Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Pfirsichmond' von Das Leuchten

Ich hol dir den roten Pfirsichmond vom Himmel auf den Teller, ich schlag ein wenig fester dann und auch ein wenig schneller.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Raubtier

von Nathalie Sternweg

Vergesse Raum und Zeit, fliege unter deiner zärtlichen Grausamkeit, lasse mich treiben in einem Meer aus Schmerz und Lust, still die unzähmbare Lust!

14 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Gegangen

von Nathalie Sternweg

Es ist vorbei, aus, zu Ende, Schluss, allein, sieh zu, wo du bleibst, ich habe die Kraft nicht mehr.

10 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der erste Montag im Monat

von Victoria

Es gibt wenige Dinge im Leben, die der Mensch so beständig in sich trägt wie seine Leidenschaft. Auch das Alter vermag die leisen und lauten Sehnsüchte und das brennende Verlangen nicht zum Erlöschen zu bringen. Und wer sich im Herbst des Lebens die Bilder und Erinnerungen vergangener Tage bewahren kann, hält das schönste Geschenk seines Lebens weiter in den Händen: Seine Leidenschaft.

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Heiss kaltes Spiel

von Darkrose

Ein langes und ausgiebiges, heißes Duschen ist keine Garantie dafür, dass es im Anschluss nicht noch heißer werden kann. Und dass genau dies mit Hilfe eines kalten Eiswürfels erreicht wird, ist kein Widerspruch in sich, sondern nur eines: Ausgesprochen heiß.

8 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Fesseln der Liebe

von Blue Rose

Fesseln der Liebe aus Leidenschaft bestehn. Möchtest Sie tragen, immer und jederzeit.

8 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Warten auf ...

von Nathalie Sternweg

Hände, die mich streicheln, Lippen, die mich liebkosen, Kraft, die mich erzittern lässt, Macht, die mich lächelnd in die Knie gehen lässt.

8 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Was

von Mallard

Tiefe Nacht - du, dargeboten, engelsgleich den Blicken feil, nackt, gebunden, freigegeben.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Nacht wird

von Daniel

Ich werde dich zur Streckbank tragen, zartes Fleisch an groben Ringen, Feuer flackern an den Wänden, rücken dich ins Licht.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Subbies kleine Flechtarbeit

von Jack

Wir kennen ja alle das Problem: Wir sind in einer anderen Stadt, haben keine Spielsachen dabei und dann wird die Subbie renitent. Damit sie wieder brav wird, müssen wir uns jetzt anderweitig behelfen. Hier zwei Tipps für das schnelle Basteln eines geeigneten Schlaginstruments.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Melissa

von Nathalie Sternweg

Ihre hohen Stiefel, ihr Kostüm und ihr sicheres Auftreten vor den Kollegen macht sie begehrt in allen Etagen der Firma. Das nur ganz kurze Aufflackern eines geheimnisvollen Lächelns ist nicht lang genug, um ihre Bewunderer ahnen zu lassen, was sich unter ihrem Kostüm und hinter der Fassade tatsächlich verbirgt. Nur einer weiß es, und der lehnt sich träumend zurück.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Eine Träne

von Nathalie Sternweg

Eine Träne, Die ihren Weg über das immer fröhliche Gesicht nimmt, Sie schreckt dich? Warum?

5 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Verspätung

von Darkknight

Es ziemt sich nicht, als Sklavin verspätet bei seinem Herrn zu erscheinen. Passiert es doch, sind eindringliche Strafen das beste Mittel, das Vergehen zu ahnden, sich an der Sklavin zu laben und letztendlich irgendwie doch miteinander zu spielen.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Brief

von saphira

Es ist nicht leicht, sich in einer Beziehung zu seinen bis dahin heimlichen Leidenschaften zu bekennen. Erst recht dann, wenn die Beziehung schon länger besteht und man sich gar nicht so sicher ist, ob der Partner oder die Partnerin mit der Leidenschaft etwas anzufangen weiß. In jedem Fall gehört eine gehörige Portion Mut dazu - und eine Idee, welchen Weg man sich am meisten zutraut.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rosenliebeszauber

von Taliana

Dieses Dessert ist dazu geeignet, seine Herzdame zu erobern. Aus Joghurt, Erdbeeren, Bananen und Rosenköpfen entsteht eine Köstlichkeit, die es nicht nur aus geschmacklicher Sicht in sich hat.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Fühle

von Die Geheimnisvolle

Fühle die Leichtigkeit deines Seins, fühle den Reiz deines Körpers, gib ihm nach, lass dich fallen.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Sekundenbruchteil

von Nathalie Sternweg

Mit einem Kuss geknebelt, von der Lust die Sinne vernebelt, der Moment, in dem die Vernunft erlischt, das Gefühl gewinnt, die Gier sich das, was sie braucht, einfach nimmt.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ein Hauch von Sehnsucht

von Jean Philippe

Die Lust auf Liebe ist immer gegenwärtig, sie wartet, manchmal geduldig, manchmal aber auch voller Ungeduld, und Sinnlichkeit verschafft ihr neue Nahrung. Es ist nicht das warme Wasser, auch nicht das samtweiche Badetuch, nein, es ist mein Gedankenspiel. Ich kann mich nicht konzentrieren, nur das eine habe ich im Kopf, wann werde ich Dich wieder sehen?

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!