Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Gothic. Oder: Ich liebe, du liebst, er sie es liebt' von Nachtasou

Sie ist gothic. Und sie will sein Blut, nicht seinen Samen. Er unterwirft sich einem Typ Frau, den er noch nie nackt gesehen hat. Die wenigen Stunden mit Beate überzeugen ihn davon, dass es nicht schwerfällt, sich ihrem Willen zu beugen. Sie verletzt ihn, aber er macht sich mehr Sorgen um sie als um sich.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Unzulänglich

von eileen

Für Andrea brach die Welt zusammen. Ihr Dom und der Mann, den sie liebte, wollte sie verlassen. Er sehnte sich nach einer ernsten BDSM-Beziehung, was ihm mit Andrea nicht möglich schien. Am Tag nach dem niederschmetternden Gespräch kann sie nur in ihrer Wohnung sitzen, Erinnerungen nachhängen und sich selbst fragen, was da passiert ist.

19 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Lady Di hauen

von Mai

Entschlossen packte sie sein Haar und zog ihn mit einem Ruck vom Sofa. Erschreckt von der eigenen Courage sah sie auf ihn. Er rieb sich das Steißbein und verbiss sich offensichtlich das Jammern. Tapfer. Er war tapfer. Das ärgerte sie.

15 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Angeboten

von san

Mehrere Dutzend Schläge später begann Mike sichtlich zu kämpfen, hielt sich aber tapfer und weder Laut noch Klage kamen über seine Lippen. Es erregte ihn, hier vor seiner geliebten Gebieterin mit nacktem Oberkörper unter den recht hart geführten Schlägen eines anderen Mannes, der noch dazu größer war, stolz zu bestehen, ihr durch seine Hingabe zu gefallen.

12 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Master and Commander

von Knurrwolf

Am Kai vertäut liegt eine Yacht, die Wind und Wetter mit ruhiger Beherrschtheit trotzt. Während draußen der Regen gegen den Rumpf prasselt, schimmert hinter den Fenstern des Salons ein einladendes Licht. Gilad hat dort strenge Regeln festgelegt und als sein Skipper sorgt auch Juno für deren Einhaltung. Natürlich nicht ganz uneigennützig, schließlich teilt sie eine gewisse Neigung mit ihm.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Wenn Dominatrizen baden. Oder: Eine weitere Betrachtung von Frauenleiden

von Nachtasou

Carola hat Angst vor dem Autofahren und einen Problemhintern, bei Frau Schusterfeldt rieselt der Kalk nicht nur von der Decke und nicht immer sitzt einem im Sado-Maso-Chat die Domina gegenüber, die man vermutet.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Klare Verhältnisse

von Gregor

Mit einigen Sätzen kann ich das zerstören, was wir in mehreren Jahren aufgebaut haben. Ich bin größer und stärker als Ellen, schneller und schärfer in der äußeren Welt. Aber hier ist meine innere Welt. Die gehört allein mir und sie ist so, wie ich will.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Schneller Zugriff

von Gregor

Juliane brauchte schnell einen neuen Mieter. Ihr blieb nur das Glück einer erfolgreichen Jagd - die Jagd einer Schneekönigin. „Wir machen ein Spiel. Ich sage Wörter und du reagierst mit einem Nicken deines Kopfes. Zehn Wörter. Für den Fall, dass du nicht nickst, stehe ich auf und gehe.“ Laut und deutlich hörte Gregor das erste Wort seiner Tischpartnerin: „Unterwerfung.“

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Geheimnisvolle Welt

von Söldner

Damals, als ich mich auf die Suche nach einer Frau machte, steckte ich voller Drang, endlich die perfekte Partnerschaft zu führen. Ich musste jedoch erleben, dass Dominanz und Submission, das Spielen im Sadismus und Masochismus unglaublich befriedigend und supergeil ist, wenn es unverkrampft und ohne Erwartungshaltung gelebt wird. Aber in einer Partnerschaft, im Alltag? Wie soll das funktionieren mit diesem 24/7? Ich war auf der Suche nach einer Antwort.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Heißes Eisen

von Knurrwolf

Tief unter dem Vulkan auf der Insel Lemnos liegt die Arbeitsstätte des Götterschmiedes, in der er unter anderem auch das Rüstzeug der anderen Götter fertigt. Von den Blitzen des Zeus, über die Pfeilspitzen der Artemis bis zur goldenen Rüstung des Apollo. Und erneut verschlägt es einen seiner Mitolympier hinab, um einen Wunsch zu äußern. Doch mitunter bekommt man mehr, als man erwartet hat.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Madame Aliya

von Mirac

Tjark hatte diese Frau mit den katzenhaften Augen erst einmal zuvor getroffen. Ihre dominante Art hatte ihn derartig gefesselt, dass er sie unbedingt wiedersehen musste. Er wusste nicht, wie sie hieß, sollte sie als Madame und mit Sie ansprechen, während sie ihn duzte. Das hierin zum Ausdruck kommenden Machtgefälle hatte ihn ganz besonders fasziniert. Nun trat sie aus der Tür, ihr zweites Rendezvous, er ging strahlend auf sie zu.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Master Awakened

von Knurrwolf

In Jacks Augen flackerte ein aus Wut gespeistes Feuer, als er das Ansinnen vernahm, das sein Freund ihm vortrug. Er war nach den Geschehnissen der letzten zwei Jahre viel zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um die verantwortungsbewusste Fürsorge für einen anderen Menschen zu übernehmen. Schon gar nicht, wenn diese Fürsorge vornehmlich in der Führung einer Frau bestand, die mit so einer Vorgeschichte belastet war.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Überleg Dir gut, was du sagst!

von Ambiente

Das, mein lieber Freund, ist Judith. Sie sucht derzeit ihren eigenen Weg in die Welt der Hingabe und des Dienens. Ich habe sie den ganzen Abend über schon beobachtet. Sie ist stolz, steht aber zu sich und ihrer masochistischen Veranlagung. Ich denke, du solltest sie auf einen Drink einladen. Mach dir selbst ein Bild von ihr.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Arztbesuch (Teil 2)

von steeldoc

Zufriedenheit lag in der dunklen Stimme der rassigen Medizinerin, ja sogar ein wenig Anerkennung. Peter fühlte sich etwas mitgenommen, aber es überwog die Spannung, welche Behandlung Erika und Sylva ihm noch würden angedeihen lassen.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Tandem

von Nachtasou

Ein Satz von Carola, der leicht missverstanden werden konnte. Sie erklärte jedoch nichts und ließ mir meinen Verstehensspielraum. Vertraute mir. Kurz darauf saß ich in ihrem Schlafzimmer und mir schlug das Herz bis in den Hals.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Domina-Express

von Ambiente

Lady Isabel hat einige ausgewählte Dominas eingeladen, um an der Jungfernfahrt des Domina-Express teilzunehmen. Sie will in dieser Nacht ihren Gästen und sich selbst einen Traum erfüllen: Einmal als Domina nicht das tun, wofür die Kunden zahlen.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

The Torturer

von Thera

Torturer, you creature of the dark - Your symphony is the orchestra - Of breaking bones, of bursting bodies - And ripping skin.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Poenas Weihnachtsangebot

von Söldner

Mein Gesichtsausdruck ist wissend, fordernd, streng. Ich lege meinen Mantel ab. Der Mann starrt mich an. Ich wirke sofort auf ihn. Meine kniehohen Schaftstiefel machen ihn scharf. Aber noch schärfer ist mein Arbeitsdress. Er kann seinen Blick nicht von meinem Badeanzug aus blauschwarzem Leder lösen. Ich bin Poena, eine Verkäuferin.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Stimme der Hingabe - Teil 1: Verzweiflung

von eileen und Knurrwolf

Seit ihrer Kindheit hat Melinda ungeheure Angst, vor Menschen zu sprechen, und soll nun geschäftlich eine Präsentation halten. In dieser angespannten Situation begegnet ihr auch noch Raphael, den sie aus einem sehr speziellen Club kennt.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!