Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - BDSM - BDSM-Beziehungen

Ansteckung ...

Thema geschlossen. Es ist kein neuer Beitrag möglich.

nach unten, letzter, zurück

Gelöscht.

12.06.2009 um 14:21 Uhr

Hallo zusammen,

 

mit einer sehr lieben Freundin komme ich zur Zeit nicht klar. Ich weis nicht was ich ihr raten kann - soll.

Sie ist krank und hat sich über diese Krankheit, ihre Entstehung, Verbreitung und Auswirkungen an vielen Stellen erkundigt.

So ruft diese Erkrankung verschiedene weitere Erkrankungen hervor.

 

Kurz: die Hauptursache dafür ist die Übertragung durch Geschlechtsverkehr. Vorwiegend anal. Da sie dies mit ihrem Dom ausgelebt hat befürchtet sie dass er Überträger ist bzw. war.

Denn er hat

Einerseit müsste sie alles mit ihrem Arzt besprechen, andererseits weis sie einfach nicht weiter. Sie weis dass er an mehr als einer dieser Folgeerkrankungen litt bzw. leidet.

 

Ich habe ihr gesagt dass ich hier in einem BDSM Forum darüber schreiben werde. So kann sie verschiedene Meinungen erfahren. Vielleicht hilft ihr das bei ihrer Entscheidung.

 

Gruß Miezele

 

Irgendwie, irgendwo, irgendwann............. Alles was du tust rächt sich irgendwann, vergiss das nie!

Hat die Community verlassen.

nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Korrektor. Teammitglied.

12.06.2009 um 14:42 Uhr

Hallo miezele!

 

Einerseit müsste sie alles mit ihrem Arzt besprechen, andererseits weis sie einfach nicht weiter.

Meinst Du damit, dass sie sich nicht traut, mit ihrem Arzt darüber zu sprechen?

 

Liebe Grüße

Jona

 

nach oben

Gelöscht.

12.06.2009 um 16:50 Uhr

Hallo Jona,

 

ja sie traut sich wohl nicht über BDSM mit dem Arzt zu sprechen. Einiges deutet darauf hin dass ihr Ehemaliger weis dass er diese Erkrankung hat. Und dennoch ungeschützt Verkehr hatte!

 

Ich denke sie weis dass ihr Arzt etwas dagegen unternehmen würde. Einerseit kann ich sie verstehen, andererseits sollte sie für sich und andere, die er noch anstecken könnte, Gewissheit haben.

 

Miezele

 

Irgendwie, irgendwo, irgendwann............. Alles was du tust rächt sich irgendwann, vergiss das nie!

Hat die Community verlassen.

nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Korrektor. Teammitglied.

12.06.2009 um 17:27 Uhr

Hallo miezele,

 

in diesem Fall sind vielleicht folgende Web-Adressen hilfreich für den weiteren Weg oder wenigstens für die eigene Entscheidungsfindung:

 

MaydaySM

In Notlagen zögern viele Sadomasochisten, professionellen Rat bei Ärzten oder Therapeuten zu suchen. Für diese Fälle vermittelt maydaySM Adressen und Hilfsangebote.

 

SM-Outing

Der Notfallplan soll dafür sorgen, SM'lern möglichst rasch und umfassend zu helfen, die in Zusammenhang mit einem Outing in Schwierigkeiten geraten sind.

 

Beide und auch weitere Links findest Du übrigens bei uns im Magazin unter Lieblinks.

 

Liebe Grüße

Jona

 

nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

12.06.2009 um 17:27 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Gelöscht.

14.06.2009 um 12:47 Uhr

Vielen Dank! Ich werde ihr die Adressen weitergeben.

 

Vor einem Outing hat sie keine große Angst. Wohl eher vor der Bestätigung dass ihr Ehemaliger sie angesteckt hat. Natürlich könnte dies auch durch andere Personen geschehen sein. GV alleine ist dabei nicht nur Überträger. Aber eben meistens.

 

Sie weis nicht wie sie sich verhalten soll. Ob sie diese Vermutung die nicht nur in ihrer Fantasie, ihrer Angst besteht, ihrem Arzt anvertrauen soll.

 

Sie hat wohl Angst vor der Lawine die dann ins Rollen kommen wird.

 

Aber wenn er es war, ( zu viel deutet darauf hin ) dann wusste er was er hat. Und da er ohne Schutz mit ihr Verkehr hatte ist das mehr als unverantwortlich.

 

Ich weis nicht was ich tun würde!

 

Gruß Miezele

 

Irgendwie, irgendwo, irgendwann............. Alles was du tust rächt sich irgendwann, vergiss das nie!

Hat die Community verlassen.

nach oben

Gelöscht.

20.06.2009 um 14:21 Uhr

Ich danke Jona für seine Antworten.

Meine Freundin wird nun wohl mit ihrem Arzt über ihren begründeten Verdacht sprechen. Was daraus wird ..... wer weis das. Sie darf auf jeden Fall keine Angst mehr vor den Folgen haben. Denn diese waren für sie selbst bisher katastrophal.

 

Schade nur dass sonst niemand ein Wort dazu zu sagen hatte!

 

Ich denke, das Thema Ansteckung ist nicht zu übergehen im Bereich BDSM. Im Gegenteil es gibt sehr viele Möglichkeiten.

 

Gruß Miezele

 

Irgendwie, irgendwo, irgendwann............. Alles was du tust rächt sich irgendwann, vergiss das nie!

Hat die Community verlassen.

nach oben

Devana

Autorin. Korrektorin. Teammitglied.

20.06.2009 um 14:30 Uhr

Hallo Miezele!

 

Was mir nun beim Lesen noch so aufgefallen ist:

Deine Freundin muss sich nicht unbedingt outen meiner Meinung nach. Sie kann ja einfach sagen, dass sie ungeschützten (Anal-)Verkehr mit einem Partner hatte.

Der Arzt wird sie daraufhin behandeln. Ich glaube nicht, dass ein Arzt irgendwelche weiteren Maßnahmen ergreift (oder auch ergreifen darf).

 

Zu der Tatsache, dass die Freundin evtl. absichtlich angesteckt wurde: das wäre meines Erachtens ein Straftatbestand (Körperverletzung).

Ein klärendes Gespräch wäre aber da schon notwendig. Was, wenn er doch nichts davon wusste? Und falls doch: ob deine Freundin Anzeige erstatten will, das muss sie selbst wissen, denn dann würde ggf. schon ein Outing anstehen (wobei du schreibst, dass sie davor nicht einmal Angst hat).

 

Liebe Grüße,

devana

 

nach oben

zurück, nach oben

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: