BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schwatz - Beziehungen

Ausbildung einer Sklavin - ja oder nein?

1 2 3 zurück

nach unten, letzter, zurück

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

09.05.2015 um 10:57 Uhr

Guten Tag!

Was haltet Ihr von Ausbildung einer Sklavin bei einem Dritten, der diesbezüglich besonders ausgebildet und erfahren ist und auch notwendige Korrekturen selbst erkennen und mit harter Hand durchführen kann?

Könnte es Pflicht eines Doms sein, der ihm anvertrauten Sklavin solcherlei Behandlung zu gewähren, so er für ihre bestmögliche Haltung verantwortlich zeichnet?

Das würde mich interessieren.

Grüßend

Der Dom

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mai

Autorin.

09.05.2015 um 11:23 Uhr

"Sklavin" ist kein Ausbildungsberuf. Und kein Titel, der festgelegte und einheitliche Anforderungen genügen muss. 

"Sklavin" ist einfach eine Bezeichnung, die ein, oder zwei Menschen als sexy empfinden, sich damit identifizieren können, oder schlicht, eine Bezeichnung, die sexuell erregt.

Deshalb ist die Frage ein bisschen lustig.

Wenn man es erregend findet, jemanden "Auszubilden" und dann noch jemanden findet, der es erregend findet, sich ausbilden zu lassen, dann bezeichnet man es eben als Ausbildung. So wie man sich als Herr, den drunter als Sklavin bezeichnet und den Schmuddelkram als Ausbildung.

Ausbildungsziele legt man selber fest, es gibt da wie gesagt keine Norm. Wenn man es sexy findet, noch einen Dritten einzubeziehen, der Partner es ebenfalls erregend findet, dann bezieht man einen Dritten ein. Fertig ist der Lack.

Es gibt keinen Dritten, der dafür besonders ausgebildet ist, denn es gibt auch keinen geprüften Standard für Doms. Der Dritte ist dann einfach jemand, der gerne Schmuddelkram mit Deiner Sub, schuldigung, Sklavin betreiben will.

Wenn man das spannend findet (Beide), dann sollte man das tun. Wenn nicht dann nicht.

Dies ist keine Frage, die man mit ja oder nein beantworten kann, wenns geil mach ja, wenn nicht, nein. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

09.05.2015 um 11:28 Uhr

Hallo Der Dom,

schlicht und ergreifend: Ich halte nichts davon. Jedenfalls dann nicht, wenn es sich nicht um die bereits von Mai beschriebene Konstellation (wenn sich drei Menschen finden...) handelt.

Ich würde niemanden, für den ich (Deine Worte:) "verantwortlich zeichne", einem Dritten überlassen. Schon gar nicht, wenn es um "harte Hand" und "selbst erkannte Korrekturen" geht. Das mag Dein Kopfkino sein, mehr aber bitte nicht. Meine Meinung.

Mit dem Begriff "Sklavin" hadere ich ohnehin, denn er ist nicht gut vereinbar mit dem, was ich unter SM verstehe.

Viele Grüße

Jona

PS.: Ich sehe Deinen Beitrag als Frage an die Allgemeinheit. Verfolgst Du andere Zwecke, verweise ich Dich auf den Inhalt meiner letzten Nachricht an Dich.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mai

Autorin.

09.05.2015 um 11:43 Uhr

Jona, meinst Du, er will eine persönliche Meinung? Die kann ich natürlich auch noch liefern:

Sklavin: nicht mein Kick.

Ausbildung: nicht mein Kick.

Dritter im Bunde: Nicht mein Kick

Korrekturen: Nicht mein Kick

Haltung: nicht mein Kick.

Anvertraute Sklavin: Nicht mein Kick.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

09.05.2015 um 11:49 Uhr

Hallo Mai!

Deutliches Statement. Unterschreibe ich.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

eileen

Autorin.

09.05.2015 um 14:11 Uhr

Kann nur für mich persönlich sprechen. Für mich geht die Frage in dieses Schubladendenken, wie muss eine Sub reagieren und was muss sie gut finden, um sich als Solche bezeichnen zu dürfen, für mich der falsche Denkansatz. Bei mir und meinem Partner geht es viel mehr darum, was das Thema BDSM für uns individuell bedeutet und wie es unser Leben bereichert, dafür brauchen wir keinen Dritten zum Händchen halten.

Ich weiß auch nicht, inwieweit dieser besser für mich da sein könnte, als der Mann, der nicht nur mein Dom ist, sondern auch mein Geliebter, mein Freund und der Vater meines Kindes, der mir näher ist, als es je ein anderer Mann sein könnte und dem ich absolut vertraue. Diese Punkte sind für mich viel wichtiger, als eine ominöse Spezialisierung oder in irgendeine Schablone zu passen.

Signatur

Das Leben ist viel lustiger, wenn man sich selbst nicht so ernst nimmt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

kitty

Autorin. Vereinsmitglied.

10.05.2015 um 08:26 Uhr

Guten Morgen!

Ganz einfach auf den Punkt gebracht...

Frage 1: Nichts!

Frage 2: Nein!

Generell: siehe Kommentare von Mai, Jona und eileen.

Schönen Tag.

kitty

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.05.2015 um 12:07 Uhr

geändert am 22.05.2015 um 16:21 Uhr

Hallo,

mir scheint, auf dieser Szene-Plattform begegnen sich vorzugesweise nur Spiel-SMler mit weichen Konturen. Der eigentlichen Bedeutung tatsächlicher und bedingungsloser Versklavung, erzwungener Unterwerfung und harter Haltung ist man hier nicht sonderlich wohlgesonnen. Dies wirkt aus der gemeinsamen Quintessenz aller Beiträge heraus.

"Sklavin" ist kein Ausbildungsberuf.

Das habe ich nirgendwo zum Ausdrucke gebracht. Sklavin ist eine Bestimmung, die in der Regel der Herr an einem submissiven Menschen erkennt und diesbezügliche Maßnahmen ergreift. Einen "Beruf" wählt man demgegenüber selbstbestimmt. Dass der Weg zur Erreichung einer Zielsetzung in punkto des vom Herrn gewünschten Verhaltens und Aussehens, Normen und Regeln einer Sklavin ausbildenden Charakter trägt, lässt sich schwerlich abstreiten. Auch wenn es hier allgemein anders gesehen wird, was seine Ursache im überzogenen Anteil submissiver Mitglieder haben mag. Da wünschte ich mir auf einem so bekannten Portal mehr Gegensteuerung.

Ausbildungsziele legt man selber fest, es gibt da wie gesagt keine Norm.

Das trifft zu. Eben darum steht es dem submissiven Teil aber auch gar nicht zu, darüber zu referieren.

Das mag Dein Kopfkino sein, mehr aber bitte nicht.

Diese Aussage bestürtzt mich. Ausgerechnet von einem, der sich Dom nennt, Bücher schreibt und eine attraktive Sklavin sein eigen nennt. Es gehört im Leben einer Sklavin dazu, auch an Dritte übereignet zu werden. Darüber muss sicher, oder hoffentlich, nicht diskutiert werden. Obgleich ich in dieser Sache Redebedarf attestiere.

dafür brauchen wir keinen Dritten zum Händchen halten.

Niemand verbalisierte "Händchenhalten". Vielmehr war Sprache davon, eine Sklavin mit harter Hand zu formen. Das braucht es, wenn es über weichgespülten Spiel-SM hinausgeht und man sich ernsthaft dieser Beziehungsform widmet.

Der Dom

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

22.05.2015 um 12:07 Uhr

geändert am 22.05.2015 um 16:21 Uhr

Hallo Der Dom,

ich habe Deinen Beitrag editiert. Das hat nichts mit Deiner hier vertretenen Meinung zu tun (dazu gesondert). Vielmehr mit dem enthaltenen Angebot.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

22.05.2015 um 16:38 Uhr

Hallo Der Dom,

Du wirst mir zustimmen, dass jeder "seinen" SM so leben und erleben darf, wie er es möchte. Darum toleriere ich Deine Auffassung, Sklavinnen müssten "ausgebildet" werden - auch wenn ich sie in keiner Weise teile.

Genauso fordere ich aber auch Dich auf, die Auffassung anderer Menschen - inklusive meiner eigenen - zu tolerieren. Das tust Du bislang leider nicht. Stattdessen erklärst Du Deine Meinung als allgemeingültig und - das ist noch viel schlimmer - sprichst Anderen, die sich nicht nach Deinen Vorstellungen verhalten, ihre Ernsthaftigkeit ab. Das kann ich Dir nicht durchgehen lassen. Denn das ist Intoleranz in höchstem Maße.

Da Du mich in Deinem Beitrag persönlich ansprichst: Ich habe Dich im Vorfeld mehrfach per Kurznachrichten in Kenntnis gesetzt, dass ich keine weitere Kommunikation mehr mit Dir wünsche. Warum das so ist, weißt Du und ich werde es nicht wiederholen. Das gilt auch für Versuche, hier im Forum die gleiche Diskussion anzuzetteln. Bitte lebe Deinen SM, wie Du ihn möchtest, belästige dabei jedoch nicht mich und niemand anderen. Im Übrigen: Danke für die Blumen, aber die kann ich schon selbst besorgen.

Wenn Du meinst, hier seien alle "weichgespült", dann findest Du sicher ein Forum, in dem sich die ihrer Meinung nach Hartgesottenen und einzig Echten treffen. Du hast richtig erkannt, dass das hier nicht der Fall ist. Ich freue mich, wenn Du Dich weiter an Diskussionen beteiligst, auch dann, wenn Du Deine "harte" Meinung präsentierst. Das gilt aber nur, solange Du die Meinung anderer Mitglieder nicht herabwürdigst, verletzt oder missachtest. Bitte halte Dich künftig daran.

Mehr mag ich zum Thema nicht sagen.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 zurück

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Suche im Forum

Themen mit Neumarkierung

Abonnierte Themen

Themen mit Hervorhebung

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.