Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Der Wunsch' von Hekate

Max lebt keusch. Er möchte es, seine Herrin wünscht es. Doch manchmal wird die Lust zu groß und der Käfig ist zu klein. Zu seinem Geburtstag wünscht sich Max etwas ganz Besonderes.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Der vergessene Wald

von Red Lily

Pan ist Gott der Hirten, des Waldes und der Natur. Doch er ist auch für seine Ekstase und Wollust bekannt, umgibt sich mit Nymphen und Satyrn. Was aber geschieht, wenn sich eine Spaziergängerin in sein Reich verirrt?

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Haushaltsaufgaben

von Jana

Auch wenn zwei BDSMlerinnen zusammenleben, gibt es Aufgaben im Haushalt, die sich nicht von alleine erledigen. Daraus ergibt sich Konfliktpotenzial, das gelegentlich richtig schmerzhaft werden kann. Jedenfalls für diejenige, die ihren Pflichten nicht nachkam.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Leonies Stimulanz

von Onmymind

Leonie hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, jemanden zu finden, der als Briefpartner ihren erotischen Ansprüchen gerecht werden würde. Da fand sie in einem Forum einen fesselnden Beitrag. Sie schrieb den Herrn an. Der anschließende Schriftverkehr war erfreulich. Mehr als erfreulich.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Pervers

von Söldner

Ich bin unkonzentriert, sehe den Desktop nicht mehr, denke an Sex, an meine Vorstellungen davon. Volker sagt, ich muss an meine Wurzeln gehen, um mich zu verstehen. Nichts verstehe ich. Als junger Teenager träumte ich davon, von zwei Männern entführt zu werden. Ich stellte mir vor, bei ihnen als Haussklavin dienen zu müssen. Sie würden mich gemeinsam vergewaltigen, auf vielfältige Weise bestrafen. Für mich war klar, dass ich pervers war.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ich schreibe Dir

von Daus

Bin dominant aus Tradition, wenn Du mich siehst, dann stöhnst Du schon, fällst auf die Knie, wirst feucht im Schritt und bettelst geil um einen Ritt.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Nix am Hut

von die Mia

Ich will mir mal deine kleine Welt anschauen, spricht er, sieht mich dabei freundlich an. Wollte mir mal anschauen, wo du dich so rumtreibst. Und wozu man einen Strafbock braucht, will er wissen. Dabei hat er mit dem Fetischscheiß und dem ganzen SM-Kram nix am Hut.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ringen um Unterwerfung

von Margaux Navara

Ich ringe mit mir, kann mich heute nicht unterwerfen, weil ich nicht in der Stimmung dazu bin. Kein Wunder, ich bin verärgert. Eigentlich ist das zu milde ausgedrückt. Und jetzt soll ich auch noch auf einem Stapel Decken auf die Knie gehen? Ich kann mir nicht vorstellen, wie das funktionieren soll. Was hast du vor?

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Geschichten und Gefühle - Phantasie und Wirklichkeit

von Gregor

Wie ist das mit den Gefühlen von submissiver Frau und dominantem Mann? Was erwartet ein submissiver Mann von einer dominanten Frau? Und überhaupt, passt das zusammen, BDSM und Gefühle?

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Alex - Teil 3: Doch kein Date!

von Matty Grove

Simon hat nach langen Jahren frustrierender Erfahrungen mit Frauen endlich seinen Platz im Leben gefunden - neben Alex! Doch ausgerechnet jetzt entdeckt sie ihre sadistische Ader, unter der er leiden muss. Aber nichts ist für die Ewigkeit in Stein gemeißelt.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Lackmantel

von Mirac

Gestern erst war Tjark dieser Frau, deren Namen er nicht kannte, zum ersten Mal begegnet. Ihre bestimmende Art hatte ihn derart fasziniert und so eine erotische Macht ausgeübt, dass er das Wiedersehen heute als ein Muss empfand. Trotz strömenden Regens kam er viel zu früh zum Treffpunkt.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Sklavenüberlassung

von Ambiente

Ist es ein Geschenk für einen Sklaven, für die Dauer einer berauschenden Nacht in die Hände einer anderen Herrin gegeben zu werden? Und ist es ein Geschenk für die Herrin, die eine Nacht mit dem Sklaven verbringen darf, den sie schon immer einmal führen wollte? Die Antworten auf diese Fragen sind hier zu finden.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Unerhört

von Knurrwolf

Ihre Beine und Oberarme wurden von einem verwobenen Muster aus hellen Streifen bedeckt. Als sie sich vorbeugte, offenbarte sich, dass sich diese verräterischen Spuren auch unter dem verrutschten Stoff ihres Tops verbargen. Eine Entdeckung, die zwei ältere Damen dazu nötigte, ihren Spaziergang an der Promenade zu unterbrechen. Wie kann man sich nur so zeigen?

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!