Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

BDSM fürs Auge

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Engel' von Nathalie Sternweg

Es schenkt dir seine Leidenschaft. Alles, was es zu geben hat. Tu ihm weh, zeichne es. Es verlangt danach, wird dich dafür lieben.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Ein Augenblick der Ewigkeit

von victor

Ein Augenblick der Ewigkeit, wenn du stumm mir die Gerte reichst, ein Augenblick der Ewigkeit, wenn die Zeichen, die ich dir schlug, deinen Stolz widerspiegeln.

30 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ein Traum

von Nathalie Sternweg

Wirst du mir dein Band umlegen, werd ich es mit Freude tragen, zeichnest du mich, werde ich leiden, dich dafür lieben, finde mein inneres Gleichgewicht.

29 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Weihnachtsgedanken

von Perlentaucher

Ein Weihnachtsengel flüsterte mir, er flöge weit von Tür zu Tür, durch viele dieser heilen Zimmer, in manchen sieht er Hoffnungsschimmer, in anderen wird es immer schlimmer.

26 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Schneekönigin

von Rose Kane

Ihre Augen prüften den Bann, der ihn fesselte. Ihr Atem streifte über seinen Hals. Die Eistortennippel unter ihrem Shirt stupsten an seinen Brustkorb. Er bebte, brauchte ihre Nähe. Er wollte sie küssen und streicheln, durfte aber nicht.

24 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Sekundenbruchteil

von Nathalie Sternweg

Mit einem Kuss geknebelt, von der Lust die Sinne vernebelt, der Moment, in dem die Vernunft erlischt, das Gefühl gewinnt, die Gier sich das, was sie braucht, einfach nimmt.

14 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Spuren

von Nathalie Sternweg

Narben auf meiner Seele. Unsichtbare Spuren, die eine lange Geschichte erzählen. Striemen auf meiner Haut. Sichtbare Spuren deiner Leidenschaft, die versuchen, den Schmerz zu zähmen.

13 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Subbies Boeuf-Topf

von Engelchen

Dieses Rezept ist ideal, wenn die Garzeit von 3,5 Stunden für anderweitige lust- oder schmerzvolle Dinge genutzt werden soll. Da es sich um ein gehaltvolles Gericht handelt, könnte es dazu dienen, anschließend wieder zu Kräften kommen zu können.

10 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Siebzehn

von Teufelchen

Siebzehn Mal werd ich bitten, danach kommt das Danke, dazwischen die Strafe, jeder Schlag ein Gedanke. Doch auch siebzehn Schläge hören mal auf.

10 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Einlassen

von Teufelchen

Eine Grundlage jeder SM-Beziehung ist gegenseitiges Vertrauen. Es sollte also keine spontan beantwortete Frage sein, ob sub sich Dom anvertraut, seiner Macht hingibt, seinen Vorstellungen unterwirft und eigene Grenzen auszuloten bereit ist. Denn auch wenn man von einem leidenschaftlichen Spiel spricht, ist es wichtig, sich zuvor darüber im Klaren zu sein, auf was man sich einlässt.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rumkugeln

von Sin Angel

Geduld und Zurückhaltung sind gefragt, denn Rumkugeln schmecken erst nach einem Tag richtig gut. Nämlich dann, wenn sie ein wenig fester geworden sind. Das Rezept findest Du hier.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Fühle

von Die Geheimnisvolle

Fühle die Leichtigkeit deines Seins, fühle den Reiz deines Körpers, gib ihm nach, lass dich fallen.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Sourire en mangeant ton coeur

von Lady Amalthea

Ekstatisch zuckend liegt er da, dein Körper, Teil meiner Lust, den du mir gegeben, in grausamen Augenblicken, in raubtierharten Tagen, in blutigen Momenten.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Seelenfragen

von kitty

Latex, Leder und Lack, salziger Geschmack. Feuchte Wangen, schwere, silberne Spangen.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Eine Träne

von Nathalie Sternweg

Eine Träne, Die ihren Weg über das immer fröhliche Gesicht nimmt, Sie schreckt dich? Warum?

5 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Sehnsuchtspeitsche

von stradivari

Das Herz eng geschnürt mit Eisenband, Zeichen der Liebe in die Seele gebrannt, die Peitsche der Sehnsucht brennt und beißt, grausamer Schmerz Herz und Seele zerreißt.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Raubtier

von Nathalie Sternweg

Vergesse Raum und Zeit, fliege unter deiner zärtlichen Grausamkeit, lasse mich treiben in einem Meer aus Schmerz und Lust, still die unzähmbare Lust!

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Leiden-schaft

von devmd

Kein Halten mehr, und kein Zurück. Ein letzter Schrei bleibt ungehört. Noch einmal kommt ein süßer Schmerz und in den Augen brennt das Glück.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Heute Nacht

von stradivari

Kann dich mit meinen Augen sehen, bin angekommen - will nie mehr gehen. Seh mich in Demut vor dir knien, mit Liebe dienen - nie mehr fliehn.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

In Erwartung...

von die sklavin

Du bist verrückt, meine Liebe, was machst du bloß? Triffst dich mit ihm, kennst ihn doch kaum, eigentlich gar nicht. Lässt dich nicht covern, du dumme Leichtgläubigkeit in Person. Man hat es dir doch eingebläut, ohne Cover und dann auch noch zu Hause! Wie wird er sein, wie sieht er aus, wie wird es sein, das erste Mal? Wird es ein reines Kennenlernen, wird mehr passieren?

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

In Deiner Hand

von Tileha

Meine Seele entblößt vor dir, verletzlich, zart, zerbrechlich in deiner Hand.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!