BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Ledersofa

Kurz-Url: http://szurl.de/f2510 | Facebook | Twitter

Zusammenhang von BDSM, Masturbation und Asexualität

nach unten, letzter, zurück

11.02.2011 um 09:51 Uhr

geändert am 11.02.2011 um 12:40 Uhr

nicht verifiziert

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde Dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

11.02.2011 um 14:33 Uhr

Hallo Bittersüßer Nachtschatten,

das klingt ja beinahe schon philosophisch...

Interessant finde ich, dass jeder seinen eigenen Reim auf die Leidenschaft zu finden sucht - und auch Du hast in Deinen Überlegungen gleich mehrere Varianten genannt. Das stärkt im Grunde Deine Vermutung, dass Kreativität eine große Rolle spielt.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

14.02.2011 um 21:56 Uhr

Hallo Jona,

Philosophie ist ja nicht nur für Professoren, sondern beginnt im Alltag in dem Moment, wo die Dinge eben nicht mehr selbstverständlich sind und man über sich und die Welt Gedanken macht. Mich wundert immer wieder bei Themen-Foren wie diesem über BDSM oder anderen über Asexualität oder Masturbation, wie sicher sich die Leute ihrer Veranlagung sind und gar nicht mehr fragen sondern eher Gleichgesinnte suchen, um Rückhalt zu finden. Daher gibt es wohl wenig Resonanz auf dieses Posting - und um so mehr freue ich mich über Deines

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

14.02.2011 um 23:50 Uhr

Hallo Bittersüßer Nachtschatten,

ich denke, es ist ein überall zu bemerkender Umstand, dass Diskussionen mit tieferem Sinn nicht ganz so lebhaft sind wie ungezwungenes Geplauder. Kommt hinzu, dass Dein Ausgangsposting hinter dem Jugendschutz liegt und es daher nicht allen einsehbar ist (was aber seine Berechtigung hat).

Und: Wer hinterfragt schon gerne seine Fantasien... Die Menschen, die hierher finden, haben sich (denke ich) zum größten Teil mit ihren Fantasien, Veranlagungen und Träumen arrangiert, sonst wären sie nicht hier. Sie suchen eher Futter für's Kopfkino und nicht die Frage, aus welchem Grund sie überhaupt solches Kino mögen. Und leider ist ein ganz großer Teil so furchtbar schreibfaul... Dabei ist es das von Dir angesprochene Thema wirklich wert, darüber nachzudenken. Weil es eben doch nicht alles selbstverständlich ist.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.