BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schwatz - BDSM-Beziehungen

Aura

1 2 3 zurück

nach unten, letzter, zurück

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.08.2016 um 13:49 Uhr

Liebe SZler,

bereits seit geraumer Zeit bewegt mich eine bestimmte Sache. Ich habe mich noch nicht wirklich zu dieser Thematik ausgetauscht und sie lange als Hirngespinst abgetan. Als ich aber vor ein paar Tagen etwas Gleichbedeutendes las, flammte dies wieder in mir auf: Seitdem ich meine Neigung entdeckt und angenommen habe, stelle ich immer wieder fest, dass sich Menschen mit gleichen oder ähnlichen Vorlieben irgendwie anzuziehen scheinen, ohne dass sie von den Vorlieben und Besonderheiten des Anderen überhaupt Kenntnis haben. Sie finden zueinander und fügen sich zusammen wie zwei Magnete, die sich unbewusst nähern und zusammenkommen. Man findet sich blind. Ich habe es vor geraumer Zeit auch mit einer Art Aura beschrieben, die diese Menschen umgibt und welche bewirkt, dass diese sich ungefragt zu erkennen scheinen ohne auch nur etwas voneinander oder gar deren Neigungen zu wissen. Habt ihr ähnliche oder ganz andere Erfahrungen gemacht?

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

07.08.2016 um 00:12 Uhr

Solche Erfahrungen habe ich nicht gemacht, aber es wäre schick, sich blind zu finden

Ist wohl eher so, dass man Partner mit gleicher Neigung findet, weil man sie sucht nachdem man seine Neigung angenommen hat. Vorher leugnet man es ja.

LG

Nadinchen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

07.08.2016 um 17:15 Uhr

Nadinchen

Ist wohl eher so, dass man Partner mit gleicher Neigung findet, weil man sie sucht nachdem man seine Neigung angenommen hat. Vorher leugnet man es ja.

LG

Nadinchen

Also jemand mit der gleichen Neigung, wie ich sie habe, eignet sich doch eher für die Gründung einer Selbthilfegruppe, weniger als Partner ...

Übermütige Grüße

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

08.08.2016 um 08:58 Uhr

*klugscheissermodus an*

also jmd mit der gleichen Neigung hätte mir nicht wirklich weitergeholfen...

nicht mal in einer Selbsthilfegruppe   

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin.

08.08.2016 um 09:59 Uhr

@Wölfin

@Hexlein

Ich stehe wohl gerade auf der Leitung:

die gleiche Neigung beim Partner zu haben, (oder lieber die gegensätzliche?) erschent mir nicht ganz widersinnig, oder?

Und eine Selbsthilfegruppe sind wir hier sowieos, oder nicht?

*nachdenkmodus an*: habe ich da was missverstanden? *nachdenkmodus aus*

schmunzel

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin.

08.08.2016 um 10:02 Uhr

@Doro

Ich kan mir schon vorstellen, dass deine Sensoren, seit du deine Neigung für dich annimmst, gerne auf Menschen gerichtet erscheinen, die im ähnlichen Kontext unterwergs sind. Denn das wünscht man sich. Man möchte darüber reden aber die Umwelt lässt das nur bedingt zu. Auch andere Gründe sprechen dafür.

Du nennst es Aura, ich habe dafür wohl keinen Namen. In meinem Alltag erlebe ich das eher nicht so, aber ich bin da vielleicht auch nicht "feinfühlig" genug, das zu erkennen, oder kann es nicht überprüfen, da ich mich dann evtl outen würde

Nimm es als was schönes an

Sommerliche Grüße

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mai

Autorin.

08.08.2016 um 11:12 Uhr

geändert am 08.08.2016 um 11:16 Uhr

Ich finde das relativ schwer zu beantworten. Ich bin eine ausgesprochene Realistin und wenn ich etwas von "Aura" lese, bekomme ich automatisch einen Widerspruch-Reflex.

Ich habe bis 40 Jahren mit dieser unbewussten Neigung gelebt. Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist das ich im Gegensatz zu den meisten anderen Menschen Sex ziemlich unattraktiv und letztlich nervtötend fand. Ich habe sehr viel ausprobiert und experimentiert, war auf der Suche nach irgendwas. Und habe es nie gefunden.

Weil?

Ja weil ich auf dominante Männer nun mal überhaupt nicht anziehend wirke. Zu selbstbewusst, zu kämpferisch, zu frech, zu stark.

Da hat sich eben nie einer an mich ran getraut.

Irgendwann kam meine zweite sexuelle Revolution. Und ich habe das Online-Dating für mich entdeckt. Und habe lange mit einem dominanten Mann geschrieben. Irgendwann kam es dann zu einem Treffen. Ich wusste aber, unter welchen Vorzeichen, deshalb kann man nicht von Unbefangenheit sprechen.

An diesem Abend war alles anders. Ich war plötzlich klein, unsicher und weich. Was mich doch einigermaßen erstaunte. Natürlich war ich dann plötzlich unwiderstehlich für die Sorte Mann.

Das war die Neigungsfindung. Die Beziehung hielt nur wenige Monate.

Danach hatte ich noch zwei Verabredungen. Der Erste langweilte mich zu Tode. Und der Zweite schlug ein wie eine Granate. Er hat mir so maßlos imponiert, dass ich räudiges Miststück mir Haaren auf den Zähnen für mindestens drei Stunden höchstens unausgegorene "Umpf"-Laute von mir geben konnte, einmal die Treppe rauf gefallen bin, das Glas auf dem Tisch umgeschüttet habe und mir andauernd irgendwas aus den Händen gefallen ist. Aura würde ich es nicht nennen, eher eine Art kognitiver Totalausfall.

Er fand das natürlich total bezaubernd.

Das ist jetzt 5 Jahre her, inzwischen können wir miteinander reden, ich habe zum Wort zurückgefunden. Aber dennoch bin ich zu ihm vollkommen anders, wie zu Rest der Welt.

Seither hatte ich dann gehäuft mit anderen Perversen zu tun. Zu ihnen, auch zu den Dominanten, bin ich aber genauso wie zum Rest der Welt. Frech und widerborstig.

Denn klein, weich, brav und nachgiebig bin ich immer nur zu dem Mann, den ich liebe. Das ist eine komplett exklusive Seite meiner Persönlichkeit, die immer nur einem gehört.

Deshalb, nein, meine "Aura" hat sich nicht verändert.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

08.08.2016 um 11:21 Uhr

dienerin

...

die gleiche Neigung beim Partner zu haben, (oder lieber die gegensätzliche?) erschent mir nicht ganz widersinnig, oder?

Und eine Selbsthilfegruppe sind wir hier sowieos, oder nicht?

Ich wäre ziemlich aufgeschmissen, wenn ich die gleiche Neigung hätte wie mein Mann. Ich bevorzuge die sich ergänzende, damit es passt wie A... auf Eimer - oder besser noch: Gerte, Rohstock, Peitsche auf A...

dienerin

...

Und eine Selbsthilfegruppe sind wir hier sowieos, oder nicht?

Sehe ich für mich nicht so, aber ich weiß, glaube ich, was Du meinst.

Vergnügte Grüße

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

08.08.2016 um 11:25 Uhr

Mai

räudiges Miststück mir Haaren auf den Zähnen ... unausgegorene "Umpf"-Laute  kognitiver Totalausfall.

Mein Tag ist gerettet. Danke für diesen Einblick.

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin.

08.08.2016 um 11:38 Uhr

geändert am 08.08.2016 um 16:19 Uhr

@Wölfin

Ich hoffe, du hast mein schmunzeln auch richtig gedeutet. Ich denke nicht, dass ich in dem Bereich eine Selbsthilfegruppe brauche. 

Dienerin, 

die nun weiter die Autobahn unsicher macht aber zu neugierig war, was von ihr zitiert wurde.  

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 zurück

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.