BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

SM fürs Auge

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 3)' von Tek Wolf

Jetzt wird es eng für Henrietta: Lady Lilith ist eine Meisterin der japanischen Fesselfolter und wendet diese Kunst lustvoll an ihrer neuen Sklavin an. Doch Henrietta steht keine gemütliche Bondage-Session bevor, in der sie sich nur einzuwickeln lassen braucht. Im Gegenteil, ihre Herrin hält einige Herausforderungen für sie bereit und als Höhepunkt eine besonders hinterhältige Überraschung, an der sie ganz schön zu schlucken haben wird.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 2)

von Tek Wolf

Jetzt wird es eng für Henrietta: Lady Lilith ist eine Meisterin der japanischen Fesselfolter und wendet diese Kunst lustvoll an ihrer neuen Sklavin an. Doch Henrietta steht keine gemütliche Bondage-Session bevor, in der sie sich nur einzuwickeln lassen braucht. Im Gegenteil, ihre Herrin hält einige Herausforderungen für sie bereit und als Höhepunkt eine besonders hinterhältige Überraschung, an der sie ganz schön zu schlucken haben wird.

19 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 1)

von Tek Wolf

Jetzt wird es eng für Henrietta: Lady Lilith ist eine Meisterin der japanischen Fesselfolter und wendet diese Kunst lustvoll an ihrer neuen Sklavin an. Doch Henrietta steht keine gemütliche Bondage-Session bevor, in der sie sich nur einzuwickeln lassen braucht. Im Gegenteil, ihre Herrin hält einige Herausforderungen für sie bereit und als Höhepunkt eine besonders hinterhältige Überraschung, an der sie ganz schön zu schlucken haben wird.

5 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Wenn Masochisten weinen

von Mai

Swantje zieht aus, um Liebe zu finden, um aus dem Hamsterrad der toxischen Beziehungen auszubrechen - und wird ausgerechnet mit einer Tracht Prügel kuriert.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Sklavenmarkt

von Treibholz

Wir schreiben das 21. Jahrhundert und dennoch katapultieren sich zahlreiche Menschen gerne zurück in frühere Epochen. Daraus lässt sich vielleicht ein lukratives Geschäft machen auf dem Kleinkunstfestival. Am besten - und noch gewinnversprechender - man bezieht das Publikum mit ein und nimmt es mit: auf den Sklavenmarkt.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rezension: "Dirty Writing" von Ines Witka

von Beatrice Adore

Erotische Geschichten lesen viele gern. In diesem Buch geht es aber um die Ermutigung, selbst welche zu schreiben! Ines Witka gibt viele verschiedene Anregungen, erotische Inspirationen und nicht zuletzt den Anreiz, zu üben und die Erregung beim Schreiben selbst doch mal zu spüren.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

L'Exercices - Übungen an der Stange

von Rene Raimann

Er liebt meinen Körper! Das weiß ich. Er sagt es mir immer wieder: dieser Körper ist kostbarster und schönster Besitz, sagt er. Er schätzt es, wenn ich für ihn tanze. Insbesondere, wenn ich nackt für ihn tanze. Und ganz besonders dann, wenn Freunde zu Besuch sind. Doch genau das tue ich hier und jetzt nicht.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Wunschzettel

von Schattenwölfin

Wohin mit dem Wunschzettel? Von der Fensterbank könnte der Wind ihn zu den Nachbarn tragen. Will ich, dass sie wissen, was ich mir von Dir wünsche? Ich könnte den Brief auch direkt an den Weihnachtsmann schicken. Im Fernsehen haben sie gesagt, dass von dort alle Briefe beantwortet werden. Aber will ich eine Antwort vom Weihnachtsmann?

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Susannas erstes Spiel (Teil 1)

von Schattenzeilen und Jona Mondlicht und ungewiss und Margaux Navara und Lucia und Schattenwölfin und G Horsam und emily und Belles Follies

Susanna und Richard treffen sich zum ersten Mal. Beide verbindet eine dunkle Leidenschaft und heute soll sie auf die Probe gestellt werden: Der gemeinsame Besuch einer SM-Party auf einem herrschaftlichen Schloss wird zeigen, ob Fantasie und Wirklichkeit zueinander passen. Wer weiß schon, was ihnen an diesem Abend begegnen wird. Und wer weiß, ob Susanna am Ende tatsächlich Richards Sub sein möchte.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Schweigen

von littlewonder

Wo ist deine Herrin? Du versuchst etwas zu sagen, aber aus deinem Mund dringt nur ein hilfloses Gurgeln und erinnert dich an den Knebel, den sie dir vorher verpasst hat. Von was redet diese fremde Domina im Klinikoutfit? Du warst noch nie so weit weg in einer Session, was ist denn nur passiert? Irgendetwas stimmt nicht ...

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Preis der Lust

von Tek Wolf

Er legte einen seiner Arme um mich und drückte ihn mir in den Bauch. Es fühlte sich an wie ein Korsett oder die eiserne Klammer eines mittelalterlichen Fesselstuhls. Ich brummte genießerisch. So gefangen genommen zu werden, erregte mich ungeheuer. War Zeit für das volle Programm?

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Verkauf - Eine Rückblende

von Sü Sü

Fliegen. Wohin? Was tat sie hier? Was hatte man mit ihr gemacht? Was wollte man noch mit ihr machen? Sie war ihrem Herrn immer gehorsam gewesen und würde sicher nicht in dieser Extremsituation den ersten Fehler begehen. Das wollte sie wirklich nicht. All dieses war ja nur ein weiterer Test, sie war ja schließlich seine Nutte und nicht einfach nur irgendwer - doch bald schon sollte sie merken, dass sie wirklich nur noch irgendwer war. Eine Geschichte über die dunkle Seite des BDSM, wenn Hingabe zu Hörigkeit und Macht zu Machtmissbrauch werden.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Sklavenüberlassung

von Ambiente

Ist es ein Geschenk für einen Sklaven, für die Dauer einer berauschenden Nacht in die Hände einer anderen Herrin gegeben zu werden? Und ist es ein Geschenk für die Herrin, die eine Nacht mit dem Sklaven verbringen darf, den sie schon immer einmal führen wollte? Die Antworten auf diese Fragen sind hier zu finden.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Weg des Dienens (Teil 02)

von Jae

Ich hänge zitternd in den Posamentenfesselungen und kann nur hoffen, dass die Vorhänge in diesem Hotel sicher verankert sind. Ich spüre, wie sich meine Muskeln verkrampfen. Für dieses Stück des Weges wird es keine Lust mehr geben. Es ist der Moment des Schmerzes, und wir wissen beide, ist die Schwelle erst einmal gefunden und überschritten, wird auch dieser Schmerz zu Lust.

1 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.