Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Was hältst Du von Sinnesentzug?

In unregelmäßigen Abständen bitten wir um die Meinung der Nutzer zu verschiedenen Themen. Deine Teilnahme ist kein Zwang, aber vielleicht hast Du eine Minute Zeit, um das Meinungsbild gemeinsam mit der Community zu vervollständigen.

Umfrage

Wahrnehmung und die Sinne sind etwas ganz Wichtiges, auch für BDSMler, wenn sie sich aufeinander einlassen. Denn BDSMler setzen die Partnerin oder den Partner gezielt physischen und psychischen Reizen aus. Manchmal kann aber ausgerechnet die Abwesenheit solcher Reize die Sensibilität erhöhen, Wahrnehmungen verstärken oder helfen, sich fallenzulassen.

Von leichter Ablenkung bis zu vollständiger Abschottung sind viele Varianten möglich: Die klassische Augenmaske, eben nicht nur wegen des Überraschungseffekts. Ohrstöpsel, weil sie den Hörsinn beeinträchtigen. Oder gleich die Lederhaube, die Augen und Ohren umschließt und ein Gefühl von Isolation erzeugt.

Sensorische Deprivation ist allerdings nicht jedermanns Sache. Steigert das Fehlen einzelner Wahrnehmungen andere Empfindungen, stößt der passive Part möglicherweise schneller an Grenzen, hält nicht mehr aus, gerät in Angstzustände oder Panikattacken.

Unsere Frage an Dich:

Was hältst Du von Sinnesentzug?

Du kannst die Ergebnisse der Kurzumfrage erst dann einsehen, wenn Du abgestimmt hast oder die Umfrage beendet ist. Also, worauf wartest Du?

Deine Auswahl wird übrigens anonymisiert gespeichert. Weder wir noch andere Nutzer können anhand des Ergebnisses erkennen, für welche Antwort Du Dich entschieden hast.

An den Umfragen dürfen nur angemeldete Nutzer teilnehmen. Bitte melde Dich mit Deinem Nutzernamen an oder registriere Dich kostenlos.

 

Kommentare zu dieser Abstimmung

† Submissiva

Gelöscht.

24.05.2020 um 01:18 Uhr

Inhalt wird erst nach AVS-Überprüfung angezeigt.

Der Inhalt dieses Beitrags ist aus Gründen des Jugendschutzes nicht frei einsehbar.

Bitte melde Dich zunächst am Altersverifikationssystem an.

Mississippi

Förderer.

08.05.2020 um 13:34 Uhr

Ich bin zwiegespalten. Die Spannung ist größer und die Empfindung größer unter Sinnesentzug. Allerdings ist beiden die Möglichkeit der stummen Zwiesprache genommen und damit eine intensive Kontrollfunktion. Ich reagiere z.B. extrem auf Blicke.

† Master Grey

Gelöscht.

08.05.2020 um 13:21 Uhr

Nidus

Allerdings kann ich mich bei vollständigem Sinnesentzug besser fallen lassen und "genieße" auch deutlich intensiver, als wenn ich mitbekomme was mir als nächstes blüht.

Hallo Nidus!

Der Reiz ist sicherlich groß, aber ich halte es nicht für grundsätzlich richtig, alles ohne Ankündigung oder Vorwarnzeit auf Bottom niederprasseln zu lassen. Außerdem genieße ich es, wenn die Peitsche schon ganz ohne Hieb schweren Eindruck hinterlässt.

Grey

01.05.2020 um 15:30 Uhr

"Ich mag vollständigen Sinnesentzug, brauche dabei aber unbedingt Nähe. Schließlich muss mich da jemand wieder rausholen, wenn ich kippe."

Anouk kann ich da im Bezug zur Nähe nur zustimmen.

Allerdings kann ich mich bei vollständigem Sinnesentzug besser fallen lassen und "genieße" auch deutlich intensiver, als wenn ich mitbekomme was mir als nächstes blüht.

† Der Gelehrte

Gelöscht.

16.04.2020 um 07:55 Uhr

Guten Morgen Dienerin,

vielen Dank für Deine offene Antwort!Damit kann ich absolut etwas anfangen,da es für mich nachvollziehbar ist.

LG,Der Gelehrte

dienerin

Autorin. Förderer.

15.04.2020 um 21:22 Uhr

Der Gelehrte

Guten Morgen Dienerin,

habe eine kleine Verständnisfrage:

wenn Du schreibst,dass Du beim Sinnesentzug den Verlust an Kontrolle verlierst,hast Du dann denn noch

Vertrauen in Deinen Partner?

Wann hört für Dich Vertrauen auf?

Ich stelle mir ähnliche Fragen,da ich Sinnesentzug grundsätzlich als ausgesprochen anregend empfinde, aus den ,schon viel zitierten, Gründen,der anderen Mitglieder, aber trotzdem an dem ein oder anderen Punkt

den Verlust der Kontrolle nicht mehr nur erregend finde.

Liegt es daran,dass man dort dann seine so genannten "Grenzerfahrungen" macht?

Mich würde Deine Meinung interessieren?

LG,Der Gelehrte

Danke Gelehrter

Gute Fragen

Ich spiegel nicht unbedingt gut zurück, was ich empfinde.

Mein Hirn stellt nicht so leicht um.

Daher bin ich oft im "Denkmodus"

Das heißt ich muss meist erst darüber nachdenken, wie es mir geht. Das klingt bescheiden, ist aber so.

Und darum ist es gut, mir in die Augen zu sehen, denn die zeigen, wie es mir geht. (sagen die, die es gesehen haben)

Und ich höre nicht so gut, und wenn man mir das Augenlicht nimmt, bin ich zu sehr auf hören konzentriert.

Also ja, es ist für mich eine Grenzerfahrung.

Und eher eine, die zum Tabu werden kann.

Oder aber, ich darf erleben, dass das Vertrauen sehr groß ist.

Leider habe ich wenig Erfahrung in dem Punkt. Zuviele zu schnelle Wechsel und zu kurze Beziehungen.

Nein, ich bin nicht stolz darauf

Konnte ich deine Fragen etwas beantworten?

Dienerin

† Der Gelehrte

Gelöscht.

14.04.2020 um 07:57 Uhr

Guten Morgen Dienerin,

habe eine kleine Verständnisfrage:

wenn Du schreibst,dass Du beim Sinnesentzug den Verlust an Kontrolle verlierst,hast Du dann denn noch

Vertrauen in Deinen Partner?

Wann hört für Dich Vertrauen auf?

Ich stelle mir ähnliche Fragen,da ich Sinnesentzug grundsätzlich als ausgesprochen anregend empfinde, aus den ,schon viel zitierten, Gründen,der anderen Mitglieder, aber trotzdem an dem ein oder anderen Punkt

den Verlust der Kontrolle nicht mehr nur erregend finde.

Liegt es daran,dass man dort dann seine so genannten "Grenzerfahrungen" macht?

Mich würde Deine Meinung interessieren?

LG,Der Gelehrte

hanne lotte

Autorin. Lektorin.

13.04.2020 um 22:34 Uhr

Ich habe den Mittelweg gewählt, weil ich es nicht besser weiß. Ich stelle mir vor, vollständig isoliert und nahezu aller Sinne beraubt nur der Zeit und dem Warten hingegeben ... Ob ich es mag? Vielleicht.

Auf jeden Fall braucht es dazu Vertrauen, das hätte ich. Wahrscheinlich.

hanne

† Anouk

Gelöscht.

13.04.2020 um 14:20 Uhr

Ich mag vollständigen Sinnesentzug, brauche dabei aber unbedingt Nähe. Schließlich muss mich da jemand wieder rausholen, wenn ich kippe.

11.04.2020 um 01:58 Uhr

Ich mag passiv beide Varianten, den Kick nicht zu wissen ob gleich ein Schlag oder ein streicheln kommt, aber auch genau mitzubekommen was sie mir denn gleich antun wird- ganz besonders wenn es etwas ist was an meine Grenzen geht und dann auch noch hinaus gezögert wird.

Wenn ich aktiv bin mögen wir eher den Sinnesentzug bei ihr- liegt aber wohl daran, dass sie sehr tief in eine Session eintaucht und von der realen Welt so wenig als möglich mitbekommen möchte

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Abstimmung.

 

Umfragen im Archiv

Die Ergebnisse älterer Kurzumfragen findest Du im Umfrage-Archiv. Wir halten sie für Dich staubfrei. Du kannst an allen Umfragen teilnehmen, bei denen Du noch nicht Deine Stimme abgegeben hast.

Deine eigene Umfrage

Du kannst uns gerne Deinen Vorschlag für eine Umfrage senden. Vielleicht stellen wir den Besucherinnen und Besuchern der Schattenzeilen in einer der nächsten Wochen Deine Frage.

Hinweise zum Datenschutz

Umfragen sind Vertrauenssache! Darum speichern wir lediglich, ob Du an den einzelnen Umfragen teilgenommen hast. Diese Information verwenden wir ausschliesslich zum Vermeiden von Mehrfachantworten. Deine gewählte Antwortmöglichkeit speichern wir anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse zu ziehen sind, welche Möglichkeit Du ausgewählt hast. Davon ausgenommen ist allerdings ein eventuell von Dir abgegebener Textkommentar, der im Forum unter Deinem Namen einsehbar ist. Wir gewinnen und verwenden aus Deiner Teilnahme an Umfragen auch kein Profil oder persönliche Daten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.