Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - BDSM-Beziehungen

Die Dominanz einer Devoten

1 2

nach unten, letzter, zurück

† Anouk

Gelöscht.

31.03.2020 um 16:19 Uhr

Katika

Es wäre ja schlimm, wenn wir immer das bekämen, das wir uns wünschen... wenn alleine jeder seinen Wetterwunsch durchsetzen könnte...

Stimmt. Es reicht, wenn meine Wetterwünsche erfüllt werden in der Beziehung.

Viele Grüße

Anouk.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

31.03.2020 um 20:08 Uhr

Anouk

Katika

Es wäre ja schlimm, wenn wir immer das bekämen, das wir uns wünschen... wenn alleine jeder seinen Wetterwunsch durchsetzen könnte...

Stimmt. Es reicht, wenn meine Wetterwünsche erfüllt werden in der Beziehung.

Viele Grüße

Anouk.

Also mir reicht es wenn es trocken bleibt, wenn ich draußen bin.  Und immer nur Rückenwind, wenn ich Fahrrad fahre. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Der Gelehrte

Gelöscht.

12.04.2020 um 14:48 Uhr

Den Worten von Drachenlady kann ich nur zustimmen. Augenhöhe ,intelligente Auseinandersetzung mit dem was man wirklich gemeinsam leben will und kann,gegenseitiger Respekt und immer wieder Vertrauen!

Dann macht das dominate oder devote Leben (egal ob 24/7 oder partiell)mit dem Partner oder der Partnerin einfach Spaß!Bloß nicht zu viel Hinterfragen,nur weil es irgendwelche "Normen" zu geben scheint.

Unsere Ehe läuft genau so und wird (auch noch nach vielen Jahren) von Tag zu Tag besser,je intensiver wir unsere Wünsche,Neigungen,Erwartungen usw. miteinander "abstimmen".Denn das passiert auch noch permanent

Liebe Grüße,Der Gelehrte

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

12.04.2020 um 15:18 Uhr

Der Gelehrte

Unsere Ehe läuft genau so und wird (auch noch nach vielen Jahren) von Tag zu Tag besser,je intensiver wir unsere Wünsche,Neigungen,Erwartungen usw. miteinander "abstimmen".Denn das passiert auch noch permanent

Das ist dann auch die Garantie für „Wird nie langweilig.“

Natürlich bietet eine gewachsene Beziehung da auch Vorteile, weil man schon einschätzen kann, wie der andere reagierten welche Erwartungen so in etwa bestehen. Man begibt sich gemeinsam auf den Weg.

Solange man alleine auf der Suche ist, wird man viel stärker mit vorgefertigten Normen konfrontiert, die ja auch eine gewisse Sicherheit bieten und gleichzeitig einengen, den Blick verengen. 

Gruß

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Der Gelehrte

Gelöscht.

12.04.2020 um 21:09 Uhr

Da ist natürlich was dran. Das weiß ich aus eigener Erfahrung.Hatte auch früher einen "Distanzpanzer"

um mich herum gebaut.War ein guter Schutz,aber natürlich auch behindernd im Kontakt- bzw. Vertrauensaufbau.LG,Der Gelehrte

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Nachtasou

Autor.

12.04.2020 um 22:21 Uhr

geändert am 12.04.2020 um 22:21 Uhr

Bester Gelerhrter, Beste Hanne-Lotte,

da erhebt Ihr aber in die Jahre gekommene Beziehungen zu einer Idealnorm.

Glaubt Ihr denn, in frischen, anderen oder auch nur kurzen Beziehungs-Formen wären kein Vertrauen, Respekt und Nähe möglich?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

12.04.2020 um 22:26 Uhr

geändert am 12.04.2020 um 22:28 Uhr

Bester Nachtasou:

Ich weiß es nicht bzw. ich kann mich kaum noch dran erinnern. Das ist schon so lange her. ...

Ich meine nur, dass bei in die Jahre gekommenen Beziehungen schon viel Routine Einzug gehalten hat.

Aber du wirst recht haben, irgendwie muss es das auch am Anfang schon gegeben haben, sonst hätt ich ihn nicht genommen.

Was beweist das jetzt?

Gruß

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Der Gelehrte

Gelöscht.

13.04.2020 um 08:45 Uhr

Lieber Nachtasou,

ich denke schon,dass frische Beziehungen von Vertrauen,Respekt usw. geprägt sein können.

Es ist für mich aber eine Typfrage. Als ich meine Frau kennengelernt habe, war das Vertrauen, von Stunde null an, da. Warum?Keine Ahnung.vorher war es zumindest anders.

Es gibt aber auch Menschen,bei denen sich erstmal etwas entwickeln muß. Da ist die absoluteTiefe des Vertrauens erst später da.

Grundsätzlich finde ich aber "in die Jahre gekommene Beziehungen",die immer noch von so starker gemeinsamer positiver Energie bestimmt werden,einfach nur schönTrieft ein wenig.Macht aber nix!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mai

Autorin.

23.04.2020 um 17:56 Uhr

Was wäre denn die Alternative? Mit dem ersten ficken, der einen anschreibt? Das hat doch nichts mit Dominanz zu tun, dass Frau für sich sorgt. Das ist ein komplett normales Verhalten, dass weder was mit Dominanz, noch mit Submission zu tun hat.

Und auch das festlegen bestimmter Richtlinien ist auch eine neutrale Angelegenheit, ohne jetzt genau zu wissen, was Du damit meinst?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.