Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Erotische Lesepfade

Du hinterlässt Spuren auf den Schattenzeilen...

Auf Deinem Weg von Text zu Text und von Geschichte zu Geschichte trittst Du einen Pfad, den Du als Erster gehst oder dem vor Dir bereits andere Leserinnen und Leser gefolgt sind. Je mehr Leserinnen und Leser einem Pfad folgen, um so deutlicher wird er.

Hier findest Du einen Wegweiser, aus welchen Richtungen die meisten Besucher vor Dir zu diesem Text gefunden haben. Du kannst Dich ebenfalls auf die Reise begeben und den getretenen Pfaden folgen - sie führen Dich in den meisten Fällen zu thematisch verwandten erotischen Texten.

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass wir nicht speichern, welche Texte Du aufgerufen hast. Es ist uns nicht möglich, die Lesepfade einzelnen Nutzern zuzuordnen. Daran haben wir auch kein Interesse. Lies weiterhin unbeschwert.

'Das rote Kleid' von Selina B

Ein schöner Sommerabend in einem netten Lokal. Natürlich hat sie sich ganz besonders schön gemacht für ihn, ein rotes Kleid trägt sie, mit tief ausgeschnittenem Dekolleté. Doch ihr Begleiter spielt sein ganz eigenes, subtiles Spiel, welches bei den anderen Gästen des Lokals ganz unterschiedliche Reaktionen zaubert. Er lässt sie zugleich auch tief in einen Spiegel ihrer Seele blicken.

Zu diesem Text.

Reiseziele

Leserinnen und Leser, die diesen Text gelesen haben, lasen unter anderem auch dies:

Die letzte Prüfung

von Wolke Safini

Martina erinnerte sich noch gut an die Momente auf dem Strafbock, der Streckbank oder unter der Decke des Raumes, als man sie an Ketten hochzog und, geil wie sie war, hängen ließ, um sie bei einer Lektion einer anderen Jungdomina zusehen zu lassen, die sich an ihrer Sophie erprobte. Sie versuchte sich den Anblick der in Sklavenposition knienden Sophie vorzustellen, deren Demutsbekundungen sie nie wirklich kalt gelassen hatten. Aber das war eine andere Zeit… Es war, bevor sie erfahren musste, was passieren kann, wenn man für einen geliebten Menschen alles tut.

56 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Erniedrigung und Machtgefälle

von Unique

Ein Geschenk hat er ihr mitgebracht – und es sind nicht diese billige Lederleine und das Hundehalsband. Sie kennt seine Leidenschaft, einer Frau zuzusehen, die etwas aus dem Napf nimmt. Und sie weiß, wie unmöglich es für sie bislang war, eine derartige Erniedrigung zuzulassen. Ihr Weg nach ganz unten wird heute von ihr Überwindung verlangen.

45 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Zittern am Telefon

von Blütenzauberin

Sind wir denn bescheuert, fragten sie sich beide gleichzeitig, nachdem sie, nur durch eine Telefonleitung verbunden, zum Orgasmus gekommen waren. Sie hatte doch nur die Hand auf seinen Bauch gelegt und die Oberschenkel zusammen gepresst, anfangs jedenfalls. Dann hatten sie sich irgendwie gegenseitig aufgeheizt.

43 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Träume eines Models

von Jean Philippe und Wolke Safini

Es gefällt Dir, nicht wahr, Chayenne? Du gibst Dich oft zurückhaltend, manchmal sogar kühl und distanziert. Spielst gern die feine, aber prüde Lady, damit Dir ja niemand zu nah kommt. Vielleicht ist es wegen Deiner Karriere als Model? Oh, sehe ich da etwa Erstaunen? Ja, ich weiß es, ich lese viel und sehe mir gern Bilder an, vor allem die von Dir, die sind so weiblich!

23 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Zucht und Ordnung!

von Axel Tüting

Schießen lernen, das Vaterland verteidigen und die eigenen Sachen aufräumen können: Beim Bund herrscht Zucht und Ordnung! Oder gibt es Alternativen?

23 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Atemlos

von Selina B

In der Bewusstmachung unserer Bindung, gehalten von deinen Armen, getragen durch deine Stimme, ergebe ich mich.

22 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Kalter Stahl

von Selina B

So stand sie nackt, wehrlos, fest gespannt und gehalten durch seine Ketten. Sie fühlte den harten, kalten Stahl, der sich durch ihre Berührung langsam erwärmte, sie damit wärmte und ihr den Funken der Leidenschaft entzündete.

18 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Allein

von Dein Gewissen

Halsband, Ohropax und mit Händen und Füßen an das Bett fixiert. Eine angenehme Position? Wie lange? Und ab wann beginnt man sich Sorgen zu machen, wieso nichts passiert - vor allem aber auch, wie man aus dieser Situation entkommen kann?

16 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Eine Probe

von Marcia

Bewundernd betrachtet sie einen Kettenanhänger in einem Schaufenster, der eine gefesselte Frau darstellt. Sie ahnt zu diesem Zeitpunkt nicht, dass ihr noch am gleichen Tag die Post Korsett, Handfesseln und Augenbinde ins Haus bringen wird. Nie hätte sie gedacht, dass ihre heimlichen Wünsche bekannt sind und nie hätte sie mit dem gerechnet, was an diesem Abend geschieht.

16 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Das vierundzwanzigste Türchen

von Marcia

Mein Herr hat sich dieses Jahr einen besonderen Adventskalender ausgedacht. Jeden Tag habe ich eine kleine Aufgabe bekommen, die ich erfüllen musste, und wenn ich es geschafft habe, gab es eine Belohnung von ihm. Heute ist der vierundzwanzigste Dezember und ich bin schon furchtbar neugierig, was er sich ausgedacht hat.

12 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Der Anatomieunterricht

von Unique

Kleine Anatomieschisserin, ich werde jetzt mit dem Unterricht beginnen. Es wäre besser für dich, wenn du mir genau zuhörst und dich bemühst zu lernen. Solltest du etwas nicht begreifen, werde ich deine taktilen Reize etwas mehr stimulieren und deinem Glutaeus und deinen Mammae zu einer Hyperämisierung verhelfen. Du wirst heute meine Anatomiesklavin sein. Wieso kann Anatomie nicht immer so viel Spaß machen?

12 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Für meinen wunderbaren Herrn

von kitten

Er deutete auf den Platz, auf dem sie gerade eben noch gesessen hatte. Da war ein feuchter Fleck. Schamesröte eroberte ihr Gesicht, sie wollte weinen. Sie hatte sein Sofa beschmutzt. Als er von ihr forderte, es sauber zu machen, glaubte sie erst, dass er es nicht ernst gemeint habe. Doch genau so meinte er es. Und das während ihrer ersten gemeinsamen Reise in die dunkle Dimension der Lust.

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Von Frau zu Frau

von Jean Philippe

Mit verbundenen Augen und geöffneten Beinfesseln kriecht sie auf allen Vieren in das Wohnzimmer. Ihr Herr wartet dort auf sie, gemeinsam mit Patricia. Denn nicht er wird heute den aktiven Part übernehmen, sondern eine Zofe, die angelernt werden soll. Ihr ist es derweil verboten, geil zu sein, und er warnt sie: Er wird sie kontrollieren.

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

"Zähme mich" von Emily Maguire und Friedrich Mader

von Schattenzeilen

Die Liason mit dem Englischlehrer verändert Sarahs Leben. Sie lernt seine Art der Leidenschaft kennen, eine Erotik, die jenseits von Kuschelsex den Pfaden von Sadismus und dem Masochismus folgt. Erfahrungen, die an Sarah nicht spurlos vorübergehen, sondern sie stark in ihren Bann ziehen. Zu stark.

9 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Rezension: "Schlechter Umgang" von Mary Gaitskill

von T Lagemann

Den Film "Secretary" haben wohl viele gesehen. Die dem Film zugrunde liegende Geschichte kennen dagegen nur wenige, und das gilt leider ebenso für deren Autorin. Hier eine Rezension des leider nur noch im Antiquariat erhältlichen Kurzgeschichtenbandes, den man kennen sollte.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Die Muschelsammlerin

von Jona Mondlicht

Flüchtige Begegnungen, denen man nicht nur hinterher sieht, sondern auch hinterher sinniert, bergen mitunter mehr Tiefgang als erwartet. Denn auch hier gilt: Nicht alles ist so, wie es scheint oder wie man glaubt, dass es scheint.

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

Hingabe

von Selina B

Du wirst alles sein für mich, Dame und Hure, Frau, Freundin und Schlampe. Was immer ich möchte wird der Maßstab für dich sein. Du sagtest einmal, dass du bereit wärst, den Weg der „O“ zu gehen. Das ist ein harter und langer Weg. Du wirst mit meiner Hilfe Grenzen überwinden müssen, von denen du heute noch nicht ahnst, dass es sie überhaupt gibt. Bist du bereit dazu, diesen Weg zu gehen?

7 Leserinnen und Leser kamen von hier.

 

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!