Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Rezension: "Dirty Dreams" von Margaux Navara' von Schattenwölfin

Hast du auch Träume, die du nie jemandem mitteilst? Schreibst du sie auf? Was, wenn jemand sie liest und beschließt, sie wahr werden zu lassen? Um diese Fragen kreist der neue Roman von Margaux Navara und nimmt mit auf eine gleichermaßen spannende wie erotische Geschichte.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Blogbeitrag angesehen haben, lasen unter anderem auch dies:

Das Feng Shui der Perversion

von Mai

Darüber müssen wir reden. Bei Stammtischen und in Internet-Gemeinden. Und nicht einmal hinter den Schlafzimmertüren hört es auf, das Reden-Müssen. Auch das ist BDSM. Es gibt aber eine Grenze zwischen dem unerlässlichen Abklären der Vorlieben und Abneigungen und dem hartnäckigen Hinterfragen, wieso etwas ist, wie es ist, warum es gerade jetzt so ist und weshalb genau jetzt darüber geredet werden muss.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Dienst nach Vorschrift

von Hans Bergmann

Die Uniform steht dir, lobte sie. Ich stehe auf die Handschellen an deinem Gürtel. Lust auf eine Gefangennahme? Kleine Vergewaltigung? Ich nackt, du behältst dein Zeug an. Ich starrte. Hatte ich mich verhört? Sie trank, sah mich an, lächelte. Fährst du vor?

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Tabu

von Onmymind

Falsch, richtig, gut, böse. Alles verschwimmt und ich bin nur noch ein Schatten meiner selbst. Aufkommende Panik. Die Ohrfeige, die ich mir verpasse, um den verlorengegangenen Teil von mir zu erfühlen, verfehlt ihre Wirkung. Getrieben vom Wunsch, mich ganz zu spüren, greife ich zum Telefon.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Übungsstunde

von Ambiente

Sie wusste durch seine Wortwahl, dass es keine normale Session werden würde. Dass sie aber jemand anderem zur Verfügung gestellt werden würde, hatte sie nicht erwartet.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ich kann ja gehen, wenn ich will

von Alexa

Eine nebenberufliche Hostess trifft auf einen Kunden, der sie vom ersten Augenblick an auf besondere Art interessiert. Dem ersten Treffen folgt ein weiteres und auch dabei bleibt es nicht. Allerdings hat der Kunde ein außergewöhnliches Handicap.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Ruf der Amsel (Teil 01)

von poet

Lisas hohe Absätze waren nicht das richtige Schuhwerk für den Waldweg zum See hinunter, aber obwohl er hinter ihr ging und ihre Taschen trug, kommentierte er ihren unsicheren Gang nicht. Sie kam sich sehr falsch angezogen vor, nicht nur wegen der Schuhe. Als sie aus dem Wald trat und den See mit der Insel und der majestätischen Bergkulisse vor sich sah, blieb sie wie betäubt stehen. Sie hatte dieses Bild schon unzählige Male gesehen, in ihren Träumen, in die sie sich zurück zog, wenn ihr die Realität zu viel wurde. Das war ihre Hütte auf ihrer Insel in ihrem See - und es gab sie wirklich, und da lag alles zum Greifen nah. Und: Es schien alles ihm zu gehören.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Heißes Eisen

von Knurrwolf

Tief unter dem Vulkan auf der Insel Lemnos liegt die Arbeitsstätte des Götterschmiedes, in der er unter anderem auch das Rüstzeug der anderen Götter fertigt. Von den Blitzen des Zeus, über die Pfeilspitzen der Artemis bis zur goldenen Rüstung des Apollo. Und erneut verschlägt es einen seiner Mitolympier hinab, um einen Wunsch zu äußern. Doch mitunter bekommt man mehr, als man erwartet hat.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Wer dreht meinen Film

von poet

SM ohne Partner oder Partnerin? Ganz auf eigene Fantasien zugeschnitten, alles täuschend echt? Wer macht das, wie macht man das? Das muss ich haben!

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!