BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

SM fürs Auge

Social Bondage: Facebook | Twitter

Ein BDSM-Spielzimmer im eigenen Zuhause - ja oder nein?

In unregelmäßigen Abständen bitten wir um die Meinung der Nutzer zu verschiedenen Themen. Deine Teilnahme ist kein Zwang, aber vielleicht hast Du eine Minute Zeit, um das Meinungsbild gemeinsam mit der Community zu vervollständigen.

Zu dir oder zu mir? Eine der am gefühlt häufigsten in frisch gefundenen Beziehungen gestellte Frage ist bei BDSMlern mitunter abhängig von den Möglichkeiten. Vielleicht hängt eine Gerte versteckt im Schrank oder liegen Seile unter dem Bett. Aber wer verfügt schon über ein komplett ausgestattetes BDSM-Spielzimmer ... So einen geheimnisvoll abgeschlossenen Raum im Keller oder anderswo, der mit einem Andreaskreuz an der Wand sowie anderem leidenschaftlichen Interieur ausgestattet ist und die Fantasie befeuert.

Aber wie lange geht das gut, wenn der Raum dunkler Fantasien nicht weiter entfernt ist als die Türklinke zum Badezimmer? Wird ein BDSM-Zimmer zuhause nicht schnell langweilig? Geht der Reiz durch ständige Verfügbarkeit verloren? Stellen BDSM-Spiele dann noch etwas Außergewöhnliches oder Besonderes dar? Vielleicht ist es doch besser, kein eigenes, immer gleiches Zimmer einzurichten und stattdessen die besondere Atmosphäre und Einmaligkeit fremder Orte zu wählen.

Was meinst Du?

Unsere Frage an Dich:

Ein BDSM-Spielzimmer im eigenen Zuhause - ja oder nein?

Du kannst die Ergebnisse der Kurzumfrage erst dann einsehen, wenn Du abgestimmt hast oder die Umfrage beendet ist. Also, worauf wartest Du?

Deine Auswahl wird übrigens anonymisiert gespeichert. Weder wir noch andere Nutzer können anhand des Ergebnisses erkennen, für welche Antwort Du Dich entschieden hast.

An den Quickies dürfen nur angemeldete Nutzer teilnehmen. Bitte melde Dich mit Deinem Nutzernamen an oder registriere Dich kostenlos.

 

Kommentare zu dieser Abstimmung

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

06.05.2019 um 18:05 Uhr

Spätzle

Wir sind sehr froh darüber, dass wir diese Möglichkeit haben. Das Zimmer ist stets abgeschlossen (...) Unter Spielzimmer verstehe ich dabei nicht ein voll eingerichtetes Studio, das könnten wir uns gar nicht leisten. Es ist einfach ein besonderer Ort für uns, wo wir unsere Leidenschaft ungestört ausleben können.

Genau so stelle ich mir das auch vor. Nichts Spektakuläres, kein Perversentempel mitten im eigenen Wohngebiet, aber ein geschützter Raum für Kleinteile, die man sonst ständig vor fremden Blicken wegsortieren muss. Und wer weiß, mit der Zeit finden sich vielleicht sogar Einrichtungsgegenstände, wenn man ein wenig improvisiert.

Viele Grüße

Jona

06.05.2019 um 09:10 Uhr

Also wir haben auch einen Hobbyraum umfunktioniert zum Spielzimmer mit Utensilienschrank und Bett. Wir sind sehr froh darüber, dass wir diese Möglichkeit haben. Das Zimmer ist stets abgeschlossen und somit ist gewährleistet, dass niemand etwas von unseren Aktivitäten mitbekommt (insbesondere der Nachwuchs), auch wenn mal was versehentlich liegenbleibt.

Unter Spielzimmer verstehe ich dabei nicht ein voll eingerichtetes Studio, das könnten wir uns gar nicht leisten. Es ist einfach ein besonderer Ort für uns, wo wir unsere Leidenschaft ungestört ausleben können.

† Frieda

Gelöscht.

01.05.2019 um 17:49 Uhr

Das geht nur, wenn der Partner mitspielt.

hanne lotte

Autorin.

01.05.2019 um 17:27 Uhr

Hekate

Im Haus findet sich immer ein Raum. Man sollte nachdenken, welcher Bereich umgestaltet wird. Ich denke an die Hausbar im Keller, den Hobbyraum zum Basteln oder das Weinlager.

Also das Weinlager ist tabu ... auf den Fernsehraum könnte ich verzichten.

25.04.2019 um 11:37 Uhr

geändert am 25.04.2019 um 11:38 Uhr

Ein gut ausgestattetes Zimmer ist unverzichtbar. Wer BDSM ungeachtet von Zeitgeist und Mode lebt, sollte nicht verzichten. Das Zimmer gehört dazu. Es ist sofort verfügbar, umfangreiche individuelle Ausstattung jederzeit griffbereit, Spontanität gegeben.

Natürlich kann man eine Kostenrechnung aufmachen oder auf soziale Missstände hinweisen. Aber ist das nicht selbstbeschränkend und ausflüchtend? Dadurch bleibt BDSM überwiegend (selbst wenn der Kopf noch so agil ist) meist im Kopf, nettes Kopfkino, eingeschränkt, unausgelebt, letztlich auch inkonsequent als Alltagsbestandteil.

Im Haus findet sich immer ein Raum. Man sollte nachdenken, welcher Bereich umgestaltet wird. Ich denke an die Hausbar im Keller, den Hobbyraum zum Basteln oder das Weinlager.

Devana

Autorin. Teammitglied.

24.04.2019 um 15:55 Uhr

Ein eigenes Spielzimmer im Haus zu haben, hat schon einen gewissen Reiz. Alleine, um einen Ort zu haben, an dem man seine gesammelten Werke (Spielzeuge) sinnvoll unterbringen kann. Und das eine oder anere Gimmick zur Hand zu haben, das man in handelsüblichen Schlaf- und Wohnzimmern eher nicht zur Hand hat, wie z.B. diverse Haken und dergleichen (der Fantasie ist da ja keine Grenze gesetzt).

Wir haben uns erst kürzlich dazu entschlossen, unser kaum genutztes Gästezimmer umzufunktionieren. Dieses Zimmer wurde bisher nur ein- oder zweimal pro Jahr genutzt und ich prophezeihe, dass es nach der Umfunktionierung deutlich häufiger betreten wird, als es jetzt der Fall ist. Für die Gäste haben wir noch Ausweichquartiere (an alle, die das hier lesen und schon unsere Gäste waren: Keine Sorge, ihr könnt weiterhin zu uns kommen und vielleicht sogar das neue Spielzimmer nutzen, wenn ihr lieb seid).

Bisher ist der Entschluss noch nicht in die Tat umgesetzt worden, Ideen gibt es aber schon einige. Ich bin allerdings gespannt, wie die Familie es aufnehmen wird, wenn künftig dieser Raum verschlossen bleibt.

Gregor

Autor.

24.04.2019 um 10:46 Uhr

geändert am 24.04.2019 um 10:47 Uhr

Wird BDSM im Spielzimmer besser?

Sind wir nicht immer versucht, unser Glücksgefühl an Voraussetzungen zu koppeln?

Allein ein vernünftiges Ausstattungsequipment gibt es nicht unter zehn Scheinen.

Ein Zimmer kostet bei 15m² in den Baukosten etwa zwanzig Scheine, Bodenanteil noch mal fünf, wenn es beim Hausbau eingeplant wird.

Monatliche Betriebskosten liegen pro Quadratmeter bei wenigstens 5 Euro.

Ob gemietet oder gekauft, ein Spielzimmer von 15m² schlägt monatlich mit wenigstens 300 Euro in die Kasse.

Bisschen asozial bei der Wohnsituation, oder?

Vielleicht ist ein wenig Fantasie die Lösung, ein agiler Kopf kompensiert jedes Spielzimmer.

Spielzimmer sind, so denke ich, eine Sache, die bei Profis lohnen.

Es gibt auch Spielzimmer zum mieten.

Eine andere Sache ist es, wenn ich ein eigenes Haus habe. Die Kinder sind groß und ich habe die Wahl. Die alte Mutter einwohnen lassen, oder ein Spielzimmer. Na?

17.04.2019 um 08:49 Uhr

Wir planten, vor der Baukostenexplosion der letzten Zeit, ein Haus zu bauen. Die Baupläne und -genehmigung waren da. Und in dem war auch ein schönes Spielzimmer unterm Dach eingeplant. Leider geht ist sowas in einer normalen Mietwohnung nicht machbar.

20.03.2019 um 09:01 Uhr

Ich denke, die ein oder andere Sache unauffällig in der Wohnung integriert ist besser als ein ganzes Zimmer. Dass das dauernd genutzt wird ist doch eher unwahrscheinlich.

19.03.2019 um 07:57 Uhr

Nun früher fand ich den Gedanken prickelnd, bezüglich eines eigenen BDSM Zimmers... Heute genügt mir ein verbliebener Deckenhaken und ein paar Utensilien zur Fixierung.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Abstimmung.

 

Quickies im Archiv

Die Ergebnisse älterer Kurzumfragen findest Du im Quickie-Archiv. Wir halten sie für Dich staubfrei. Du kannst an allen Umfragen teilnehmen, bei denen Du noch nicht Deine Stimme abgegeben hast.

Dein eigener Quickie

Du kannst uns gerne Deinen Vorschlag für einen Quickie senden. Vielleicht stellen wir den Besucherinnen und Besuchern der Schattenzeilen in einer der nächsten Wochen Deine Frage.

Hinweise zum Datenschutz

Quickies sind Vertrauenssache! Darum speichern wir lediglich, ob Du an den einzelnen Quickies teilgenommen hast. Diese Information verwenden wir ausschliesslich zum Vermeiden von Mehrfachantworten. Deine gewählte Antwortmöglichkeit speichern wir anonymisiert, so dass keine Rückschlüsse zu ziehen sind, welche Möglichkeit Du ausgewählt hast. Davon ausgenommen ist allerdings ein eventuell von Dir abgegebener Textkommentar, der im Forum unter Deinem Namen einsehbar ist. Wir gewinnen und verwenden aus Deiner Teilnahme an Quickies auch kein Profil oder persönliche Daten.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.