Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Autoreninterview' von nietslede

Jona Mondlicht interviewte nietsledE am 19.01.2005.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Blogbeitrag angesehen haben, lasen unter anderem auch dies:

Autoreninterview

von Mallard

Jona Mondlicht interviewte Mallard am 07.02.2005.

40 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ein Traum

von Nathalie Sternweg

Wirst du mir dein Band umlegen, werd ich es mit Freude tragen, zeichnest du mich, werde ich leiden, dich dafür lieben, finde mein inneres Gleichgewicht.

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Autoreninterview

von katharina

Jona Mondlicht interviewte katharina am 15.01.2005.

8 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Heiss kaltes Spiel

von Darkrose

Ein langes und ausgiebiges, heißes Duschen ist keine Garantie dafür, dass es im Anschluss nicht noch heißer werden kann. Und dass genau dies mit Hilfe eines kalten Eiswürfels erreicht wird, ist kein Widerspruch in sich, sondern nur eines: Ausgesprochen heiß.

8 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Schwierigkeit des Fallenlassens

von nietslede

Ungeduldig ist sie und testet gerne ihre eigenen Grenzen aus. Und sie wünscht sich, dass ihr Dom dann und wann wesentlich konsequenter sei. Doch als ihr Wunsch in Erfüllung geht, kämpft sie tatsächlich mit ihrem Trotz darüber, dass er ihren Wunsch auf seine Weise verstanden hat.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ladys Slave (Teil 1)

von Lady Silva und Mallard

Sie haben sich im Chat kennengelernt und nun ist es passiert - real soll es werden. Zweifel? Ängste? Schon die erste Berührung entfacht zwischen der Lady und dem Slave ein prasselndes Kaminfeuer, dessen Flammen unkontrolliert in den Raum zu schlagen drohen.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

TimeOut

von Aleks

Sich eine Pause zu gönnen, muss nicht unbedingt immer etwas mit der Notwendigkeit nach Erholung zu tun haben. Pausen helfen auch, sich zu besinnen, den Blick auf eine bestimmte Sache zu fokussieren, sich darüber eine Meinung zu bilden und unter Umständen das, von dem man pausiert, noch begehrlicher werden zu lassen. Ganz wichtig an einer Pause ist aber in jedem Fall, dass sie irgendwann ein Ende finden muss.

5 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Subbies kleine Flechtarbeit

von Jack

Wir kennen ja alle das Problem: Wir sind in einer anderen Stadt, haben keine Spielsachen dabei und dann wird die Subbie renitent. Damit sie wieder brav wird, müssen wir uns jetzt anderweitig behelfen. Hier zwei Tipps für das schnelle Basteln eines geeigneten Schlaginstruments.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Meine Geschichte

von nacht123

Es ist leichter für den dominanten Teil einer Beziehung, sich seinen Sklaven zu erziehen, als für den devoten Teil, sich seinen Herrn zu formen. In dieser Geschichte erzählt nacht123 über ihre Lebensgeschichte, und dies so ehrlich und offen, dass man mitunter nicht weiß, ob man fröhlich oder traurig sein soll.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Autoreninterview

von Roxanne

Jona Mondlicht führte dieses Interview mit Roxanne im April 2006.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Düsternis

von nebelparder

Mit der Düsternis meiner Seele will ich Dein Herz erquicken. Mit meinen finsteren Gelüsten Deinen Körper beglücken. Meine dunklen Schwingen sollen Dich umfangen. Bist Du doch mit mir ins Dunkel gegangen.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Unique Artwork" von Susan Wayland

von Schattenzeilen

Fetish hat viele Facetten, er kann bunt erotisch, düster und animalisch sein, und die vielen Gesichter, die sich hinter einem so kleinen Wörtchen verbergen, möchte Susan und Norman mit ihrer Fotografie zeigen.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Auftakt

von Julia

Warten kann etwas Schönes sein. Wenn man im Sessel sitzt, die Sklavin mit Halsband und Klammern an den Brustwarzen beobachtet und weiß, dass man unendlich viel Zeit hat. Dann ist Warten tatsächlich etwas sehr Schönes.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Sensory Deprivation

von Die Prinzipalin

Ich quäle Dich mit endlosen Stunden der Isolation, führe Dich zur Konzentration, beschere Dir die Transformation.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rezension: „Absolute Hingabe“ von Jazz Winter

von Ambiente

Ruben Eastwick steht kurz vor der Hochzeit. Seine Braut ahnt nichts von seiner dominanten BDSM-Neigung - und das soll nach seiner Meinung auch so bleiben. Doch Ruben hat eine Sklavin, Emma, die er für zu zerbrechlich hält, um sie einfach abzuservieren. Und so übereignet er Emma einem anderen Dominus.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ansprache an meine Geliebte

von Gryphon

"Du bist heute zum ersten Mal bei mir. Darum werde ich Dir einige Verhaltensmaßregeln geben, die Dir helfen, Dich zurechtzufinden. Also knie Dich vor mich hin und höre genau zu." Eine wunderbare Geschichte über Unterwerfung, Vertrauen und Zärtlichkeit.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Autoreninterview

von Ambiente

Jona Mondlicht interviewte Ambiente am 19.09.2004.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rezension: "Die Begegnung" von Ambiente

von Jona Mondlicht

Die Geschichte nimmt plötzlich einen anderen Verlauf. Einen Verlauf, mit dem ich nicht gerechnet habe. Obwohl ich, wie gesagt, hätte gewarnt sein müssen. Überraschende Wendungen, eine Entwicklung zur fünfundneunzig prozentigen Dominanz sind das, was ich mir hätte besser einprägen sollen, als ich mich vor dem Lesen des Buches über die Autorin informierte.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Autoreninterview

von Teufelchen

Jona Mondlicht führte dieses Interview mit Teufelchen im April 2006.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Autoreninterview

von Solitaire

Jona Mondlicht interviewte Solitaire am 12.01.2005.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!