssen wir die bisherigen Fragmente in der vorliegenden Form verwenden oder dürfen wir sie entsprechend erweitern? 300 Worte sind zwar gut für eine Übung, aber der eine oder andere Satz verdient sicherlich noch etwas Überarbeitung/Aufpolsterung/ect Mitunter haben wir etwas gekürzt, nur um auf die 300 Worte zu kommen, dass wir nun gerne wieder einfügen würden.

Und uns allen wünsche ich gleich noch viel Erfolg beim Kitten

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Geschlossen.

dienerin

Autorin.

11.06.2018 um 10:40 Uhr

Danke Jona

Für die Aufgabe. 

Ich gehe davon aus, dass man auch die vorherigen Teile  so modifizieren kann, das der Text  stimmig wird, oder? 

Und auch ich gehe davon aus, dass die 300 Zeichen nicht mehr relevant sind.  Oder? 

Gutes schreiben

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Geschlossen.

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

11.06.2018 um 11:21 Uhr

Kaoru

Ich gehe davon aus, dass wir das nochmal überarbeiten dürfen/ sollen. Spart dem Jona sicher Arbeit, das kann er unmöglich ablehnen.

Ich hingegen suche grad ganz verzweifelt mein viertes Fragment.

um aus Euren vier Fragmenten eine kurze Geschichte zu kitten

Relijon jut, Mathe schwach, würde meine Mutter sagen

Wobei - zählen is ja nich Mathe. Also alles gut.

Oder es liegt bei mir an mangelnder Ordnung. Wundern täte mich das nich.

Auf jeden Fall bin ich auch sehr gespannt, was wir hier so zaubern. Wird bei mir freilich noch ein bisschen dauern, denn die Deadline für BDSM und Geld ist schon bald und ich hab gerade mal ne Rohfassung. In Einzelteilen.

Wünsche Euch allen viele gute Ideen

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Geschlossen.

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

11.06.2018 um 11:34 Uhr

Ihr Lieben,

es gibt in der letzten Runde keine Auflagen mehr.

Ihr könnt so viele Wörter schreiben, wie Ihr möchtet.

Die bisherigen Fragmente können beliebig verlängert, angepasst, umgeschrieben werden.

Für die Blitzlichter waren die Beschränkungen notwendig, jetzt sind sie es nicht mehr.

Zahl der Fragmente: Erstes Blitzlicht, Nachgeblitzt, Anfang und Ende. Du hast völlig Recht, hanne, da sind nur drei Fragmente, wenn man nicht das notwendigerweise noch zu schreibende Fragment aus Anfang oder Ende - je nachdem, was noch fehlt - hinzurechnet. (Das war übrigens die zweite Option, dieses Fragment schreiben zu lassen.)

Glücklicherweise ging es hier aber auch nicht ums Rechnen, sondern um die Erkenntnis, dass man in kleinen Etappen und ohne zu großen Zeitaufwand Geschichten erfinden und entwerfen kann.

Viele Grüße

Jona

Geschlossen.

dienerin

Autorin.

11.06.2018 um 21:36 Uhr

Danke Jona

für die Erläuterungen

Wobei ich aus meiner bisherigen Erfahrung einfach mal dazu lege,

dass es einen Unterschied macht, ob es eine Schreibübung ist (die nicht an den Lektoren vorbei muss)

oder ob es eine Geschichte werden soll

Ich schaue aber mal, was ich hinbekomme.

Gutes Gelingen euch allen

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Geschlossen.

Meister Y

Autor.

19.06.2018 um 12:32 Uhr

geändert am 19.06.2018 um 12:34 Uhr

Hallo zusammen,

ich hatte gehofft, hier schon mal die eine oder andere Idee zu lesen aber, nichts....

Ganz ehrlich, ich weiß im Moment auch nicht so recht, wie ich aus den drei (plus eins  ) Textstücken wirklich eine Geschichte zusammenbekommen soll. Ich werfe aber mal ein Ende in den Ring, vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen. Daher heißt es wieder:

Bis auf' s Blut

Auf den linken Unterarm gestützt, den mit einem Pflaster versehenen Daumen abgespreizt, schaute Karla Uwe beim Schlafen zu. Ruhig atmend lag er auf der Seite, schlief fest.

Karla gingen Gedanken durch den Kopf, die sie nicht einschlafen ließen. Sie hatte es auf dem Bauch liegend versucht, spürte aber sofort die Decke auf ihrem Po. Sie hatte versucht, sich auf den Rücken zu legen, sich aber sogleich wieder umgedreht. Tief hatte sich der Rohrstock in ihre Pobacken gebrannt, spürbare Spuren hinterlassen. Karla hatte jede Sekunde des Abends genossen,  besonders aber den Moment, als Uwe sie von hinten mit seiner Härte ausfüllte, sein Becken gegen ihre glühenden Pobacken presste, nach wenigen harten Stößen tief in ihr explodierte. Minutenlang hatten danach beide schwitzend übereinander gelegen, die Nähe, den Augenblick genossen. Wortlos, einfach nur so.

 

Das gemeinsame Kochen, das gemeinsame Essen hatte ungemein Spaß gemacht, ging mit Neckereien, Bemerkungen und dem Wissen einher, dass Abende wie dieser rar waren.

 

Wie lange beide so dagelegen hatten wusste Karla nicht mehr, irgendwann wurde die gebeugte Stellung über der Sessellehne unbequem, Uwe einfach zu schwer. Ein bisschen räuspern hatte ausgereicht, das Uwe aufstand, Karla auf den Rücken küsste und sie danach in die Dusche zog. Auch diese Momente hatte es ewig nicht gegeben. Gegenseitiges einseifen, streicheln, lachen.

 

Kurz strich Karla Uwe mit dem rechten Zeigefinger über den Rücken, sah schmunzelnd, wie er reagierte ohne dabei aufzuwachen. Dann schlug sie die Decke zurück und stand auf. Blieb nackt kurz vor dem großen Spiegel stehen, der vom Mondlicht dürftig erleuchtet wurde. Betrachtete lächelnd ihren geschundenen Po, den Uwe nach dem Duschen eingecremt hatte. Karla holte ihr halbvolles Rotweinglas, ging auf die Terrasse, lehnte sich mit dem Rücken gegen die Hauswand. Das Gewitter war vorbei, langsam trockneten die Steine. Karla nahm einen kleinen Schluck und schaute nachdenklich in den Mond.

P.S. Bevor jemand fragt, lege ich gleich ein Geständnis ab. Das Ende hatte ich in vorauseilendem Gehorsam vorbereitet  .

 

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Geschlossen.

19.06.2018 um 13:52 Uhr

Danke Meister Y, 

du hast eine tolle Geschichte geschrieben. Der Ausklang des Abends ( das Ende) ist stimmungsvoll und  romantisch, wie ich finde.

( vorauseilender Gehorsam sei dank )

Geschlossen.

Meister Y

Autor.

19.06.2018 um 19:46 Uhr

LePapillon: Schön, dass Dir das Ende gefallen hat. Irgendwie liegen trotzdem vier Puzzleteile vor mir, ohne sich zu einem Ganzen zu fügen  .

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Geschlossen.

Kaoru

Autor.

19.06.2018 um 20:27 Uhr

Meister Y: Da ich gerade versuche meine Fragmente zu vereinen, kann ich dir als Tipp nur meine Erfahrung anbieten. Ich hab die Fragmente in einer Datei als Drei (oder in deinem Fall Vier) Akte vereint. Dann bin ich hergegangen und haben jedes einzelne Fragment überarbeitet. Im Schreiben kam mir dann die Idee, wie ich das ganze zu einer runden Geschichte vereinen könnte bzw. was noch fehlt um eine solche zu schaffen. Und jetzt "quäle" ich mich durch die Vollendung.

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Geschlossen.

Nach oben, zurück.

1 2 3 zurück

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.