BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Forum - Schwatz - Beziehungen

Kurz-Url: http://szurl.de/f1805 | Facebook | Twitter

Aus Gor....

nach unten, letzter, zurück

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

17.09.2009 um 14:42 Uhr

Zur Zeit lese ich die Geschichten von Gor. Dabei fiel mir ein Satz besonders auf:

" Es gibt wenige Männer die ihre Sklavin demütigen, und wirklich Gefühle für sie empfinden. "

Ich denke dieser Satz sagt vieles aus

Miezele

Irgendwie, irgendwo, irgendwann............. Alles was du tust rächt sich irgendwann, vergiss das nie!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gryphon

Autor. Vereinsmitglied.

17.09.2009 um 20:11 Uhr

Gor ist schon eine etwas spezielle Angelegenheit, ich persönlich kann mit dem ganzen starren System nur wenig anfangen. Und so sehe ich auch die Aussagen, die in diesem Zusammenhang getroffen werden.

Liebe Grüße von Gryphon

In tiefer Brust des Zornes Glut,

die hält uns warm trotz alledem!

Ferdinand Freiligrath, 1848

Signatur

Ein Gentleman sollte alles ausprobiert haben - außer Inzest und Volkstanz.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

katalina

Autorin.

05.09.2010 um 23:40 Uhr

Ich fand den Gor-Reigen ganz interessant, vor allem die Idee, die dahinter steckt. Zum einen ist die deutsche Übersetzung jedoch stark zensiert, zum anderen wünschte ich ein besserer Autor hätte diese Idee literarisch verpackt.

Was den angesprochenen Satz angeht, mietzele, was möchtest du uns damit sagen?

Signatur

LG katalina - "Wir sehen die Dinge nicht wie sie sind - wir sehen sie wie wir sind." - (Anais Nin)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

sinna

Autorin.

06.09.2010 um 13:21 Uhr

Ihr Lieben,

die Gor Bücher an sich sind zugegebenermassen platt.

In Anbetracht der Tatsache, dass dieser Mann studiert hat und intellektuell so einiges zu bieten hat, könnte man mehr erwarten.

Ausserdem hat er mit Devotion und Dominanz persönlich sehr wenig zu tun gehabt.

Seine Vergewaltigungsszenen und seine etwas kindliche Vorstellung im Hinblick auf weibliche Sexualität kommentiere ich hier weniger.

Um einiges interessanter wird die Sache wenn man sich die Ansichten von Phil hierzu zu Gemüte führt.

Früher hat er hier Artikel geschrieben. Nun ist er inzwischen seit fast genau zwei Jahren tot.

Er verstarb in den Armen seiner Sklavin berit.

Er machte sich viele Gedanken zum Thema Gor, Hingabe, Demut und Demütigung.

Eine romantische Verklärung für die einen, eine erstrebenswerte Art zu leben für die anderen.

Sowohl John Norman als auch Phil polarisierten sehr gern.

Bei einer dominanten Frau vergaß nur jemand, einen Kragen anzulegen.

Bei diversen Frauen trifft dies wohl zu.

Es erscheint also sinnvoll, sich seine eigene Meinung hierzu zu bilden und wie bei allen Dingen sollte man nicht vergessen: Man sollte sich seine Dinge aus allem herausziehen und geniessen.

Alles Liebe,

sinna{A}

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

30.07.2011 um 20:14 Uhr

Moin

Habe zwar noch keine Bücher über dieses Gor gelesen - aber hatte mal im Netz Kontakt zu einer Frau , die sich als Sklavin bezeichnete und nach diesem Buch real leben wollte ... was sie beschrieb ... naja - jeder/jedem das seine ... aber mir wurde doch schon mulmig. Da gibt es keine Berührungspunkte ... also lasse ich dieses Buch auch Buch sein.

Gruß Bernd

Signatur

" Freiheit liegt jenseits der Mauern, die wir uns selbst errichten . Nichts ist so wie es scheint und doch ist alles so wie es ist. "

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

sapira

Autorin.

20.10.2011 um 17:37 Uhr

Gor...ein schwieriges Thema, mit dem ich seit fast einem Jahr immer mal wieder konfrontiert werde. Ich bin seitdem im D/s Zirkel von Gerrit und adira, die schon lange versuchen, nach den Vorgaben zu leben. In den letzten Monaten haben sie einen Film darüber gedreht, einen Trailer gibt es bereits, der Film wird wohl nächstes Jahr erscheinen.

Viele diskutieren in unserem Zirkel darüber und die Meinungen sind da sehr geteilt. Für mich ist es fantasy, mehr nicht, danach kann ich nicht leben und will ich auch nicht. Aber einzelne Elemente sind interessant, wobei ich allerdings gestehen muss, dass ich immer nur einzelne Passagen mal gelesen habe, das, was ich halt im Internet darüber finde. Das Ganze zu lesen ist mir einfach zu langweilig und öde, es gibt Spannenderes

Ja, Berit und Phil....durch sie habe ich vor Jahren das erste Mal was dazu gelesen.

Signatur

"Wenn der Wind der Veränderung weht - bauen die Kreativen Windmühlen, die Furchtsamen Mauern." Chinesisches Sprichwort

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin.

20.10.2011 um 18:38 Uhr

ich habe die Bücher nicht gelesen,

nur mal stippvisitenmässig im Internet was angelesen, als der eine oder dominante Mensch mit dem ich zu tun hatte, die Bücher ansprach

auch die Seite von gerrit und adira habe ich schon gesehen, empfinde es aber sehr extrem und eher als Ausnahme

Die eine oder andere Stellung sollte/musste ich schon mal ausprobieren, wobei wir sie sicherlich etwas moderater verwenden als ursprünglich gedacht oder vorgesehen

Meine Welt ist es nicht, zu sehr Fantasy

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.