Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

BDSM fürs Auge

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Dumm gelaufen' von ZO

Diese authentische Geschichte soll als eindringliche Warnung dienen, dass eine Selbstfesselung stets gut vorbereitet und durchdacht sein muss, um unliebsame Überraschungen und körperliche Schäden auszuschließen.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Sommernacht

von Sereja

Unter ihrem schwarzen Kleid trägt Sie ein eng geschnürtes Korsett, ihre Arme sind auf dem Rücken gefesselt und die Füße durch ein kurzes Lederband verbunden. So wird sie auf eine Burg geführt, auf der sie in dieser warmen Sommernacht an eine Parkbank fixiert sein wird.

478 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Wunsch

von Devana

Eine Sklavin, die ihre eigenen Wünsche über die Befriedigung der Wünsche ihres Herrn stellt, hat vergessen, wer sie ist. Es liegt an ihrem Herrn, einen geeigneten Weg zu finden, sie mit ihren Gedanken auf den rechten Weg zurück zu bringen.

115 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Bist Du bereit?

von Ambiente

Während Er gefesselt auf dem Bett liegt, zeigt Sie ihm, was sie unter einer Bestrafung versteht - und kommt dabei voll auf ihre Kosten. Strafe muss sein!

55 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Lisa in sublimer Obsession

von Wanderer

Umfangen, Durchdrungen, Gebunden - Dies ist der einzige Weg, um eine ansonsten erfolgreiche Sie in ihrer Welt aus Kalkül und Karriere überhaupt zu erreichen.

50 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Geschichte mit C.

von ZO

Wohin führt der erste Blick? Ein devoter Er jedenfalls erliegt der Ausstrahlung ihrer Schuhe und lässt sich von seiner neuen, dominanten Bekanntschaft fesseln.

34 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Wolf und Griselda II - Fesselnde Begegnung

von guepere

Wolf und Griselda können es kaum erwarten, sich wieder zu treffen - auch wenn zunächst gar nicht sicher scheint, ob Griselda das überhaupt möchte. Doch sie erfüllt ihm diesen Wunsch. Er möchte sich auf seine Art bedanken und sie in eine Welt entführen, in der sich Hilflosigkeit in brennendes Verlangen wandelt. Mit der Überraschung, die er erlebt, hat er allerdings nicht gerechnet.

31 Leserinnen und Leser kamen von hier.

And It Goes On

von Carmelita

"First Time" brachte eine Sklavin zum ersten Mal dazu, ihre Hände in Fesseln legen zu lassen. Nur drei Wochen später genießt sie in dieser Geschichte mit einer Japan Bondage ein erneut devotes Erlebnis.

19 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Feierabend

von Teufelchen

Ob er gefesselt ist? Ist es überhaupt ein Mann, der da in einem Latexanzug verpackt auf dem Beifahrersitz gefahren wird? Er oder sie muss Angst haben, gesehen zu werden. Und was bewegt einen denn, sich auf ein solches Spiel einzulassen?

17 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Gefangen

von Ophion

Ihr neues leichtes Sommerkleid, ihre neuen Schuhe – prüfend steht sie vor dem großen Flurspiegel und betrachtet sich. Es ist leicht, anders zu sein. Aber es ist nicht immer leicht, dies auch Anderen gegenüber zu zeigen. Sich zu trauen. Der Anderen wegen.

17 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Stille

von Teufelchen

Halt! Da stimmt doch was nicht! Was ist nur an der Frau da vorne, das so befremdlich wirkt? Sie trägt hohe, schwarze Stiefel. Und der Rock, den sie trägt, er ist auch schwarz, aber was fängt dann das Auge ein? Das ist gar keine Bluse oder ein Pullover, die Schultern sind frei, das scheint eine Corsage zu sein. Was ist das für ein seltsamer Literaturverein?

15 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Mann im Kleid

von T Lagemann

Manches in der Welt der BDSMler geschieht aus den unterschiedlichsten Gründen nur heimlich. Kurze Momente des Glücks sind das. Doch manchmal führen sie dennoch ins Unglück. Denn wie erklärt man sich, in Lackstiefeln, bestrapst, mit geschnürter Taille, geschminkt und im Kleid? Wie nur?

15 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die neue Muse

von guepere

Manchmal reicht ein Wort, ein Bild oder wie hier, ein Chat, um eine neue Geschichte schreiben zu können. Ich brauche nur an meine Muse zu denken und bin erregt. Treffe ich mich mit ihr im Chat, entstehen tausend Ideen in meinem Kopf - und jede ist eine neue Geschichte wert.

13 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ankunft

von fiorina

Fiorina betritt den Innenhof der Burg und ist über den sich ihr bietenden Anblick zunächst erschrocken. Von Schatten zu Schatten huschend sammelt sie Eindrücke - von der Frau, die sich zu Peitschenschlägen in ihren Fesseln windet, von Sklavinnen und Sklaven, von der mittelalterlichen Atmosphäre. Wird sie bleiben?

12 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Erwachen

von Sereja

Wenn eine Sklavin im Bett erwacht und feststellen muss, dass sie gefesselt und geknebelt ist, bedeutet dies nicht nur, dass sie ihrem Herrn zu Diensten zu sein hat, sondern auch, dass Sklavinnen keine Morgenmuffel sein dürfen.

11 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Wolf und Griselda I - Blind Date

von guepere

Ein Kontakt im Internet berührt zwei Menschen und sie wagen den Schritt eines ersten Dates. Dieses Treffen, ein Blind Date im wahrsten Sinne des Wortes, wird ganz eigene Regeln haben: Lustvoll, zärtlich und voller Emotionen.

10 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ein Schmetterling

von Santanaleder

Sie spürte nur den Hauch einer Bewegung, so plötzlich und aus dem Nichts senkte sich das Netz über sie und hüllte sie ein. Ihre Hand- und Fußgelenke waren von Ledermanschetten umgeben, ihr Hals stramm in einem Lederhalsband gefangen. So fixiert konnte sie ihm nichts entgegensetzen. Doch wollte sie das denn?

10 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Lederlust

von Lady Silva

Eine Baronin gibt sich ganz ihrer zweiten Haut hin. Glattes, duftendes und einengendes Leder lässt sie dabei beinahe ihren im Keller wartenden Sklaven vergessen.

10 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Frühstück im Dunkeln

von Ambiente

Dieses Kribbeln stieg in seiner Magengrube auf. Ein Gefühl wie Schmetterlinge im Bauch, das sich noch verstärkte, als er fühlte, wie sich seine Partnerin zu ihm aufs Bett legte. Er fühlte, dass er vollkommen nackt und ihr ausgeliefert war und sie nutzte diese Gelegenheit weidlich aus. Zuerst mit ihren Fingern, dann mit ihrer Zunge erkundete sie seinen Körper.

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Tanja und Steve

von Wanderer

Wer kennt nicht die Situation, in der man in eine bestehende Beziehung erstmals seine Fantasien und Leidenschaften einzubringen versucht? In vielen Fällen verurteilt es die Beziehung zum Scheitern, in einigen Fällen entsteht ein Kompromiss, und nur in wenigen Fällen entdeckt man, gemeinsame Träume zu haben.

8 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!