Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Texte zum Thema BDSM

Angemeldete Nutzer können die Auswahl auf bewertete oder unbewertete Texte beschränken.

Alle Veröffentlichungen, deren Autor Nathalie Sternweg ist, die im Zeitraum 01/2001 bis 12/2021 veröffentlicht wurden.

Baden gegangen

von Nathalie Sternweg

Drei Jahre haben sie sich nicht gesehen und es erscheint nicht ganz so einfach, einen Anfang zu finden. Doch ehe Nathalie sich richtig versieht, werden ihre nassen Nylons zu Fesseln, der Gürtel zur Fixierung und sie hängt zum Trocknen wehrlos in der Sonne.

Veröffentlicht am 25.08.2008 in der Rubrik BDSM.

Am häufigsten empfunden als romantisch, spannend, fantasievoll.

noch nicht bewertet Textlänge: etwa 3 A4-SeitenTextlänge: etwa 3 A4-SeitenTextlänge: etwa 3 A4-SeitenTextlänge: etwa 3 A4-Seiten
Baden gegangen

Baden gegangen

Spuren

Spuren

Spuren

von Nathalie Sternweg

Narben auf meiner Seele. Unsichtbare Spuren, die eine lange Geschichte erzählen. Striemen auf meiner Haut. Sichtbare Spuren deiner Leidenschaft, die versuchen, den Schmerz zu zähmen.

Veröffentlicht am 14.02.2005 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als romantisch, schockierend, fantasievoll.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite

Ein Traum

von Nathalie Sternweg

Wirst du mir dein Band umlegen, werd ich es mit Freude tragen, zeichnest du mich, werde ich leiden, dich dafür lieben, finde mein inneres Gleichgewicht.

Veröffentlicht am 05.02.2005 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als romantisch, fantasievoll, melancholisch.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite
Ein Traum

Ein Traum

Engel

Engel

Engel

von Nathalie Sternweg

Es schenkt dir seine Leidenschaft. Alles, was es zu geben hat. Tu ihm weh, zeichne es. Es verlangt danach, wird dich dafür lieben.

Veröffentlicht am 19.12.2004 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als romantisch, spannend, melancholisch.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite

Sekundenbruchteil

von Nathalie Sternweg

Mit einem Kuss geknebelt, von der Lust die Sinne vernebelt, der Moment, in dem die Vernunft erlischt, das Gefühl gewinnt, die Gier sich das, was sie braucht, einfach nimmt.

Veröffentlicht am 13.12.2004 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als romantisch, spannend, lehrreich.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite
Sekundenbruchteil

Sekundenbruchteil

Sterne

Sterne

Sterne

von Nathalie Sternweg

Manchmal ist ihre Lust, frech zu sein, verhängnisvoll. Schneller als erwartet dreht sich der Spieß um, liegt sie bewegungsunfähig auf dem Bock und erhält Gelegenheit, sich für vorlaute Worte zu entschuldigen. Aus der Lust, frech zu sein, wird dann eine ganz andere Lust.

Veröffentlicht am 20.08.2004 in der Rubrik BDSM.

Am häufigsten empfunden als romantisch, fantasievoll, spannend.

noch nicht bewertet Textlänge: etwa 5 A4-SeitenTextlänge: etwa 5 A4-SeitenTextlänge: etwa 5 A4-SeitenTextlänge: etwa 5 A4-SeitenTextlänge: etwa 5 A4-SeitenTextlänge: etwa 5 A4-Seiten

Eine Träne

von Nathalie Sternweg

Eine Träne, Die ihren Weg über das immer fröhliche Gesicht nimmt, Sie schreckt dich? Warum?

Veröffentlicht am 03.07.2004 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als romantisch, melancholisch, spannend.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite
Eine Träne

Eine Träne

Gegangen

Gegangen

Gegangen

von Nathalie Sternweg

Es ist vorbei, aus, zu Ende, Schluss, allein, sieh zu, wo du bleibst, ich habe die Kraft nicht mehr.

Veröffentlicht am 06.06.2004 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als melancholisch, romantisch, authentisch.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite

Raubtier

von Nathalie Sternweg

Vergesse Raum und Zeit, fliege unter deiner zärtlichen Grausamkeit, lasse mich treiben in einem Meer aus Schmerz und Lust, still die unzähmbare Lust!

Veröffentlicht am 06.06.2004 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als romantisch, schockierend, fantasievoll.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite
Raubtier

Raubtier

Warten auf ...

Warten auf ...

Warten auf ...

von Nathalie Sternweg

Hände, die mich streicheln, Lippen, die mich liebkosen, Kraft, die mich erzittern lässt, Macht, die mich lächelnd in die Knie gehen lässt.

Veröffentlicht am 06.06.2004 in der Rubrik Gedicht.

Am häufigsten empfunden als romantisch, melancholisch, fantasievoll.

noch nicht bewertet Textlänge: weniger als 1 A4-Seite

Deine Suchanfrage erbrachte 12 Ergebnisse.

1 2

Hier kannst du eine neue Suche beginnen.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.