BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Aller Anfang...

Kurz-Url: http://szurl.de/f3808 | Facebook | Twitter

Den Partner heranführen

nach unten, letzter, zurück

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

03.01.2014 um 14:58 Uhr

nicht verifiziert

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde Dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

03.01.2014 um 15:29 Uhr

Hallo Bellatia!

Ein Patentrezept wird es nicht geben, und so würde ich vorschlagen, gerade (aber nicht nur) beim ersten Mal mit allen Sinnen wachsam bei Deiner Freundin zu bleiben. Wenn sie sich hingibt, übernimmst Du die Verantwortung für sie. Wenn Ihr schon über Tabus gesprochen habt, ist das gut, Verschiebungen sind aber noch immer möglich, sodass eventuell ein Safeword nützlich ist.

Aus meinen eigenen Erfahrungen heraus würde ich Schritt für Schritt vorgehen: Also nicht gleich beim ersten Mal fesseln, Augen verbinden und vielleicht sogar noch knebeln.

Und auch wenn es paradox zu sein scheint: Dass Du verunsichert bist und um Rat suchst, ehrt Dich als verantwortungsbewusste Partnerin. Es ist noch kein Dom vom Himmel gefallen (auch wenn manche das gerne von sich behaupten und zwar unabhängig vom Geschlecht), bei der Dom- und Subwerdung ist viel zu erfahren, zu lernen und es darf auch gerne einmal dabei gelacht werden.

In diesem Sinne wünsche ich Dir und Deiner Liebsten Spaß und Erfolg.

Wölfin

PS: Was für ein schöner Grund für ein Neujahrsgrinsen im Gesicht!

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

03.01.2014 um 15:43 Uhr

Hallo Wölfin!

Vielen Dank für deine Antwort!

Natürlich will ich nicht, dass gleich das erste mal daneben geht, deshalb vielen Dank für den Tipp auf das fesseln zu verzichten, denn das hätte ich wohl gemacht.

An ein safeword habe ich auch schon gedacht. Auch das verschieben ihrer Grenzen wird für mich in der ersten Session tabu sein. 

Ich würde ihr gern zeigen, wie es sein kann, wenn sie die Kontrolle an mich abtritt, ohne ihr dabei schmerzen zuzufügen(denn das ist ein Thema, über das sie sich noch nicht klar ist) aber wie ich das mache, darüber bin ich mir noch nicht im klaren.

Deshalb wäre ich auch über Tipps und Anregungen dankbar, die mir in einer solchen soften Zusammenkunft hilfreich sein könnten.

PS: ja das war ein toller Grund, vorallem, weil alle anderen sich heute noch fragen, was mir das lächeln ins Gesicht gezaubert hat  

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin.

03.01.2014 um 17:16 Uhr

Hallo Bellatia

wenn ihr, wie da sagst viel miteinander sprecht, dann sprecht einfach auch darüber wie sie es sich vorstellen kann zu Beginn.

Fesseln, kann man ja auch auf sehr unterschiedliche Art und Weise,

von lockeren Anfangsübungen bis fest verschnürt

von spielerisch bis fest gebunden

Ich denke ausprobieren, sprechen, testen hilft sehr weiter

Und

zum Thema Fesseln wäre ja auch zu überlegen ob man gemeinsam einen Kurs mitmacht, der euch beiden zeigt wie es gehen kann.

Ich habe das mal mit meinem Gebieter als Spankingkurs gemacht und als echte Bereicherung erfahren

Und wenn du ansonsten mit der Aufmerksamkeit dran gehst, die du in Bezug auf deine Freundin ausstrahlst, scheint es mir das ihr Wege findet

Ich wünsche euch einen guten gemeinsamen Weg

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

03.01.2014 um 18:10 Uhr

Vielen Dank für die Antwort Dienerin!

Ja dann werd ich sie wohl heut Abend wenn sie nach Hause kommt mal ausquetschen 

Nein ernsthaft... Vielleicht schreibt sie mir ja mal ihre Erwartungen, ich weiß dass ihr das Schreiben in dem Falle leichter fallen wird.

Nochmal vielen dank für eure aufmunternden und hilfreichen antworten!

Und das mit dem Kurs werd ich mal recherchieren!

Liebe Grüße

Bellatia

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

03.01.2014 um 21:48 Uhr

Hallo Bellatia,

da schon Vieles richtig gesagt wurde, füge ich an:

Hol sie hierher. Lest gemeinsam dies und das, schnappt dabei gegenseitig Eure Gefühle (und eventuelles Glitzern in den Augen) auf. So findet Ihr nicht nur Ideen für erste Gehversuche, sondern auch Gemeinsamkeiten.

Auch von mir der Rat: Langsam anfangen. Nicht beim ersten Mal alles wollen. Ruhig Dinge beiseite legen, auch wenn sie locken. Lieber zu früh aufgehört als zu spät. Erstes macht Lust auf mehr, zweites dagegen kaputt.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

ungewiss

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

03.01.2014 um 23:02 Uhr

Hallo Bellatia,

Ich finde es großartig, dass so viel Voraussicht und Sorgfalt in euer erstes Spiel/eure erste Session investierst. Für mich war es bei den ersten Schritten als Sub ganz wichtig, dass ich nicht das Gefühl hatte, riesige Erwartungen erfüllen zu müssen. Das geht in die gleiche Richtung wie die Ratschläge, es langsam angehen zulassen und nicht alles gleich beim ersten Mal ausprobieren zu müssen. Wichtig ist dabei nur: Sag das deiner Liebsten auch! Mach ihr klar, dass ihr gemeinsam allererste Schritte geht und also auch gemeinsam erst entdecken müsst, welche Spielarten euch liegen. Nur wenn sie sicher sein kann, dass sie dich nicht enttäuscht, wenn sie etwas abbricht, etwas (noch) nicht will, kann sie sich auch fallen lassen und die neuen Eindrücke und Gefühle wirklich genießen.

Und vielleicht hilft es euch ja auch, wenn du sie auch während des Spiels immer wieder um Feedback bittest. Das kann man ja geschickt in das Spiel einbauen, zum Beispiel mit den Ampelcodes. Wir benutzen die zwar nicht, ich finde sie aber eine sinnvolle Erfindung (du fragst deine Freundin bei neuen Dingen oder solchen, bei denen du unsicher bist, wie sie sich damit fühlt. Antwortet sie mit Grün, ist alles prima und du kannst weiter machen wie bisher. Bei Rot ist das Spiel sofort beendet, bei Gelb schaltest du einen Gang zurück.)

Viel Spaß beim Ausprobieren

ungewiss

Signatur

Nur wer träumt, kann Großes erreichen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Fördermitglied.

04.01.2014 um 00:18 Uhr

Hallo Bellatia,

erst einmal möchte ich Dir danken, das Du uns so tief in Deine Gedanken schauen lässt.

Ich finde es großartig, wie Du Dich mit dieser Art des Liebesspiels auseinandersetzt.

Eure wichtigste Voraussetzung ist Vertrauen in den Partner. Sie muss darauf vertrauen, dass Du nur tust, was Du verantworten kannst und Du musst darauf vertrauen, dass Deine Freundin Dir signalisiert, ich fühle mich nicht mehr wohl - oder ich bin verunsichert.

Jonas Rat dürfte in dieser Hinsicht auch sehr wertvoll sein.

Ich finde sanftes Fesseln für einen Einstieg nicht verkehrt. Seidentücher um die Handgelenke und diese dann über dem Kopf befestigt, geben ihr zwar das Gefühl gebunden zu sein, aber sie lassen ihr auch den Spielraum, den sie für das erstemal braucht. Stell Dir vor, sie liegt bäuchlings auf dem Bett.

Weise sie an die Augen geschlossen zu halten und beginne sie zu streicheln, mal mit den Fingerspitzen, mal mit der Hand und vielleicht nutzt Du auch mal eine Feder - oder Zahnbürste. Lass sie einfach spüren, wie unterschiedlich sich Berührungen anfühlen können.

Ich wünsche Beiden viel Gefühl.

Signatur

wir lesen uns Ambi

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

04.01.2014 um 16:21 Uhr

Ich kann mich gar nicht genug bei euch bedanken!

Mit euren Worten nehmt ihr mir die Angst alles falsch zu machen 

Ich freue mich schon auf den Abend, wenn ich meinen Schatz zu Hause empfange und ihr ins Ohr flüstere:" für die nächste Stunde gehörst Du mir"

Vielen Dank für eure Ratschläge, ich werde weder von ihr noch von mir zu viel erwarten.

Sie freut sich übrigens wohl auch schon sehr, denn seit gestern reizt sie mich unentwegt. Macht Anspielungen und verweigert mir die ein oder andere Bitte mit einem grinsen im Gesicht

Das AmpelSystem hatte ich übrigens auch schon im Sinn, und als ich es ihr vorgeschlagen habe meinte sie auch, dass ihr das sehr viel mehr bringen würde als ein einfaches codewort. So muss sie nicht zwischen den extremen entscheiden ob wir weiter machen oder alles sofort abrechen.

Ich bedanke mich noch einmal für die zahlreichen Tipps. Jetzt gehe ich viel sicherer an die Sache heran.

Bellatia

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin.

04.01.2014 um 18:41 Uhr

Ich wünsche euch einfach mal viel Freude aneinander

Vertrauen um Umgang und eine gute gemeinsame Aufmerksamkeit

Danke, dass du uns einbezogen hast und uns damit viel Vertrauen geschenkt hast

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.