BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schwatz - Ledersofa

BDSM-Knigge

nach unten, letzter, zurück

Nachtasou

Autor.

25.05.2016 um 21:08 Uhr

In meinem Alter kommt die Eigenschaft „wüst“ im Zusammenhang mit Sexualität schon gefährlich nah an eine Mehrdeutigkeit heran. Da sind zunehmend andere Talente gefragt.

(ich muss jetzt dieses „*g“ nachtragen, sonst nimmt mich noch die falsche Person ernst)

Gibt es eigentlich so etwas wie einen BDSM-Knigge?

Was dürfen Sub, Dom, Top, Bottom, S&M an Umgangsformen erwarten? Hilft er ihr auf´s Andreaskreuz? Zahlt M die Nadeln? Wer macht den Antrag zum D/S-Verhältnis?

Gibt es Abweichungen zum Stino-Knigge?

Sag jetzt keiner, das weiß man doch; fast jeder recherchiert und sucht nach Konventionen wenn er sich fragt „Ich glaub ich bin pervers, wie geht das? Ohne gleich in den erst besten Fettnapf zu treten?“

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

eileen

Autorin.

25.05.2016 um 22:16 Uhr

Also ich würde sagen, gerade beim kennenlernen und den ersten Treffen weicht es wirklich nicht so sehr vom Stino-Knigge ab.

Man kommt ins Gespräch, interessiert sich für einander oder eben nicht, versucht so viel wie möglich über den anderen in Erfahrung zu bringen und speichert im Hinterkopf gleich mal, welche Informationen einen gut in den Kram passen und welche weniger. 

Am Anfang würde ich dem Gegenüber auch als Frau und Mensch begegnen, mit der Höflichkeit und dem Respekt, den auch im Alltag jeder von mir erwarten kann. Wenn es dann so gut passt, dass man wirklich in die Konstellation Dom/Sub kommt, hat man über viele Wünsche und Vorstellungen, was das Miteinander und Verhalten angeht schon gesprochen und tut das auch, wenn bestimmte Situationen auftreten, immer tiefgehender.

Und da sowieso jeder unterschiedliche Vorstellungen von den "richtigen" Umgangsformen hat, dürfte das bei den Einzelnen auch ziemlich verschieden sein.

Wie bei fast jedem Thema bei Beziehungen und Zwischenmenschlichen ist Kommunikation sehr wichtig und Fettnäpfchen entstehen gerade dann, wenn man versucht alles richtig zu machen und dem Anderen von der ersten Minute an beweisen möchte, dass man der/die Dom/Sub schlechthin ist und dementsprechend auf alles perfekt reagieren kann. 

Nicht zu viel nachdenken oder sich Druck machen, einzelne Sachen angehen, wie man es für richtig hält und wie es einem Selbst entspricht und Rücksprache miteinander halten, dann passt es schon.

Signatur

Das Leben ist viel lustiger, wenn man sich selbst nicht so ernst nimmt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.