BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schwatz - BDSM-Beziehungen

Zweifel

nach unten, letzter, zurück

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

21.07.2008 um 09:27 Uhr

Kennt ihr das? Ihr lest eine Geschichte und euch überkommt Angst, Panik, Beklemmung.

Nein das wollt ihr auf keinen Fall je erleben.

Oder diese Demütigung darf er euch auf keinen Fall antun.

Da rastet was aus, da rotiert etwas in euch.

Immer wieder geht es mir so. Und dann grübel ich darüber nach ob ich überhaupt hier richtig bin. Nicht jede Sub ist gleich, nicht jede Sub liebt die gleichen "Spiele".

Liegt das jetzt an dem was ich erlebt habe, oder ist es grundsätzlich? Bin ich wirklich eine Sub?

Ein Teil dessen fehlt mir, ja. Ich vermisse es. Doch wenn ich dann lese was und wie viele "spielen" möchte ich weg...........

Liebe Grüße eine zweifelnde mieze

Irgendwie, irgendwo, irgendwann.............

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Wolke Safini

Autorin.

21.07.2008 um 18:11 Uhr

Hallo miezele,

Nein du bist ganz bestimmt nicht alleine. Auch wenn ich Sachen lese, höre, dann überkommt mich manchmal dieses Gefühl des absolut-Unmöglichseins, für mich, meinen Partner und meine Grenzen. Ich weiß aber auch, dass andere vielleicht niemals das täten, was ich tue oder tun lasse. Jede/r hat glücklicherweise eigene Vorlieben und Abneigungen und hoffentlich auch den Willen und die Möglichkeit, darüber frei zu entscheiden und sein Handeln danach auszurichten; alles andere ist für mich kein BDSM mehr.

Andererseits habe ich vor einiger Zeit noch ganz anders über bestimmte Sachen gedacht - ich hatte doch tatsächlich mal Hemmungen, die Gerte zu verwenden... - und bin heute ganz anders, obwohl ich manche Sachen nie für möglich gehalten hätte und solchen, die das Gegenteil behaupteten (weil sie in die Zukunft schauen konnten ), den Vogel gezeigt habe. Ich habe mich geändert, bin manchmal selber überrascht von mir (und anderen) und sage niemals nie.

Grüßle

Wolke

_______________

"If I could just hide - The sinner inside - And keep him denied - How sweet life would be - If I could be free - From the sinner in me (Depeche Mode)"

Signatur

"Das Herz stirbt einen langsamen Tod. Wirft Hoffnung auf Hoffnung, bis nichts mehr übrig ist. Keine Liebe - nichts." (Die Geisha)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.07.2008 um 13:52 Uhr

Hallo Wolke,

ja ich gebe dir recht. Auch ich konnte mir zu Anfang vieles nicht vorstellen und nach einiger Zeit war ich selbst überrascht was sich geändert hatte. Einiges dem ich sehr skeptisch gegenüberstand war jetzt fast "normal" für mich.

Und ich hatte auch Interesse an anderem, neuem.

Jetzt merke ich dass ich wieder "zurückfalle". Dass da wieder sehr viele Ängste sind.

Liebe Grüße Mieze

Irgendwie, irgendwo, irgendwann.............

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

sinna

Autorin.

22.07.2008 um 21:48 Uhr

Ist anscheinend schwierig und da jeder andere Dinge mag, ist bdsm sehr vielseitig. Als ich vor kurzem auf einer Party war, sah ich auch Leute spielen und mein Befremden war gross. Ich konnte mit dem was sie da taten nichts anfangen. Sie selbst waren sehr begeistert und tobten sich die ganze Nacht aus.

Manchmal scheint es einfach so zu sein. Auch ich konnte mir nie vorstellen auf einer Party zu spielen und als ich dann dort war, störte es mich nicht mehr.

Es scheint von vielen Dingen abhängig zu sein, was geht oder was angenehm ist. Sei es nun real oder in Gedanken.

Sorgen würde ich mir deshalb keine machen.

Du bist Du und was immer Dir gefällt wird richtig sein. Wie das Ganze heisst, spielt keine Rolle.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.07.2008 um 22:27 Uhr

Hallo Niniane,

ja du hast recht. Was mir gefällt, was mir etwas gibt das ist mein BDSM.

Ich habe heute sehr viel darüber nach gedacht.

Am Anfang konnte ich mir vieles nicht vorstellen zu tun. Einiges war erschreckend für mich. Doch mit der Zeit änderte sich dies. Immer mehr kam dazu, ich tauchte immer mehr ein in mein BDSM.

Dann kamen die ersten Zweifel. Und diese verstärkten sich nach der Trennung erst recht.

Jetzt weis ich dass ich eine "richtige" Sub war und bin.

Ich weis es für mich. Wie andere darüber denken ist unwichtig. Ich weis was ich gab, wie ich bin. Ich weis dass ich aus Liebe und in seiner Liebe viel mehr geben kann da das Vertauen gegeben ist.

Ich werde BDSM so leben wie es mir gut tut.

Manchmal muss man darüber reden bzw schreiben um wieder klar zu denken

liebe Grüße Miezele

Irgendwie, irgendwo, irgendwann.............

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte informiere Dich hier.

Um die Schattenzeilen komfortabler nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.