Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - BDSMler unter sich - Ledersofa

Eine Frage und noch eine und noch eine ...

1 2 3 ... 7 8 9 10

nach unten, letzter, zurück

† Anouk

Gelöscht.

05.04.2020 um 13:11 Uhr

Hallo ihr,

die Idee stammt nicht von mir (will mich nicht mit fremden Federn schmücken), aber vielleicht funktioniert das hier ja auch:

Am Anfang steht eine Frage. Wer zuerst Lust hat, kann sie beantworten. Am Ende der Antwort muss er eine neue Frage in den Raum werfen, und dann geht es wieder erst weiter, wenn jemand diese Frage beantwortet hat.

Ich gebe mal ein Beispiel.

A fragt: "Wie findest du Handfesseln?"

B antwortet: "Toll, weil (...). Und meine neue Frage lautet: Hast du schonmal eine BDSM-Beziehung geführt?"

C antwortet: "Ja, und zwar (...). Und meine neue Frage lautet: Ich will dich in die Oper verführen, was ziehst du an?"

Man darf nie auf seine eigene Frage antworten und auch nicht auf bereits beantwortete Fragen antworten.

Ich hoffe, das war irgendwie verständlich.

Dann mache ich mal den Anfang.

Meine Frage lautet:

"Welchen BDSM-Gegenstand hast du dir jemals als allerersten gekauft?"

Bin gespannt auf die Antwort und auf den, der antwortet und auf dessen neue Frage.

Soll ich noch eine Ü18-Version aufmachen?

Viele Grüße

Anouk.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

05.04.2020 um 13:34 Uhr

Liebe † , schöne Idee. Ich denke eine P18 Variante braucht es nicht, sollte jemand eine solche Antwort geben, kann er sie ja kennzeichnen.

Ja welcher Gegenstand war es bei mir, ich habe sie noch, es war eine Gerte. Aus einem Pferdesportladen übrigens.

Meine Frage wäre nun:

Welcher ist der schönste BDSM-Gegenstand, den Du jemals bekommen hast?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Anouk

Gelöscht.

06.04.2020 um 16:08 Uhr

geändert am 06.04.2020 um 16:14 Uhr

Hm, wenn kein anderer Lust hat, dann eben ich nochmal.

Der schönste Gegenstand war mein erstes Halsband, das mir mein damaliger Herr geschenkt und angelegt hat. Ich war damals enorm aufgeregt, alles war noch ganz neu und ich glaube, ich habe da noch ziemlich durch die rosarote BDSM-Romantik-Brille geschaut.

Es war ein schmales braunes Lederband mit einem sehr kleinen Ring und ich wollte es gar nicht mehr abtun. Mir hat es nicht nur optisch super gefallen, es ist noch heute eine schöne Erinnerung an meine erste richtige BDSM-Beziehung, auch wenn ich es nicht mehr trage.

Meine Frage zum weitermachen:

Würdest du auf einen Spaziergang in den Wald heimlich Seil einpacken, oder wenigstens darüber nachdenken?

Vielleicht traut sich ja auch mal jemand anderes.

Viele Grüße

Anouk.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Curiousity

Förderer.

06.04.2020 um 17:57 Uhr

Ich traue mich.

Für einen Waldspaziergang mit einer Partnerin die an so etwas Spaß hat, würde ich auf jeden Fall mindestens darüber nachdenken Seil mit zu nehmen. Wenn ich es nicht erst kürzlich getan habe, würde ich ziemlich sicher auch Seil mit nehmen.

Meine Frage zum weiter machen:

Was würdest Du mit einem BDSM- Anfänger als erstes spielen?

Viele Grüße

Curiousity

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

06.04.2020 um 18:35 Uhr

Manchmal geht es nicht um trauen oder um Lust, sondern um die Zeit

Also ich würde damit beginnen, erste Alltagsaufgaben einzuüben.

Auch bei einem ersten Treffen. Z.B. Gehorsamsübungen.

Die Frage zum weitermachen:

Was würdest du zu Beginn in einer Beziehung auf keinen Fall machen?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

06.04.2020 um 21:48 Uhr

Hm, also ich würde auf keinen Fall ohne Absprache einfach so drauflos "spielen"

Egal wie toll der Typ ist.

Und meine Frage:

Hast du dich schon einmal in der freien Natur fesseln lassen ... oder jemanden gefesselt?

hanne

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Lektor. Teammitglied. Förderer.

06.04.2020 um 22:29 Uhr

Zweites, ja. Einmal unterhalb eines Leuchtturms. Und einmal mit weißen Seilen zwischen zwei Bäumen. Das Opfer trug einen blutigen Rücken sowie einen Zeckenbiss davon. Die Natur kann so grausam sein.

Nächste Frage:

Hattest du schon einmal das Gefühl, jemand ahnt etwas von Deiner Neigung, aber lässt es unausgesprochen?

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

07.04.2020 um 17:59 Uhr

Nein. Dabei würde es noch reizen zu erleben, dass es jemand ahnt. Ich habe aber mal etwas zweideutig geantwortet als man noch fragte ob ich den Halsreif nur als Schmuck sehe oder ob ich eine Bedeutung dahinter kenne. 

Wie offen kannst du deine Neigung leben? 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Anouk

Gelöscht.

08.04.2020 um 12:34 Uhr

Ich finde, heutzutage ist BDSM kein Aufregerthema mehr und man wird schon gar nicht gleich verstoßen, wenn's jemandem bekannt wird. Vielleicht lag das an Shades of Grey, aber die Leute sind eher fasziniert oder neugierig. Aber nicht erschrocken von sowas. Für meinen letzten Herrn trug ich dauerhaft einen Talena, ich hatte nie Probleme. Im Gegenteil, manchmal hatte ich den Eindruck, mich macht das attraktiver.

Meine submissive Neigung / Lebenseinstellung empfinde ich als eine schöne Eigenschaft und nichts Verwerfliches, was ich wie ein Schandfleck verstecken müsste. Krallen und meinen Willen hab ich doch trotzdem.

Allerdings würde ich in der Öffentlichkeit keine D/s-Spielchen wollen, andere Leute werden auch nicht sexuell aktiv vor mir. Das verstehe ich aber auch nicht unter "Offenem Ausleben".

Meine nächste Frage:

Tattoo als Besitz-Kennzeichnung, käme das für dich in Frage?

Viele Grüße

Anouk.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mississippi

Förderer.

08.04.2020 um 17:18 Uhr

Nein auf keinen Fall. Ich habe zwei Tattoos, die beide eine ganz spezielle Bedeutung für mich haben. 

Partnernezogene Tattoos egal in welcher Beziehung würde ich nie machen, nicht mal, wenn sie für Außenstehende „neutral“ aussehen würden (also Symbole, keine Namen oder Buchstaben). Es ist meine Haut, die ich bis zum Schluss behalte. Den Partner vielleicht nicht. Was anderes ist es, wenn der Mensch verstorben ist und ich ihn als Erinnerung mit mir mittragen möchte.

Neue Frage:

Würdet ihr eurem Dom eure Passwörter oder Bank PIN (also mein Mann weiß sie nicht und will sie auch nicht wissen) bzw. sie als Dom einfordern?

Gruß

Barbara

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 ... 7 8 9 10

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.