BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Forum - Treffpunkt - Veranstaltungen

Kurz-Url: http://szurl.de/f172 | Facebook | Twitter

Rückblick zum 1. Salon Noire - Kunst und Sünde im Grande Opera (10.6.06)

Dieses Thema ist geschlossen. Du kannst keine Antworten hinzufügen.

nach unten, letzter, zurück

Rose Kane

Autorin.

13.06.2006 um 19:32 Uhr

geändert am 13.06.2006 um 19:57 Uhr

Hier gibt es für Veranstaltungsrückblicke noch keine geeignete Rubrik. :( Deswegen setze ich das hier mal direkt rein.

Wenn einer der erwähnten Künstler/-innen mal in eurer Nähe auftreten und/oder Werke (jeglicher Art *g*) von sich zum Besten geben sollte, GEHT hin! ... );°)

Gruß

R.K.

----

»Hängen geblieben«

Auch ich bin am Samstag das erste Mal im Grand Opera gewesen.

Und ich muss sagen ...

Die liebevolle, detailreiche und kreativ individuelle Innenausstattung des Clubs hat mich positiv überrascht. Die Freundlichkeit des Barpersonals empfand ich als angenehm. Die Sanitären Anlagen sowie auch die Spielmöglichkeiten erschienen mir gepflegt und geräumig. Man spürte förmlich, dass die Betreiber viel Herzblut und Energien in ihre Sache investieren. Respekt! ):°)

Die dargebotenen Texte, Bilder & Songs schafften es, mich zu fesseln. Keine leichte Kost für einen geselligen und vielleicht auch lustvollen Abend. Kein Fastfood. Aber eine Kost, die im Kopf hängen bleibt und auch noch im nachhinein die Gedanken beschäftigt. Ich mag das.

Zu Leander & Julietta brauche ich wohl nicht mehr groß was schreiben. Denn ihre Arbeiten habe ich schon im Veranstaltungsrückblick ihrer Stuttgarter Lesung auf dem SZ-Stammtisch »Dunkler Süden« (am 5. Mai 2006) ein wenig eingehender rezensiert. (Der findet sich zum Beispiel in der versklavten Zentrale unter Veranstaltungsrückblicke. *g* SZ heißt hier nicht sondern Sklavenzentrale. ... Ja, ja ... );°))

Obwohl mir Französisch immer ein Rätsel bleiben wird, haben mich Libertins Chansoninterpretationen, die er vorwiegend in jener Sprache - Gitarre spielend - vortrug, berührt. Sicher, ich bin keine Fachfrau, was die Theorie oder die technische Analyse einer musikalischen Darbietung (und so) angeht. Ich erlebe Musik beziehungsweise deren Liedtexte eher emotional. Und genau auf dieser Ebene hat mich Libertins Art glaubwürdig angesprochen. Seine Stimmgewalt tat - für meinen Geschmack - ihr übriges ...

Nichtsdestotrotz möchte ich dir, Libertin, für deine nächsten Auftritte eine Kleinigkeit ans Herz legen. Denn ich bin sicherlich nicht die Einzige, die der augenscheinlichen Muttersprache des Chansons (Ausnahmen wie zum Beispiel die Knef(?) bestätigen die Regel? *gg*) nicht mächtig ist. Wie wäre es zum Beispiel, genau jene fremdsprachlichen Texte für den unwissenden Zuhörer vorher noch etwas mehr beziehungsweise überhaupt auf Deutsch zu erläutern? Ich bin mir ziemlich sicher, dass du so noch größeren Zuspruch in einem hauptsächlich deutschsprachigen Publikum bekommen könntest.

Das Klavier als ein »Schlaginstrument« zu betrachten, kann ich jetzt nachvollziehen. Sascha Mersch! Er führte mir seinen Slogan an diesem Abend real vor Augen.

Mit dem Vortrag der Vertonungen einiger Texte von Simone Maresch (Apollonia) und Leander Sukov bildete er am Samstag - für meine Begriffe - das musikalische Gegengewicht zu Libertin. Zwar ebenso emotional wie dieser, aber manchmal im Gegensatz zu ihm rau und ruppig. Bedingungslos, ja fast existenziell. Unmissverständlich. Polarisierend? ...

Gewöhnungsbedürftig aber im Endeffekt saugut. *gg*

Zwischendrin und doch nicht nur der Pausenknüller schlechthin: Vladi ...

Die Auswahl seiner Fotografien, Zeichnungen und Computergrafiken - im Rahmen einer Präsentation per Beamer - bildete eine gelungene Ergänzung zu den musikalischen und textlichen Beiträge an diesem Abend. Ich persönlich fand zum Beispiel die kleine Comicserie mit dem Henker herrlich skurril. Die hat mich am meisten amüsiert.

Insgesamt füllte das Programm gute 2,5(?) Stunden des »Salon Noire«. Ein - den Besucher ziemlich fordernder - großer »Brocken« an Kunst und Kultur für ein Partykonzept, das auch der Sünde und Lust ihren gebührenden Raum geben will. Eine junge und mutige Partyreihe, der man, wie ich finde, eine Chance geben sollte, zu reifen und sich zu etablieren.

Ob nun die leider etwas abgelegene Lage des Clubs oder die unumstößliche Tatsache der Fußball-Weltmeisterschaft oder das nach langer Zeit mal wieder herrliche Sommer-Sonnen-Wetter »Schuld« daran gewesen sind, dass dieser erste Salon zum Leidwesen seiner Organisatoren weniger, als erwartet, besucht wurde, mag ich hier nicht genauer beurteilen. Ich vermute aber mal, die Summe daraus wird es wohl gewesen sein.

Für alle diejenigen unter euch, die es am Samstag aus irgendwelchen Gründen nicht ins Grand Opera geschafft haben oder nun neugierig geworden sind *gg*: Ihr könnt diese und noch einige andere Akteure am 15. Juli erneut in Köln auf der »Gala der Sinne« in »geballter Ladung« erleben.

Bis zum nächsten Mal! );°)

Eure Rose Kane

Weitere Informationen zur angekündigten Gala findet ihr auf der dazugehörigen Veranstaltungshomepage:

Link (Gala-der-Sinne)

Näheres über die einzelnen Akteuren des »Salon Noire« vom 10. Mai 2006 findet ihr auf den folgenden Seiten:

Link (Leander Sukov)

Link (Libertin)

Link (Atelier Vladi)

Link (Sascha Mersch)

Und das Grand Opera präsentiert sich hier:

Link

Signatur

---- ~ r.k. ~

Geschlossen.

Engelchen

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

18.06.2006 um 23:47 Uhr

DANKE ROSE für den Rückblick...

Ich hoffe es kommen noch viele weitere Rückblicke von verschiedenen Veranstaltungen. Das regt vielleicht den einen oder anderen an, selbst tätig zu werden.

Liebe Grüße

Engelchen

Signatur

Das Leben ist das was einem zustößt, während man auf die Erfüllung seiner Träume wartet.

Geschlossen.

Rose Kane

Autorin.

27.06.2006 um 09:32 Uhr

bitte, bitte, keine ursache ... );°) ...

Signatur

---- ~ r.k. ~

Geschlossen.

Nach oben, zurück.

 

Möglichkeiten für dieses Thema

Du kannst keine Möglichkeiten nutzen, da Du nicht als Nutzer angemeldet bist.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.