BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Zusammenfassung

Lenas Vorstellungen kreisten wochenlang um den Stall. Einen Ort, an dem sie als Stute blind und gefesselt wilden, fremden Hengsten zur Verfügung gestellt wird. Sie empfindet es wie einen wunderbaren Traum, so als wäre es nie geschehen. Und doch fragt sie sich immer wieder, wer sie wohl sind, diese Hengste, diese Männer, die sie nur fühlen, aber nie sehen darf.

Jona Mondlicht

Jona Mondlicht

Geburtsjahr 1969

Leidenschaft: Dominant

Jona Mondlicht ist zuhause in Thüringen, Deutschland.

Info

Dieser Beitrag wurde am 02.12.2008 in der Rubrik Gelesen vorgestellt.

Stil

Die meisten Leserinnen und Leser fanden diesen Text anregend, spannend, fantasievoll.

Weitere Titel

20 Geschichten wurden von Jona Mondlicht veröffentlicht, zuletzt diese:

Einmal ohne Zärtlichkeit

Sie haben vereinbart, sich Wünsche zu schenken, sich statt kostspieligen lieber kostbare Erinnerungen zu geben, gegenseitig, jedes Jahr zu Weihnachten. Auch in diesem Jahr soll das so sein.

Die Büchse der Pandora

Langsam zieht sie das Kästchen zu sich heran. Es ist nicht größer als ein Schuhkarton und er hat es mühsam mit Geschenkpapier bekleidet. Eigentlich, denkt sie, würde sie es lieber geschlossen lassen. Denn er hat ihr die Büchse der Pandora versprochen.

Glück gehabt

Die neue Sklavin hat er für heute einbestellt. Wichtiges Spielzeug für die erste Session ist noch mit der Post unterwegs und wird sicher rechtzeitig eintreffen. Schließlich ist er wer. Nämlich Bernd. Obendrein Prime-Kunde. Die Postbotin bringt jedoch nur einen Brief. Am liebsten würde er sie dafür auspeitschen.

Weitere Geschichten...

Weitere Beiträge

22 Blogbeiträge wurden von Jona Mondlicht veröffentlicht, zuletzt diese:

Du bist naiv, Sklavin E.

Als ich das erste Mal von dir hörte, dachte ich: Wie gut, dass du fragst. Wie gut, dass du dich nicht unreflektiert in ein Abenteuer stürzt, in dem BDSM eine große Rolle spielen wird. Damals dachte ich, du seist eine kluge Frau. Das glaube ich mittlerweile nicht mehr. Ganz und gar nicht.

Je suis Charlie

Das freie Wort darf nicht sterben. Das gilt für Weltanschauungen, Religionen, gesellschaftliche wie politische Meinungen - und eben auch für SM. Meinungen kann man diskutieren. Aber nicht töten, wenn sie einem nicht passen.

Anton, Berta und der Stil

Bitte? Anton glaubt, sich verhört zu haben. Berta hat entschieden? Sie? Gebeten hat sie darum. Entschieden hat er. So, wie es sich gehört. Und was hat das den Nachbarn zu interessieren, der seine eigene Frau wie eine Sklavin behandelt?

Weitere Beiträge...

Andere Publikation

Jona Mondlicht hat auch das publiziert:

ISBN: 3945163048

Unverglüht

Alle Publikationen.

Schlagwörter

Stute Beine Stall Nummer Danielle Geschichte Traum Santiago Stute Nummer Gedanken Ort Stimme Hengsten Danielles Stil Ausgang Erzählstil Weise Geschehen Lena Luft Fantasie Situation Chantalle Sommerfeld Isbn Augenscheinverlag Vorstellungen Kreisten Straß Begegneten De Santiagos Verlag Minuten Gelesen Linie Autor Spieldauer Fazit Hengste Leidenschaftslos Brüste Achseln

Ähnliche Texte.

Wie passend...

Die Schattenzeilen sind in Partnerschaft mit Amazon.

Hinweise zu Texten

Bitte beachte die Hinweise zu allen veröffentlichten Texten.

Einloggen

Name:

Passwort:

Noch keinen eigenen Namen?

Clubmitglied werden!

Eine Registrierung kostet nichts und tut (leider) auch nicht weh.

Schreiblust

Schreiblust

Neu registrieren

SM-Community

Geburtstage

Wir gratulieren am 29.03.2017 unter anderem:

Chrissie

Chrissie

Chrissie

hebato

hebato

hebato

Precious

Precious

Precious

Rentus

Rentus

Rentus

Neusklave

Neusklave

Neusklave

hansrens

hansrens

hansrens

Du möchtest auch gratulieren?

Herzlichen Glückwunsch

Schattenzeilen-Buch

Schattenzeilen-Buch

Bitte bewerte diesen Text

Du liest und genießt dabei das Ergebnis von Kreativität, Mühe sowie aufgebrachter Zeit der Autorinnen und Autoren. Natürlich ist das Lesen der auf den Schattenzeilen veröffentlichten BDSM-Geschichten für Dich kostenlos. Wir denken aber, dass es nicht nur fair gegenüber den Autorinnen und Autoren ist, sondern auch eine Geste der Höflichkeit und des Anstands darstellt, sich wenigstens gelegentlich für all das zu bedanken.

Die Autorinnen und Autoren warten auf Dein Feedback, sie leben von Lob und ernstgemeinter Kritik. Sie werden schnell den Spaß am Schreiben verlieren, wenn Du weiterhin einfach nur ihre Arbeit in Anspruch nimmst, ohne Dich wenigstens zu bedanken.

Wir fänden es schade, wenn Du zu den Nutzern gehörst, die unhöflich konsumieren und kein Verständnis dafür haben, dass andere Menschen sich für Deinen Genuss Mühe gegeben haben.

Dieser Hinweis erscheint nicht mehr, sobald Du die nächste Bewertung abgegeben hast.

 

Social Bondage: Textnummer: 848 | Kurz-Url http://szurl.de/t848 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Jona Mondlicht zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Jona Mondlicht, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Jona Mondlicht als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

 

Rezension: "Der Stall" von Danielle de Santiago

von Jona Mondlicht

Das Lesen dieser Veröffentlichung ist den angemeldeten Clubmitgliedern vorbehalten.

Kostenlos Clubmitglied werden!

Wenn Du bereits Clubmitglied bist, melde Dich bitte vor dem Lesen mit Deinem Nutzernamen und Deinem Passwort am System an.

Andernfalls kannst Du kostenlos Clubmitglied werden oder Dir zunächst weitere Vorzüge von Clubmitgliedern ansehen.

Wenn Du nicht Clubmitglied werden möchtest, kannst Du diesen Text leider nicht lesen.

 

Kommentare von anderen Leserinnen und Lesern

23.07.2009 um 01:14 Uhr

@ Lady C

, ja das kenn ich

ich habe mich \"getraut\" in einer kleinstadt zwei bücher von cosette zu bestellen und diese dann abzuholen ohne rot zu werden

dafür wurde es die ältere verkäuferin

gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.07.2009 um 15:54 Uhr

hmmm nun bin ich neugierig... geworden... mal sehen ob ich sie mir hole das gibt wieder Blicke bei den Verkäufern grins.... wenn man danach fragt.... ich liebe es...

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.03.2009 um 12:40 Uhr

macht Lust darauf, die ganze Geschichte zu hören

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.03.2009 um 07:50 Uhr

Super möchte gerne die Ganze Geschichte lessen

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

15.12.2008 um 00:07 Uhr

Danke. KLingt gut.

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.