Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Rezension "Gift für die Sklavin" von Cosette' von Schattenzeilen

Candice Timberville arbeitet als Phantomzeichnerin beim örtlichen Police Department. Als sie eines Tages in einem Phantombild glaubt, ihren Lebenspartner und Gebieter Jason Singer wiederzuerkennen, wird ihre Liebe und ihre Hingabe als Sklavin auf eine harte Probe gestellt. Ist Jay tatsächlich ein Verbrecher? Begibt sich Candice in Gefahr, wenn sie sich ihm ausliefert und von ihm züchtigen lässt?

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Blogbeitrag angesehen haben, lasen unter anderem auch dies:

Rezension "Unartig" von Cosette

von Schattenzeilen

In den Niederlanden findet unter anderem ein eigenwilliger Eignungstest eines Möbelhauses statt, in Frankreich wird eine arrogante Pariserin gelehrt, auf Sardinien werden von einem Arzt ungewöhnlich anmutende Therapiemethoden angewandt und in Russland gerät eine Studentin in elitäre SM-Partys.

117 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Black Lady

von hexlein

So eine Sklaverei hätte sie sich am Anfang nicht träumen lassen. Doch wenn sie sich und ihre Familie über die Runden bringen wollte, musste sie da einfach durch. In dem Raum, der ihr zur Verfügung stand, musste sie jeden Tag in dieser ermüdenden Stellung durchhalten, auf diesem Stuhl, der nun wirklich nicht nach anatomischen Bedürfnissen hergestellt wurde. Für manche ist SM Alltag. Oder auch anders herum.

34 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Die Marquise de Sade" von Sibylle Knauss und Michael Mendl

von Schattenzeilen

Die Geschichte des berühmten Marquis, erzählt als Hörspiel aus der Perspektive seiner Frau. Wer war sie, die den Marquis de Sade geheiratet hatte? War sie frivol, naiv oder selbst Opfer einer sexuellen Obsession? Eine extreme Ehe zwischen Lust und Laster.

24 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Strafe

von Unique

Geduld ist eine Eigenschaft, die sie nicht wirklich hat. Als sie nach seiner Präsenz verlangt, ist ihr Herr nicht sehr angetan davon, und er wählt eine Strafe, die ausgerechnet ihre Geduld auf die Probe stellen wird. Eine Stunde soll sie auf dem harten Boden liegen. Ballknebel und Ohropax sind dabei noch der harmlose Teil der Prüfung.

20 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Restaurant - nur eine Phantasie

von Gryphon

Sie unterhalten sich, verliebt und glücklich, denn der Tag war schön, ein Fest. Sie fragt sich immer noch, was er diesmal mit seinem Bonus gemeint hat, sie hatte irgendeine außergewöhnliche Kleidung zum Ausgehen erwartet, vielleicht auch halb verdeckte Armfesseln oder ein Halsband, aber nichts davon ist eingetreten. Also wird sie nach dem Essen noch etwas erwarten, und das macht sie ein bisschen kribbelig. Sie hat keine Ahnung, dass sie der Überraschung schon ganz nahe ist.

11 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Schweigen

von littlewonder

Wo ist deine Herrin? Du versuchst etwas zu sagen, aber aus deinem Mund dringt nur ein hilfloses Gurgeln und erinnert dich an den Knebel, den sie dir vorher verpasst hat. Von was redet diese fremde Domina im Klinikoutfit? Du warst noch nie so weit weg in einer Session, was ist denn nur passiert? Irgendetwas stimmt nicht!

11 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die etwas andere Dom-Sub-Geschichte

von Jae

Doms sind auch nur Menschen, die manchmal Halt und Auffangen ebenso nötig haben wie Subs und denen man genau zu diesem Zeitpunkt ebenso mit dem "Geben" begegnen sollte, welches sie der Sub angedeihen lassen.

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Ruf der Amsel (Teil 01)

von poet

Lisas hohe Absätze waren nicht das richtige Schuhwerk für den Waldweg zum See hinunter, aber obwohl er hinter ihr ging und ihre Taschen trug, kommentierte er ihren unsicheren Gang nicht. Sie kam sich sehr falsch angezogen vor, nicht nur wegen der Schuhe. Als sie aus dem Wald trat und den See mit der Insel und der majestätischen Bergkulisse vor sich sah, blieb sie wie betäubt stehen. Sie hatte dieses Bild schon unzählige Male gesehen, in ihren Träumen, in die sie sich zurück zog, wenn ihr die Realität zu viel wurde. Das war ihre Hütte auf ihrer Insel in ihrem See - und es gab sie wirklich, und da lag alles zum Greifen nah. Und: Es schien alles ihm zu gehören.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Fotografie" von Julia Stempel

von Schattenzeilen

Mit feinem schwarzen Stift verwebt Julia in ihren surreal anmutenden Bildern die naive Ästhetik des Ornaments mit der Direktheit des Pornografischen. Sie zeichnet Männer in sexuellen Posen, häufig mit typischen Fetisch-Accessoires aus dem Sado-Maso-Kontext, platziert die Protagonisten mitten in opulente, mit feinen Ornamenten überzogene Umgebungen.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Mondgöttin

von donna

Nicht, dass er sich ihr widersetzen wollte - er hätte es nicht mehr können. Alles um ihn herum wurde unwirklich, verschwamm. Er spürte seinen Unterleib. Wie sich alles dorthin richtete. Martin schien noch nie so erregt gewesen zu sein, noch nie so hart, noch nie so fordernd, so gierig, so erwartungsvoll, flehend. Dabei wollte er ihr doch nur bei einer Autopanne behilflich sein! Doch nun war es zu spät, zu überlegen, ob er der ihre sein wollte. Diese Entscheidung hatte sie bereits für ihn getroffen.

5 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ende und Anfang

von littlewonder

Was passiert mit einer Partnerschaft, nach Monaten, in denen einer von beiden heimlich seine Wünsche ausgelebt hat, wenn alles auffliegt? Trennung, Scheidung, alles zu Ende? Vielleicht aber auch das Ende vieler Missverständnisse, neue Erfahrungen, der Anfang zu einem ganz neuen Kapitel, vielleicht ein kleines Wunder.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Dominante

von die Mia

Langeweile an der Bar und nur ein männlicher Gesprächspartner. Ob ich immer schwarz tragen würde und viel Leder zu Hause hätte, will er wissen. Und was ich denn mit den Männern so mache. Was er daran spannend finden würde, sich einer Frau zu unterwerfen, frage ich ihn mit aufgesetztem Interesse. Und dann nimmt das Gespräch seinen Verlauf. Vorhersehbar?

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Party

von Cata Bina

Was passiert, wenn frau sich als absoluter Neuling mit zwei unbekannten Personen auf eine SM-Party begibt? Und dazu noch mit einem Koffer unbekannten Inhalts? Es kann durchaus amüsant, lehrreich und lustvoll sein. Besonders, wenn die Chemie zwischen den Beteiligten so stimmt wie in dieser Geschichte.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Bestrafung

von briseis

Dein Herr hat uns alle deine Vergehen mitgeteilt. Wir werden gemeinsam mit ihm deine Strafe festsetzen und ausführen. Sie wird hart, aber gerecht sein. Die Durchführenden sind geübt darin, aufmüpfige Sklavinnen zu strafen. Sie beherrschen alle Instrumente, die es zur Züchtigung gibt, ausgezeichnet. Wenn du unser Haus betrittst, gibt es kein Zurück für dich.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Firefox und Thunderbird Persona - Schattenzeilen

von Schattenzeilen

Wenn Du Deinen Firefox-Browser oder Deinen Thunderbird genauso lieb hast wie die Schattenzeilen, kannst Du beiden jetzt ein Geschenk machen: Das Original Schattenzeilen-Persona. Eine schicke und neue Tapete für Deinen Browser und Dein Mailprogramm.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!