BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Fachtexte veröffentlichen

Die Möglichkeit, einen Text einzusenden, findest Du am Ende dieser Seite. Bitte lies zuvor die folgenden Hinweise.

Auf den Schattenzeilen findest Du neben den BDSM-Geschichten auch Texte, die Rat und Hinweise zu verschiedenen, mit den Leidenschaften verbundenen Themen geben. Diese Texte sind von Menschen geschrieben, die ihre Erfahrungen und ihr Wissen gerne weitergeben. Aus diesem Grund gilt umso mehr der freundliche Aufruf an gleichgesinnte Autorinnen und Autoren, sich hier zu beteiligen!

Wer kann mitmachen?

Wenn Du der Meinung bist, einen Fachtext zu einem Thema im Bereich SM oder Bondage oder über Fetische wie Latex, Lack und Leder verfassen zu können, darfst Du Dich bei den Schattenzeilen melden! Dabei ist es ganz gleich, ob Du in einer Partnerschaft oder auch alleine Deine Fantasien auslebst, ob Du Dich nur gedanklich oder aktiv zwischen den Grenzen von Lust und Schmerz bewegst.

Was wird veröffentlicht?

Du kannst hier Deine Fachtexte veröffentlichen, welche den Themen SM, Bondage, Latex, Lack und Leder gerecht werden. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich und eine Kontaktadresse zu Dir kurz vorstellen. Wenn Du auf diesen Seiten lieber anonym bleiben möchtest, brauchst Du Dich nur uns gegenüber zu erkennen geben. Sollte trotzdem jemand Kontakt zu Dir aufnehmen wollen, kann er das über uns tun - und Du kannst entscheiden, ob Du den Kontakt möchtest.

Gibt es Einschränkungen?

In jedem Fall sollten die Texte tatsächlich von Dir sein und keine Rechte Dritter verletzen. Die in den Texten enthaltenen Informationen sollten in jedem Fall für Leser interessant, nützlich und nachvollziehbar sein. Texte, die lediglich eine einer Bedienungsanleitung ähnliche Zusammenstellung von Sachverhalten sind, möchten wir nicht veröffentlichen. Da wir die Schattenzeilen lesbar halten wollen, sollten Deine Texte auch hinsichtlich der Wortwahl stilvoller sein als einfache Pornografie.

Ein weiterer Hinweis erscheint uns angesichts einiger der uns zur Verfügung gestellten Texte leider unvermeidbar. Die Fachtexte dürfen keine Anleitungen zu Vergewaltigungszenen beinhalten, dürfen keine Entführungen oder andere Dinge beschreiben, die gegen den Willen einer Person stattfinden und dürfen keine sexuellen Handlungen an Minderjährigen darstellen. Solche Fachtexte ziehen nicht nur die Schliessung der Schattenzeilen nach sich, sondern sind unserer Auffassung nach auch nicht vereinbar mit dem eigentlichen, spielerischen und erotischen Sinn von Dominanz und Unterwerfung. Wir lehnen den Inhalt und die Veröffentlichung solcher Texte konsequent ab. Bitte sende sie erst gar nicht an uns.

Wie sieht das mit den Urheberrechten aus?

Die Texte bleiben Dein Eigentum. Du gibst uns lediglich das Recht, Deinen Fachtext hier zu veröffentlichen - mehr nicht. Wir werden, wenn Dein Text gelesen wird, den Leser darauf hinweisen, dass Du das alleinige Urheberrecht besitzt. Eine weitere Verwertung streben wir derzeit nicht an, sollte sich das jedoch ändern, geht das natürlich nur mit Deiner von uns einzuholenden Genehmigung.

Wie sende ich einen Text ein?

Die Möglichkeit, einen Text einzusenden, findest Du am Ende dieser Seite. Möglicherweise werden wir uns mit Dir per Mail in Verbindung setzen, bevor Dein Text veröffentlicht werden kann. Das ist keine Neugierde von uns, sondern soll sicher stellen, dass mit den Schattenzeilen kein Unsinn getrieben wird.

Welche Angaben sind erforderlich?

SM fürs Auge

Aus medienrechtlichen Gründen können wir nur Texte veröffentlichen, deren Autor uns bekannt ist. Daher musst Du uns Deinen realen (echten) Namen und Deine Postanschrift mitteilen. Dies ist für uns auch eine Absicherung, da wir im Falle rechtlicher Probleme mit Deinem Text nicht Deine Haftung übernehmen, sondern auf Dich als Autor verweisen. Allerdings gehen wir davon aus, dass Du selbst der ehrlichen Überzeugung bist, dass Dein Text gegen kein geltendes Recht verstösst (Urheberrecht, Strafgesetzbuch). Es ist selbstverständlich, dass wir Deine Adresse sicher bei uns verwahren, nicht veröffentlichen und nicht missbrauchen oder zu missbräuchlichen Zwecken an Dritte weitergeben. Die Veröffentlichung Deines Textes erfolgt, wenn Du möchtest, unter einem Pseudonym, welches Du uns ebenfalls mitteilen musst.

Wenn Du möchtest, kannst Du auf Deiner Visitenkarte den Leserinnen und Lesern Deines Textes einige Informationen über Dich präsentieren. Ebenso kannst Du dort auf Kontaktmöglichkeiten zu Dir oder auf Deine eigene Homepage verweisen. Bitte vervollständige Deine Visitenkarte vor der Veröffentlichung Deines Textes.

Mein Duden ist gerade kaputt...?

Auch ein guter Inhalt verliert schnell seine Leser, wenn er in eigenartige Worte und Zeichen verpackt ist. Daher solltest Du Dich bemühen, Dich nicht nur verständlich, sondern auch einigermaßen nach den Regeln der Rechtschreibung auszudrücken. Wir lesen grundsätzlich jeden Text vor seiner Veröffentlichung komplett durch und korrigieren Fehler, sofern wir sie selber erkennen. Möglicherweise bitten wir auch irgendwann bewährte Autoren um Hilfe. In jedem Fall aber sind wir dankbar für Texte, die schon fehlerfrei an uns geschickt werden. Wir empfehlen Dir die Verwendung des Browsers 'Firefox', da dieser Browser eine Rechtschreibprüfung in Eingabeformularen zur Verfügung stellt und Fehler in Deinem Text markieren kann.

Bitte rezensiert mal eben meinen Text!

Es ist uns aus zeitlichen Gründen leider nicht möglich, Texte ausschliesslich zu bewerten oder unsere Meinung dazu auführlich zu äussern, sofern der Text gar nicht veröffentlicht werden soll. Natürlich geben wir gerne Hinweise, was aus unserer Sicht an einem Text anders sein könnte, besser klingen würde oder informativer wäre. Wir bitten Dich aber um Verständnis, dass wir uns in Anbetracht der uns zur Verfügung stehenden Zeit hauptsächlich mit der Bearbeitung der zu veröffentlichenden Texte befassen. Vielleicht solltest Du versuchen, Dich mit einer freundlichen Bitte an eine andere Autorin oder einen anderen Autor zu wenden, möglicherweise hilft auch eine Anfrage im Forum.

Was bekomme ich für eine Veröffentlichung?

Nun, der Mensch neigt gelegentlich dazu, Dinge nur dann zu tun, wenn sie für ihn förderlich sind. Das ist wohl der Gesellschaft, in der wir leben, zu schulden. Wir müssen Dich jedoch enttäuschen, wenn Du erwartest, dass wir die Veröffentlichung Deines Textes finanziell vergüten können. Der Grund liegt darin, dass die Schattenzeilen ein kostenloses Angebot im Internet sind, wir kein Geld von den Besuchern abverlangen möchten und ebenso auf blinkende, nervtötende Werbung verzichten. Was wir Dir bieten können, sind sicher nicht wenige Besucher auf Deiner Autorenseite, auf der Du Dich beschreiben und Deine Mailadresse veröffentlichen kannst. Das sorgt ein wenig für Bekanntheit und möglicherweise für interessante, neue Kontakte. Und so etwas kann man sich nicht kaufen...

Was ist mit Bildern?

Die Schattenzeilen sind vornehmlich keine Bildergalerie! Falls Illustrationen oder Fotos Deinen Fachtext verständlicher machen, läßt sich über eine Veröffentlichung gemeinam mit dem Text sicher reden. Gerade Fachtexte müssen mitunter bestimmte Dinge auch mit Bildern veranschaulichen können. Dabei werden wir jedoch darauf achten, dass lediglich tatsächlich erforderliche Darstellungen eingefügt werden. Eine Beifügung erotischer Fotografien, auf die der Inhalt der Fachtexten keinen Bezug liefert, lehnen wir ab.

Ich habe aber noch andere Fragen...

Kein Problem! Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass sich viele Dinge im persönlichen Kontakt wesentlich einfacher klären lassen. Schreibe uns einfach eine Mail und wir werden Dir gerne antworten!

Hier kannst Du Deinen Text einsenden.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.