Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - Umfragen

Erniedrigung und Demütigung im BDSM-Kontext

Bezieht sich auf die Abstimmung 'Erniedrigung und Demütigung im BDSM-Kontext'.

1 2 3 4 5

nach unten, letzter, zurück

Lanika

Lektorin.

05.03.2020 um 19:06 Uhr

Das sehe ich genauso. Die Formulierung gefällt mir.

Entscheidend ist das Danach

Das würde ich erweitern - das wichtige ist die Beziehung drumherum. Wenn diese Beziehung liebevoll und konstruktiv ist, dann ist Demütigung und Erniedrigung in bestimmten Situationen möglich. Es muss nicht mal zwingend dazugehören, dass diese Demütigung erregt. Das kann sehr nahe gehen und hart werden. Demütigung ist ein Psychospiel, an dessen Ende Auffangen und Stärkung des Selbsbewusstseins der Sub stehen müssen.

Was ich nicht für mich akzeptieren kann, sind öffentliche Bloßstellung und Beleidigung. Die Grenze zwischen Demütigung und Beleidigung ist eine harte Grenze, die ich stets gewahrt sehen will.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Nachtasou

Autor.

05.03.2020 um 21:21 Uhr

geändert am 05.03.2020 um 21:33 Uhr

Raika

So lange Dom die Grenzen vom Sub nicht überschreitet, ist das Wort Demütigung nach meiner Meinung fehl am Platze.

Dieser Beitrag von Raika ist untergegangen. Ich find ihn sehr wichtig. Denn bei verharmlosender Verwendung von Demütigung findet sich in so ziemlich jeder "Praktik" etwas davon. Nichts besonderes.

Raika hat auf den üblichen Bedeutungskern einer Demütigung hingewiesen: Sie enthält die Absicht der seelischen Verletzung. Solange es "Spaß" macht oder erregt, ist es eben keine Demütigung im üblichen Sinn, weil es schadlos bleibt. So wie Lustschmerz auch kein Schmerz im üblichen Sinn ist. Selbst ein hartgesottener Masochist meidet nämlich, sich die Finger aus Versehen in einer Tür einzuklemmen.

Warum merke ich das an?

Weil es neben dem BDSM auch eine reale Welt gibt ohne Lust, Befriedigung und ohne Erotisierbarkeit. Wenn alle "üblichen" Begrifflichkeiten in den BDSM hineingezogen werden, verniedlichen sie in der Realität.

Dass das uns allen eigentlich bekannt ist, erkennt man daran, dass die Eingangsfrage überhaupt gestellt wird. Weil es eine Grenze gibt, ab der ein schadloses Demütigungsspiel in echte Demütigung übergeht. Davon zeugt ja dieser Thread.

Wenn in diesem Thread gesagt wird: "Ich mag Demütigung, aber nur mit dieser und jener Einschränkung und nur ein bisschen und mit sofortigem Nachgespräch ..." dann verniedlicht der Begriff. Das ist so wie: Tun wir mal so als täte es weh.

Ich plädiere dafür, das Wort Demütigung hier durch Demütigungsspiel zu ersetzen. Dann ist allen klar, was gemeint ist. Auch denen, die fern jeder Neigung sind.

Wenn im BDSM-Spiel die Grenze zur Demütigung überschritten wird, ist Ernstfall. Wie wenn bei Hänge-Suspension sich der Deckenhaken löst. Alles darunter sind Demütigungsspiele (also noch ohne Harm). Ausnahme wäre, wenn auf "Sane" verzichtet wird.

Ich weiß, solche Postings wie meines jetzt wirken in einem so schönen Thread wie Blinddarm. Aber wenn ich z.B. in manchen Foren seitenlang lese, was eine "echte Sklavin" ist, ohne dass überhaupt noch mal angemerkt wird, in was für einer BDSM-Blase wir reden, kann ich nicht anders. So harmlos ist Sprache nämlich nicht.

Ich bin mir aber auch im Klaren, dass es SMer-gibt, die auf Kante spielen, wo das Wort "Spiel" wiederum zu kurz greift.

Manchmal kommt´s mir so vor, als fehlte es an BDSM-Vokabular *g.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Anouk

Gelöscht.

05.03.2020 um 22:04 Uhr

Naja, Nachtasou, aber willst du jetzt auch Schlagspiel sagen, und Fesselspiel, oder Schmerzspiel, Unterwerfungsspiel ...  Und was ist damit, Meister zu sagen, der hat doch gar keinen echten Meistertitel...

Man muss das einfach im BDSM-Kontext sehen, mit Verstand weiß man doch, dass es Grenzen gibt und wo sie sind. Wenn es Demütigung außerhalb des Kontextes ist, hat das auch nichts mehr mit BDSM zu tun.

Ich habe ja nichts gegen mahnende Stimmen, die sind auch wichtig, vor allem bei denen, die keine Ahnung haben. Oder nur so tun als hätten sie Ahnung. Aber bei denen, die ehrlichen Spaß dran haben und damit umgehen können, für die sich BDSM echt anfühlt, wirst du keinen finden, die sich immerzu ermahnen, dass es nur Spiel ist.

Viele Grüße

Anouk.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

08.03.2020 um 07:41 Uhr

Ich finde es immer wieder stark, wenn mir Kenner*innen*esse den wahren BDSM erklären, denke aber, wenn man BDSM als Lebensinhalt sieht und ihn nicht als neigungsbedingte Form der Sexualität und Luststeigerung, sondern als fast religiösen Schrein betrachtet, dann ist er nicht mehr als ein Krückstock, an dem sich Schwache, die reale Welt ausblendend, durchs Leben schleppen, denke, soeben ein Beispiel für umfassende Erniedrigung und Demütigung gebracht zu haben, lege meinen boshaften Vorfrühstücksgedanken beiseite und grüße freundlich alle Damen zum Frauentag.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Anouk

Gelöscht.

08.03.2020 um 10:52 Uhr

 ... und wen meinst du jetzt damit?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

08.03.2020 um 13:07 Uhr

Meinen Frauentagsgruß richte ich an alle Frauen, meine Auffassung zum BDSM an alle, die sich angesprochen fühlen und in die Jacke schlüpfen, die ich hinhalte, denn bei mir stelle ich fest, dass ich, je älter ich werde, um so weniger tatsächlich weiß und tatsächlich keine Ahnung habe, und deshalb staune ich, überwiegend in anderen Foren über Menschen, die genau erklären, wie BDSM funktioniert, wie eine Sklavin oder ein Dom zu sein hat, aber ich denke nicht, dass du dir die Jacke angezogen hast. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin. Förderer.

12.12.2020 um 22:34 Uhr

Ich lese gerade die Kommentare und stelle fest, dass ich für mich gar nicht wirklich weiß, worüber ich eben abgestimmt haben.

Ich erkenne, dass ich kein Konzept von Erniedrigung im Kontext von Lust und Leid habe.

Ratlos

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 4 5

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.