Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Innehalten' von Engelchen

Meist erträgt Jan meine vorweihnachtlichen Aktivitäten mit stoischer Ruhe. Die gestapelten Kisten mit Weihnachtsdeko, das aufwendige Ausrichten aller Engel, Engelchen und Weihnachtsmänner, das Aussuchen und Einpacken von Geschenken, und natürlich Stunde um Stunde, die ich mit dem Backen der Plätzchen beschäftigt bin. Doch an diesem Adventswochenende ist etwas anders und er besinnt mich auf etwas, das noch viel wertvoller ist.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Pervers

von Jona Mondlicht

Als ich dich herbrachte, Hübsche, warst du verschnürt. Sehr eng. Rundherum. Vollständig. Dich selbst befreien konntest du nicht. Ich bewundere dieses gnadenlos enge Korsett. Wenn man dich umarmt, fühlt es sich an wie ein Panzer. Wie lange habe ich auf diesen Moment gewartet.

50 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Apfel

von Devana

Statt sich auszuziehen, setzte sie sich zunächst auf den Stuhl und betrachtete das Szenario vor sich. Nein, das war nichts, das sie nicht irgendwo schon einmal gesehen oder gelesen hatte. Sie hatte es selbst noch nicht erlebt, aber die Idee war nicht neu. Dennoch war sie schön.

26 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Schneewanderung

von Knurrwolf

Wenn der Winter die Realität unter einer weißen, dicken Decke versteckt, verwischen die Grenzen zwischen dem, was ist, und dem, was sein könnte. Wenn demnächst ein Rauschen den Blick zu einer Kirchturmspitze lenkt, könnte es an Schneewanderern wie jenen aus dieser Geschichte liegen.

13 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Viola

von Rote Sonne

Betrachtet sich Viola ihr Leben, ist sie zufrieden, der größte Teil davon gefällt ihr gut. Ein kleiner aber fühlt sich unausgefüllt. Etwas fehlt, wonach sie sich sehnt. Nun steht Weihnachten vor der Tür und Viola überlegt, ob diese Sehnsucht nicht auf einem Wunschzettel passt. 

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Gürtel

von Knurrwolf

Nina arbeitet als Verkäuferin in einem großen Kaufhaus. Zunächst erscheint alles ganz normal, als sie einem Kunden bei der Wahl eines Gürtels helfen möchte. Doch sie hat weder mit seinen Auswahlkriterien gerechnet noch mit dem Umstand, dass er dieses Accessoire nicht für sich selbst kauft.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Konzentrationsstörung

von eileen

Ich stehe vor dem Spiegel im Schlafzimmer, während sich der Sekundenzeiger quälend langsam bewegt. Wie lange zehn Minuten sein können. Ich bin gespannt, was Du mit mir vorhast. Damit die Zeit  schneller vergeht, denke ich an den Abend zurück, an dem für uns etwas ganz Besonderes begann.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Subbies Boeuf-Topf

von Engelchen

Dieses Rezept ist ideal, wenn die Garzeit von 3,5 Stunden für anderweitige lust- oder schmerzvolle Dinge genutzt werden soll. Da es sich um ein gehaltvolles Gericht handelt, könnte es dazu dienen, anschließend wieder zu Kräften kommen zu können.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Am Limit

von Wolke Safini

Seine spezielle Art der Ankunft hatte sie nicht eingeplant. Mit seinem vollen Körpergewicht presst er sie an die Mauer.Ein Knie schiebt sich zwischen ihre Beine, drückt sie auseinander. Es bedarf keiner Worte, um ihr klar zu machen, was er erwartet. Was sich aus einer Verabredung mit einer Bekanntschaft aus dem Internet entwickelt, hat sie weder geplant noch vorhergesehen.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Taktlosigkeit

von Traum der Nacht

Schwierig, wenn subbie in Ruhe einschlafen möchte, aber Dom noch Forderungen stellt. Und noch schwieriger, wenn subbie dann eine falsche Bemerkung entgleitet. Dass dann das Einschlafen erst recht verschoben ist, bleibt das geringere Übel.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Bestrafung

von briseis

Dein Herr hat uns alle deine Vergehen mitgeteilt. Wir werden gemeinsam mit ihm deine Strafe festsetzen und ausführen. Sie wird hart, aber gerecht sein. Die Durchführenden sind geübt darin, aufmüpfige Sklavinnen zu strafen. Sie beherrschen alle Instrumente, die es zur Züchtigung gibt, ausgezeichnet. Wenn du unser Haus betrittst, gibt es kein Zurück für dich.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Von der wahren Größe der Kalendertürchen

von Angelo Gioioso

Sie steht in der Küche und staunt über seinen Adventskalender. Nicht nur, dass er gewartet haben muss, bis sie gestern eingeschlafen war, um ihn dort zu platzieren. Nicht nur, dass er den Kalender pünktlich am 1. Dezember für sie fertig hatte. Sondern auch, weil es ein Adventskalender mit einer Besonderheit ist. Mit nur einem Türchen.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Lektion

von Knurrwolf

Nach einem harten Arbeitstag kommt Nick nach Hause und will seine Freundin nicht mit seiner trüben Stimmung stören. Doch sie möchte ihn auf andere Gedanken bringen - denn wenn sich ein Dom um seine Sub kümmert, muss sich auch die Sub um ihren Dom kümmern.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Widerspenstigen Zähmung (Teil 1)

von Schattenzeilen und Jona Mondlicht und Schattenwölfin und ungewiss und Margaux Navara und Traum der Nacht und Lucia und dreambizarre und Pourquoi pas

Finde dich mit uns in einem Theater ein. Auf der einen Bühne geben die Schauspieler „Der Widerspenstigen Zähmung“ von Shakespeare. Eine sehr spezielle Inszenierung. Auf der anderen Bühne beginnt das Publikum zu spielen. Und immer mehr verschwimmt dabei die Grenze zwischen beiden Bühnen.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Weg des Dienens (Teil 01)

von Jae

Du hast gesagt, ich solle warten. Du hast nicht gesagt, wie lange es dauern würde. Du verrätst dich nie. Und nun stehe ich hier und warte. Der Atem schon lange nicht mehr ruhig und still, stoßweise, fast ein wenig gehetzt, die Lippen leicht geöffnet. Verfluche mich leise, dass ich die Augenbinde so fest zurrte. Bewege unruhig die Handgelenke in den Schellen. Weiß nur zu genau um die viel zu große Nacktheit inmitten eines Hotelflures.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Lieber, guter Weihnachtsmann

von ungewiss

Wer kann sich nicht erinnern: Kurz vor der Bescherung bedarf es noch eines Gedichts oder eines anderen Kunststücks, um endlich Zugriff auf die bereits unter dem Baum verteilten Geschenke zu erhalten. Hier ein Vorschlag, wie so etwas auch klingen kann.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Geführt

von stradivari

Dein Wille ist meine Kette, mein Seil, an dem du mich führst, hilflos geil. Du beherrschst mich ganz, lässt mich erbeben, Deiner Macht bin ich willig ergeben.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Vorbereitung auf die Session

von Baribal

Sie kniete mitten im Raum, die Hände hinter ihrem Kopf verschränkt. Sie war nur mit halterlosen Strümpfen und High Heels bekleidet. All ihre Sinne waren geschärft. Bald würde er den Raum betreten. Sie war gespannt, was er sich für sie ausgedacht hatte. Bis dahin ließ sie ihre Gedanken schweifen und den bisherigen Tag Revue passieren.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Lackmantel

von Mirac

Gestern erst war Tjark dieser Frau, deren Namen er nicht kannte, zum ersten Mal begegnet. Ihre bestimmende Art hatte ihn derart fasziniert und so eine erotische Macht ausgeübt, dass er das Wiedersehen heute als ein Muss empfand. Trotz strömenden Regens kam er viel zu früh zum Treffpunkt.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Zeig mir, wie einfach es ist

von donna

Gerne werde ich mich dir schenken, deine Sub sein, deine Sklavin, alles was du in mir siehst. So will ich auch dich als meinen Herrn. Aber um dir im Ganzen zu gehören, habe auch ich Ansprüche, denn nur wer geben kann, kann auch erwarten.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Höllisches Training

von Knurrwolf

Nach einem langen Trainingstag war Azrael müde. Ganz anders Beleza, die quirlige Dämonin, die ihm zur Begrüßung um den Hals fiel. Offensichtlich war sie nicht Willens, seine Müdigkeit hinzunehmen, und sie setze ihr nahezu vollkommenes Devotsein gekonnt ein, um seine dunkle Seite und damit ihn aufzumuntern.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!