BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Wühlkiste und Waren des täglichen Bedarfs für BDSMler

Kerze

Kerze

Spendet nicht nur Licht, Trost und Wärme - sondern auch herrliche Schmerzen.

Schwarz durchgefärbte Kerze aus Wachs (Paraffin). Erhitzt sich nicht so stark wie bei gewöhnlichen Kerzen und führt nicht so schnell zu Verbrennungen.

Kerze bei Amazon näher ansehen oder kaufen.

Bevor Du loslegst, beachte bitte die Hinweise für BDSM-Neulinge.

Zurück zum Wühltisch.

BDSM-Geschichten mit Bezug zum Thema 'Kerze'

Auf den Schattenzeilen findest Du 236 BDSM-Geschichten, deren Inhalt passend zu 'Kerze' erscheint. Hier siehst Du eine Auswahl:

Its party time

von nacht123

Ganz gleich, wie schwierig sich der erste gemeinsame Besuch der Party gestaltet, am Ende wird es auch (oder vor allem?) für die beiden devoten Frauen ein unvergessenes Erlebnis bleiben.

Veröffentlicht am 24.06.2001.

Fünf Tage im Spätsommer (Teil 3)

von misery und Captain Orange

Annas Bestrafung dauert an. Für einen Moment scheint es, als habe sie begriffen. Doch schon nach kurzer Zeit begeht sie erneut einen Fehler, als sie das Klebeband vom ihrem Mund löst, um heimlich zu essen. Sie erntet nicht nur eine harte Sanktion, sondern auch die Festlegung des Ablaufs der kommenden Tage. Anna weiß, dass es kein Zurück mehr geben kann.

Veröffentlicht am 12.10.2007.

Caprice

von Timbre

Die Stadt, in die Louise erst vor wenigen Wochen zog, schien ihr noch fremd, als eine Chatbekanntschaft langsam in ihr Leben schlich und Besitz von ihr ergriff, ihrem Denken, ihrem Handeln und von ihren Gefühlen. Paladin nennt er sich, und Louise sehnt nach mehr von ihm als ihn nur in ihren Gedanken zu wissen. Vertraut wird er ihr, wird mehr und mehr ihr täglicher Begleiter in vielen Situationen, und eines Tages weiß sie, dass ihre gemeinsame Geschichte einen Punkt erreicht hat, der eine Entscheidung für die Zukunft verlangt.

Veröffentlicht am 16.01.2006.

Advent, Advent...

von Kaoru

Als sie gerade dabei war, ein Blech Kekse zu leeren, trat ein Mann hinter sie und legte einen Arm um ihre Hüfte. Langsam schlich sich seine freie Hand an ihrer anderen Seite vorbei und auf das Blech zu. Doch mit einem scheltenden Schnauben griff Angel zu einem Schaber, mit dem sie unwilligen Teig entfernte, und klopfte ihm auf die Finger.

Veröffentlicht am 24.12.2015.

Vorbereitung auf die Session

von Baribal

Sie kniete mitten im Raum, die Hände hinter ihrem Kopf verschränkt. Sie war nur mit halterlosen Strümpfen und High Heels bekleidet. All ihre Sinne waren geschärft. Bald würde er den Raum betreten. Sie war gespannt, was er sich für sie ausgedacht hatte. Bis dahin ließ sie ihre Gedanken schweifen und den bisherigen Tag Revue passieren.

Veröffentlicht am 01.08.2015.

Perfekt

von Gryphon

Ein gut vorbereitetes Treffen. Eine gehorsame, gut erzogene und wissende Sklavin. Eine leidenschaftliche, beinahe routinierte Beziehung zwischen den Terminen eines Tages. Eine fast schon etwas melancholische Begegnung. Wenn bei einem Treffen alles so sein soll, wie es ist, ist es dann tatsächlich perfekt?

Veröffentlicht am 14.08.2002.

Black Lady, das malträtierte Hinterteil

von hexlein

Diese Schmerzen, die sie stachen. Bei jeder Bewegung und vor allem beim Hinsetzen. Aber sie aktivierten auch die Erinnerungen an ein Wochenende, das so ganz anders verlief, als es von ihr geplant war.

Veröffentlicht am 24.07.2011.

Der Ruf der Amsel IV - Vierundzwanzigsieben (Teil 2)

von poet

Du tanztest im Rahmen einer Sklavinnenshow, in der du der Höhepunkt warst. Da war natürlich unser Logenballett mit einem hinreißenden CanCan, es gab laszive Tanzeinlagen, einen Peitschentanz und so weiter, aber dann kamst du, und du tanztest, wie du noch nie vorher getanzt hattest, du warst hinreißend, erotisch, eine Bombe auf der Bühne, die im gleißenden Spotlight an der Stange in Ekstase explodierte mit den letzten Takten der Musik. Du gabst wirklich alles, als hättest du deiner Lebtag nie etwas anderes getan als Striptease zu tanzen.

Veröffentlicht am 14.03.2010.

Ringlein, Ringlein, Du musst wandern

von Nachtasou

Karin möchte klein sein. Sie möchte sich wie eine Katze an seine Wünsche anschmiegen. Aber er wirkt heute so kantig und ihr wird bang um ihre Geschmeidigkeit. Look at Me. Ich bin Dein. Ihre Lippen zucken, aber sie weiß, dass ihr nichts einfallen wird zu sagen, sie kann es nicht einmal für sich in Worte fassen. Dann kommt ihre Droge. Über sie.

Veröffentlicht am 11.01.2016.

Die Kette

von Jona Mondlicht

Sie wird sich der Formulierungen in seinem Brief bewusst. Wort für Wort. Hätte sie ihm nur vor vier Wochen so zugehört. Sie beugt sich herab, greift ein Ende der Kette und legt sich eine Schlaufe um den rechten Fuß. Macht sie endgültig mit einem wuchtigen Metallschloss, das sie am Boden der Kiste fand. So, wie er es gewünscht hat. Dann nimmt sie das Blatt Papier vom Tisch, faltet die schwer aufgetragene Schrift nach innen und löscht die Kerze. Es wird dunkel um sie.

Veröffentlicht am 11.01.2013.

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.