Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

BDSM fürs Auge

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'"SouLs EyEs" von AlexaE' von Schattenzeilen

Emotionen sind die Antriebskraft von Alexandra. Sie nennt sich selbst eine Emotionsfetischistin und lebt mit all ihren Sinnen. Auch das macht den besonderen Reiz ihrer Arbeiten aus. Mal drängen sich ihre Bilder straight und frontal mittig ins Auge des Betrachters, mal muss man sich einen zweiten oder auch einen dritten Blick gönnen. Der sich dann auch lohnt.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Blogbeitrag angesehen haben, lasen unter anderem auch dies:

"Foto STGR" von Stefan Grosjean

von Schattenzeilen

Ich stellte mich quasi vor meine Leute und sagte: Ich liebe erotische Fotografie! Ich stehe auf Frauen! Und jetzt schlug mir tatsächlich all die Ablehnung entgegen, die einer Lesbe in Alaska entgegen schlagen. Ist das nicht merkwürdig?

116 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Vertrau mir

von Jean Philippe

Egal war es, gefesselt zu sein von diesem Liebesspiel, oder auch von den im Mondlicht silbern glänzenden Ketten, welche ihren Körper auf dem weichen Sandboden gefangen hielten, wenn er nur weiter machte! Doch will er nur ihr Geständnis oder mehr, während mit der Flut das Wasser von Minute zu Minute steigt und sie zu ertrinken droht? Hatte er nicht gesagt, sie solle ihm vertrauen?

31 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"fine art photography" von Just Moments

von Schattenzeilen

Oliver hat es sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit seinen Modellen ganz bestimmte Momente zu erschaffen und fotografisch einzufangen. Dabei kommt es ihm nicht darauf an, die Wirklichkeit naturgetreu abzubilden. Stattdessen möchte er Träume zum Leben erwecken und eben diese als wirklich erscheinen lassen.

30 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Parallaxe" von Michael Hein

von Schattenzeilen

Die Aktfotografie ist eines von Michaels Lieblingsthemen. Durch Fotoaufträge für Dominas kam er allerdings zunehmend mit der Fetischfotografie in Berührung. Hier begeistern ihn vor allem die harten Kontraste zwischen der Haut und der Kleidung. Ebenso fasziniert ihn die Tatsache, dass - im Gegensatz zur klassischen Aktfotografie - die erotische Ausstrahlung eines Motivs durch nur wenige Accessoires erheblich gesteigert werden kann.

16 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"The New World Of Imaging" von Jean Philippe

von Schattenzeilen

Jean Philippe liebt Landschaftsfotografie, Architekturfotografie, Streetfotografie und Stilllife. Motive findet er dabei ebenso im täglichen Leben wie in der Natur, aber auch (Industrie)Landschaften, Bauwerke und Stadtbilder sind ihm oft eine Aufnahme wert. In seiner Heimat in Thüringen findet er immer wieder faszinierende Objekte und Situationen, die ihn zu Aufnahmen und Lichtexperimenten verführen.

12 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Switching Angel Arts n Photography" von Switching Angel

von Schattenzeilen

Switching Angel begann aus einer Notsituation heraus mit der Fotografie, doch was sich daraus im Selbststudium entwickelt hat, kann sich wirklich sehen lassen. Mittlerweile sind daraus mehrere Ausstellungen und Veröffentlichungen geworden. Und ein Hobby, das nach Berufung aussieht.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Bestrafung

von briseis

Dein Herr hat uns alle deine Vergehen mitgeteilt. Wir werden gemeinsam mit ihm deine Strafe festsetzen und ausführen. Sie wird hart, aber gerecht sein. Die Durchführenden sind geübt darin, aufmüpfige Sklavinnen zu strafen. Sie beherrschen alle Instrumente, die es zur Züchtigung gibt, ausgezeichnet. Wenn du unser Haus betrittst, gibt es kein Zurück für dich.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Es muss nicht immer SM sein

von Solitaire

Einhundertvierundfünfzig Kilometer sind ein langer Weg, wenn er zwei Liebende trennt. Die Zeit, die zum Überwinden dieser Entfernung erforderlich ist, lässt genug Zeit für sehnsuchtsvolle Gedanken an Schmerzen, Lust und Pein, die ihren Gipfel dann finden, wenn man sich in den Armen liegt und doch alles ganz anders ist.

6 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Model-Space" von Rod Meier

von Schattenzeilen

Rod erlag bereits im Jahr 2000 der Faszination Fotografie. Fotografische Experimente, Neues ausprobieren, Leute bei Fotoshootings kennen und verstehen lernen sowie letztendlich Menschen mit Bildern glücklich zu machen - dies löste in ihm eine Begeisterung für die Fotografie aus, die bis heute ungebrochen anhält.

5 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rezension: "Loge der Lust" von Sandra Henke

von Ambiente

Dieses Buch lässt Träume erwachen. Sandra Henke entführt uns in eine Geschichte in ihrer eigenen Art: Eine devote Heldin, deren schrittweise Entwicklung wir miterleben, ausgefallene, erotische Szenen und eine Story, in der man (ich) am liebsten selbst stecken möchte.

5 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"private arrangements" von Carlos Kellá

von Schattenzeilen

Fetischismus setzt Carlos als etwas Außergewöhnliches und Stilvolles um, weit entfernt von billigen Schmuddelbildern. Seine Protagonistinnen setzt er gerne an außergewöhnlichen Orten in Szene, und dort erzählen sie in Korsett, Kostüm, Latex oder ausgefallenen Kleidern kleine Geschichten. Das ist eines der Geheimnisse, die den Hochglanz und das Besondere an den Fotografien von Carlos ausmachen.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Nebel von Essaouira - Laila

von Angelo Gioioso

Jede Geschichte hat ihren Weg, an ihre Bestimmung zu gelangen. So wie jeder Mensch seinen Weg hat. Michel Berger sitzt in Marokko fest, seine Geschäfte sind in Gefahr. Seine junge Dolmetscherin begleitet ihn ans Meer, wo sich ihre Wege trennen. Aber Michel findet etwas, das seine Wut besänftigt. Eine zarte Geschichte zwischen zwei reifen Erwachsenen, die sich in der Erkenntnis wieder finden, dass es manchmal Härte braucht, damit man den richtigen Lebensweg findet.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ich hasse ihn!

von Saddream

Wütend winde ich mich in meinen Fesseln. Natürlich ohne jeden Erfolg. Denn er versteht sein Handwerk. Es macht ihm einen unbändigen Spaß, den Kampf zwischen Lust und Stolz zu beobachten. Er ist mein über alles geliebter Sadist, und ich hasse ihn. Oder doch nicht?

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"24/7 - The Passion of Life" von wtpfilm

von Schattenzeilen

Ein provokant-poetischer Film über die Angst vor uns selbst, die Angst, uns selbst zu begegnen im Spiegel unserer Leidenschaften im Spannungsfeld einer tabusetzenden und doppelmoralischen Gesellschaft: 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche - die Passion des Lebens.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rezension: "Die Zähmung der Wildkatze" von Jazz Winter

von Ambiente

Jazz Winter thematisiert etwas, was jeder Schatten weiß oder aber wissen sollte: Redet miteinander. Schenkt dem anderen - egal ob dominanten oder devoten - Partner Eure Gedanken, Eure Fragen. Redet über Eure Ängste.

4 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Ansprache an meine Geliebte

von Gryphon

"Du bist heute zum ersten Mal bei mir. Darum werde ich Dir einige Verhaltensmaßregeln geben, die Dir helfen, Dich zurechtzufinden. Also knie Dich vor mich hin und höre genau zu." Eine wunderbare Geschichte über Unterwerfung, Vertrauen und Zärtlichkeit.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Poly a Mort

von kivio

Ja, Sie lesen richtig, man kann lieben, einmal, mehrmals, und einmal kann man dabei sterben; der kleine Tod, den Sie als den Orgasmus bezeichnen, ist die feinere Art, danach lebt man nämlich noch. Dachte ich jedenfalls, als ich starb.

3 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Die Klavierspielerin" von Michael Haneke

von Schattenzeilen

Dieser Film ist keine leichte Kost für einen Nachmittagstee, sondern eine dramatische, zum Nachdenken anregende Reise mit wirklich tiefen, psychologischen Momenten.

2 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!