BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

SM fürs Auge

Social Bondage: Kurz-Url http://szurl.de/p31 | Facebook | Twitter

Welche Quelle fandest Du bei Deiner BDSM-Findung am wichtigsten?

In unregelmäßigen Abständen bitten wir um die Meinung der Clubmitglieder zu verschiedenen Themen. Deine Teilnahme ist kein Zwang, aber vielleicht hast Du eine Minute Zeit, um das Meinungsbild gemeinsam mit der Community zu vervollständigen.

Manche Menschen sagen, ihre Neigung zu BDSM habe schon immer in ihnen geschlummert, als Kind oder Jugendliche hätten sie die Zeichen mangels Erfahrung nur nicht richtig zu deuten gewusst. Andere dagegen sagen, BDSM sei eine erotische Spielart, die sie erst im Laufe der Jahre für sich als attraktiv und leidenschaftlich gewonnen hätten. Doch ganz gleich, wann man nun zu BDSM gefunden hat: Während der Findungsphase sucht man Informationen, saugt anderer Menschen Gedanken auf und konsumiert Wissen, um sich Klarheit zu verschaffen, was das eigentlich für eine Leidenschaft ist, der man verfallen ist. Nun gibt es allerdings keine fertigen BDSM-Infopacks zum Mitnehmen, in denen all die Fragen beantwortet werden, die man schon immer stellen wollte, sich aber nie getraut hat. Mühsam nutzt man verschiedene Medien, kauft mit rotem Kopf Bücher, surft heimlich auf einschlägigen Webseiten, schaut fasziniert Filme zum Thema oder blättert unauffällig in entsprechenden Zeitschriften. Es gibt viele Möglichkeiten, und vielleicht greift man auf alle oder nur auf einzelne zu.

Unsere Frage an Dich:

Welche Quelle fandest Du bei Deiner BDSM-Findung am wichtigsten?

Du kannst die Ergebnisse der Kurzumfrage erst dann einsehen, wenn Du abgestimmt hast oder die Umfrage beendet ist. Also, worauf wartest Du?

Deine Auswahl wird übrigens anonymisiert gespeichert. Weder wir noch andere Nutzer können anhand des Ergebnisses erkennen, für welche Antwort Du Dich entschieden hast.

An den Quickies dürfen nur Mitglieder des Schattenzeilen-Clubs teilnehmen. Bitte melde Dich mit Deinem Nutzernamen an oder registriere Dich kostenlos.

 

Kommentare zu dieser Abstimmung

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

09.10.2011 um 01:11 Uhr

Bei mir war es zuletzt, dann zur Infosammlung, das Internet.

Allerdings muss ich sagen, dass ich immer schon, sehr früh, sehr deutlich bei allem Erwähnungen gewisser Themen, gewisser Momente in Filmen, in Beschreibungen in Büchern usw - immer sehr "irritiert" war weil ich so seltsame Gefühle dabei hatte.

Und ich hatte schon derartige Phantasien bevor ich überhaupt jemals irgendwas darüber gelesen hatte- noch bevor ich überhaupt richtig Bücher gelesen habe (!)

Ich muss gestehen, dass mich BDSM-Beschreibungen in Büchern usw eher immer abgestoßen haben - einfach weil ich das einfach nicht mit meinen Vorstellungen zusammengebracht habe. Mich hat immer nur die romantische Beschreibung von Hierarchie zwischen Liebenden angesprochen- und keine richtiggehenden SM-Szenen, auch wenn ich auch die mittlerweile gelebt habe....

02.08.2011 um 22:22 Uhr

Moin

Schuld waren damals diese kleinen versteckten Werbe Anzeigen in der Boulevard Presse ... sie machten mich neugierig . Aber zu dieser Zeit waren Infos oder Reden nirgends möglich ... die gute alte Zeit.

Erst mit dem Internet gingen die ersehnten Türen auf ... man bekam die Dinge zu lesen , um die es ging .... und es wurde Licht im Dunklen. Ein reger Input setzte ein - ein Austausch ohne gleichen .

In den 80igern wurde das Thema ja " Salonfähig " - es war in , sich mit Fetisch und Bdsm zu outen - TV Sendungen wie Wahre Liebe und liebe Sünde waren das Thema .... andere Sender hängten sich an diesen Zug - es wurde fast eine Manie - die aber ebenso schnell wieder verschwand. Habe trotzdem jede Sendung angesehen .. es war Stoff für die Emotionen .

Gruß Bernd

Signatur

" Freiheit liegt jenseits der Mauern, die wir uns selbst errichten . Nichts ist so wie es scheint und doch ist alles so wie es ist. "

02.08.2011 um 22:15 Uhr

Am Anfang war nicht viel - dann ging eine Tür auf und man betrat einen andere Welt.

Signatur

" Freiheit liegt jenseits der Mauern, die wir uns selbst errichten . Nichts ist so wie es scheint und doch ist alles so wie es ist. "

Lucia

Autorin.

02.08.2011 um 21:31 Uhr

Auch bei mir waren die Auslöser Bücher, die historischen mit Raub- und Fesselszenen! Das Internet gab meiner Sehnsucht einen Namen! Und in meiner Sinnsuche aufgehoben, fühle ich mich momentan bei den ...

Signatur

Erfülle deine Träume, damit du Platz für neue hast!

Wiking

Autor.

01.08.2011 um 23:30 Uhr

Ganz klar das Internet!

Zwar hatte ich schon als jugendlicher Fantasien, die klar dem BDSM zuzuordnen sind, doch Ordnung in diese Gedanken, das Wissen, damit nicht alleine zu stehen und letztendendes auch die Fähigkeit, dies als Teil meiner Persönlichkeit zu akzeptieren, haben erst das Surfen und die Informationen im Internet möglich gemacht.

Hätte ich schon in der Pubertät im Internet surfen können, wer weiß, vielleicht hätte sich mein Leben anders entwickelt?

Neugierig fragend blicke ich auf mein Leben zurück...

CCAR

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

13.06.2011 um 13:25 Uhr

Ich habe durch eine neue Partnerin den Zugang zu meiner dominanten Seite gefunden. Wir habe uns weit ab von der SM-Szene kennengelernt. Sie war auch lange nicht bereit, über ihre Neigungen zu reden, da sie vermeiden wollte, dass ich mich ihren Wünschen und Neigungen entsprechend verhalte. Es waren sehr verborgene Signale, die mir ihre Submissivität vermittelten.

Das war de Grund für eine "Internetrecherche", die für mich sehr hilfreich war, nachdem ich gelernt hatte, die Klischee-Vertreter von ernsthaften SM'lern zu unterscheiden.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

11.06.2011 um 09:06 Uhr

Das Bondage Hanbuch von M. Grimme.....schon lange her, dann wieder vedrängt. Jetzt das Internet. Wobei meine Suche noch lange nicht abgeschlossenist.

01.06.2011 um 17:05 Uhr

Die Findung dauert an. Da helfen die (als die interessanteste Seite im Internet) und einige Chaträume, in denen ich lerne mich virtuell zu behaupten und dabei erkenne, was ich alles nicht will. Den Austausch etwa auf Stammtischen kann ich mir möglicherweise auch vorstellen. Das wichtigste bleibt, das Gelesene zu durchdenken und zu träumen. Selbstfindung auch in Sachen BDSM braucht Zeit.

Signatur

Höre nicht auf zu träumen, denn das ist der Weg zu den Sternen!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

28.05.2011 um 16:28 Uhr

Es war angeboren...

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

13.05.2011 um 15:44 Uhr

Das da etwas ist, wusste ich schon in der Jugend, aber damals wurde es nicht benannt und es gab kein Internet. Erst vor drei Jahren machte man(n) mich darauf aufmerksam und ich fing an mich zu informieren. Hier half mir das Internet sehr (denn in meinem realen Umfeld konnte ich darüber nicht reden) - es halfen mir auch einige gute Gespräche in Chatforen und ich las viele Bücher über das Thema BDSM, Sachbücher, Biografien und Romane und merkte immer mehr, dass es genau das ist wonach ich mich sehnte. Vor allem aber half mir mein Mentor - ein Dom - der mich bis heute noch "virtuell" begleitet und mich vor so manchen "fehltritt" in meiner Orientierungsphase bewahrt hat. Letztendlich habe ich nicht etwas gefunden, sondern etwas freigelassen, was schon immer da war.....

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Abstimmung.

 

Quickies im Archiv

Die Ergebnisse älterer Kurzumfragen findest Du im Quickie-Archiv. Wir halten sie für Dich staubfrei. Du kannst an allen Umfragen teilnehmen, bei denen Du noch nicht Deine Stimme abgegeben hast.

Dein eigener Quickie

Du kannst uns gerne Deinen Vorschlag für einen Quickie senden. Vielleicht stellen wir den Besucherinnen und Besuchern der Schattenzeilen in einer der nächsten Wochen Deine Frage.

Hinweise zum Datenschutz

Quickies sind Vertrauenssache! Darum speichern wir lediglich, ob Du an den einzelnen Quickies teilgenommen hast. Diese Information verwenden wir ausschliesslich zum Vermeiden von Mehrfachantworten. Deine gewählte Antwortmöglichkeit speichern wir anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse zu ziehen sind, welche Möglichkeit Du ausgewählt hast. Davon ausgenommen ist allerdings ein eventuell von Dir abgegebener Textkommentar, der im Forum unter Deinem Namen einsehbar ist. Wir gewinnen und verwenden aus Deiner Teilnahme an Quickies auch kein Profil oder persönliche Daten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.