BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

SM fürs Auge

Social Bondage: Kurz-Url http://szurl.de/p40 | Facebook | Twitter

Was macht Du mit Deinen ausgelesenen Büchern?

In unregelmäßigen Abständen bitten wir um die Meinung der Clubmitglieder zu verschiedenen Themen. Deine Teilnahme ist kein Zwang, aber vielleicht hast Du eine Minute Zeit, um das Meinungsbild gemeinsam mit der Community zu vervollständigen.

Das Lesen gedruckter Literatur hat gegenüber online abrufbaren Texten den Nachteil, dass sie physisch existiert. Ein Buch lässt sich zwar gut in der Hand halten und das Umblättern echter Papierseiten mag mehr Lesevergnügen bereiten - aber nach dem Lesen muss das Buch eben auch irgendwo untergebracht werden. Wenn Bücherschrank, Bücherregal und eventuell sogar der Dachboden aus den Nähten platzen, drängen sich Fragen auf, die man sich als Liebhaber gedruckter Literatur ungern stellt: Wohin mit all den Büchern?

Unsere Frage an Dich:

Was macht Du mit Deinen ausgelesenen Büchern?

Du kannst die Ergebnisse der Kurzumfrage erst dann einsehen, wenn Du abgestimmt hast oder die Umfrage beendet ist. Also, worauf wartest Du?

Deine Auswahl wird übrigens anonymisiert gespeichert. Weder wir noch andere Nutzer können anhand des Ergebnisses erkennen, für welche Antwort Du Dich entschieden hast.

An den Quickies dürfen nur Mitglieder des Schattenzeilen-Clubs teilnehmen. Bitte melde Dich mit Deinem Nutzernamen an oder registriere Dich kostenlos.

 

Kommentare zu dieser Abstimmung

12.07.2011 um 17:52 Uhr

Moin

Gut sichtbar ins Regal stellen - die jeweilige Reaktion der Besucher ist immer sehr köstlich.

Gruss H-l

Signatur

" Freiheit liegt jenseits der Mauern, die wir uns selbst errichten . Nichts ist so wie es scheint und doch ist alles so wie es ist. "

dienerin

Autorin.

16.04.2011 um 23:21 Uhr

Ich gebe die Bücher an einen Flohmarkt, dort wird zu einem guten Zweck verkauft, Reste des Flohmarktes landen dann in einem SecondHand-Buchladen

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

16.04.2011 um 01:16 Uhr

Es fällt mir auch schwer, mich von gelesenen Büchern zu trennen. Vor allem, wenn es sich um ganze Reihen handelt, sind die Hauptpersonen irgendwie zu einer Art Familienmitglied geworden. Und Bücher, die einen in einer schwierigen Situation unterstützt haben, vielleicht einfach nur, weil sie einem das Gefühl gegeben haben, nicht alleine zu sein, sind tatsächlich Freunde.

Aber man kann es auch übertreiben. Ich hatte mal einen Studienkollegen, der seine Bücher nur minimalst öffnete (maximal im 90°-Winkel), selbst Taschenbücher!

Auf teure Bildbände passe ich selbstverstänglich besser auf. Ein historisches Exemplar kann ich leider nicht mein eigen nennen,

Bücher, die mir nicht so gut gefallen haben, tausche ich gegen andere - ich habe hier in der Nähe glücklicherweise die Möglichkeit, Bücher 1:1 zu tauschen (oder auch zu spenden).

Es hat auch seine Vorteile, älter zu werden: mittlerweile kann ich einige alte Krimis nach vielen Jahren wieder lesen, ohne noch zu wissen oder auch nur zu ahnen, wer der Mörder war!

hexlein

Autorin.

14.04.2011 um 12:16 Uhr

Bücher wegwerfen?

NEIN! Niemals....deshalb wurde das ehemalige Kinderzimmer vor 2 Jahren auch zum Lesezimmer umgebaut.

Mit gemütlicher Liegefläche, eine Wand komplett "verregalt" und jetzt? Jetzt habe ich schon wieder angefangen zu stapeln....der Platz reicht nicht mehr...nach vorsichtiger Schätzung und *lach* Meterberechnung ergab sich beim letzten Mal (voe einem Jahr) die Zahl von ca 850 Büchern. Die Meisten schon 2 oder 3mal gelesen. Viele mit Knicken im Rücken, denn das macht mir nicht aus, aber Eselsohren gehen gar nicht.

Auch Bücher, die versehentlich mal mitgebadet hatten, wurden getrocknet, gepresst und wieder einsortiert.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

27.08.2010 um 22:19 Uhr

Manche Bücher bedeuten mir nicht viel: Entweder sie gefallen mir nicht, oder sie haben mir mal gefallen, aber ich habe sie seit Jahrzehnten nicht mehr zur Hand genommen und habe nicht das Gefühl, dass ich das in den nächsten Jahrzehnten tun werde. Die kommen dann raus, denn ich habe nicht den Ehrgeiz, Besucher mit einer überquellenden Bücherwand zu beeindrucken - und das Fernsehen kommt mich ja nicht interviewen, wo solche eine Bücherwand einen imposanten Hintergrund abgäbe...

Ich bringe diese Bücher dann in Second-hand Läden, vorzugsweise von karitativen Organisationen wie z.B. der Heilsarmee (auch wenn sie inhaltlich nicht unbedingt in deren Konzept passen...). Wenn ich dann selber stöbern gehe, treffe ich manchmal eines meiner Bücher wieder, und das finde ich dann irgendwie nett.

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

24.08.2010 um 09:25 Uhr

die besten buecher behalte ich natürlich!

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

22.08.2010 um 21:19 Uhr

Holzschliffzellstoffstärkewasserleinölrußcolophoniummineralölerzeugniss

Das klingt zwar noch besser, aber: Das kann ich mir niemals merken.

Viele Grüße

Jona

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.08.2010 um 21:17 Uhr

Für Jona:

Holzschliffzellstoffstärkewasserleinölrußcolophoniummineralölerzeugniss

Grüße vom Traveller

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

22.08.2010 um 01:18 Uhr

toten Holzschliffleinölrusserzeugnisse

Hammer! So habe ich ein Buch noch nie bezeichnet, aber ich werde mir diesen Begriff merken!

Viele Grüße

Jona

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.08.2010 um 00:51 Uhr

Oh Leuts

in dem Fred sterbe ich gerade. Also wie soll ich es sagen. Also im Prinzip ist es wie bei den . Jemand hat eine Phantasie oder eine Idee und schreibt sie nieder. Dieser Jemand findet einen Weg seine Idee oder Phantasie zu verbreiten. Jemands Idee lebt in Euren (meinem) Kopf weiter.

Das Buch ist bedrucktes, beschnittenes, geheftetes, verklebtes Papier, das in einen Einband eingehängt ist. Was ihr daraus macht ist Eure Phantasie, vielleicht die Erfüllung Eurer Träume oder der Anstoß weiter nachzudenken. Aber am Ende ist es ein Holzfaserbrei (Papier) der mit einer Leinöl/Rußmischung (Druckfarbe) bedruckt wurde. Also ein Handwerkserzeugnis wie jedes andere.

Also haltet bitte den Inhalt in Ehren, aber vergöttert keine toten Holzschliffleinölrusserzeugnisse.

So long

Der Traveller (der seid 1986 ein Jünger Gutenbergs, und seid 1992 ein Meister seines Faches ist)

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Abstimmung.

 

Quickies im Archiv

Die Ergebnisse älterer Kurzumfragen findest Du im Quickie-Archiv. Wir halten sie für Dich staubfrei. Du kannst an allen Umfragen teilnehmen, bei denen Du noch nicht Deine Stimme abgegeben hast.

Dein eigener Quickie

Du kannst uns gerne Deinen Vorschlag für einen Quickie senden. Vielleicht stellen wir den Besucherinnen und Besuchern der Schattenzeilen in einer der nächsten Wochen Deine Frage.

Hinweise zum Datenschutz

Quickies sind Vertrauenssache! Darum speichern wir lediglich, ob Du an den einzelnen Quickies teilgenommen hast. Diese Information verwenden wir ausschliesslich zum Vermeiden von Mehrfachantworten. Deine gewählte Antwortmöglichkeit speichern wir anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse zu ziehen sind, welche Möglichkeit Du ausgewählt hast. Davon ausgenommen ist allerdings ein eventuell von Dir abgegebener Textkommentar, der im Forum unter Deinem Namen einsehbar ist. Wir gewinnen und verwenden aus Deiner Teilnahme an Quickies auch kein Profil oder persönliche Daten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.