Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

»Die Tarnkappe« von high time

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte »Die Tarnkappe«.

1 2

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

»Die Tarnkappe«

von high time

 

Sie führt ein Doppelleben, hat sogar Namen für ihre beiden Welten. In einer wohnt er, in der anderen ich. Wenn sie bei ihm ist, schenkt sie ihm ihre Hingabe, dann wieder mir. Sagt sie, dass sie mir gehört. Ist ihre Wahrheit eine Lüge?

 

 

Die BDSM-Geschichte lesen: »Die Tarnkappe« von high time

Meister Y

Autor. Förderer.

03.06.2023 um 15:06 Uhr

Geschätzter high time, ich liebe ja Texte, die deutlich mehr als seichte Unterhaltung sind. Texte, bei denen man beim Lesen wirklich mitdenken muss.

So einen Text, Deinen Text, habe ich gerade gelesen und mich an der einen oder anderen Stelle wiedergefunden.

Ich kenne diesen Zwiespalt, diese Gedanken, ja, diese Eifersucht aus einer früheren Beziehung. Ob mir eine Tarnkappe geholfen hätte weiß ich nicht, es ist auch müßig, darüber nachzudenken, es ist vorbei. Ich habe aber mitnehmen können, dass es besser und richtig ist, man selbst zu sein. Nicht in Bedenken zu zergehen, nicht zu zweifeln, sondern zu leben und zu tun. Manchmal auch loszulassen...

Danke für tiefgehende Zeilen, die mir überaus gut gefallen haben!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gasandra

Förderer.

04.06.2023 um 04:15 Uhr

Hallo high time,

Ich glaube ich befinde mich in meinen Gedanken genau an diesem Punkt.

Dieses bei dir zu lesen tut mir gut.

Deine Worte sind gut gewählt.

Danke

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

05.06.2023 um 15:41 Uhr

Vielen Dank high time für diesen Gedankenanstoss. Für mich zwar keine Option, aber sich so in jemanden hineinzuversetzen, der damit kämpft, das ist Dir hervorragend gelungen.

 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

05.06.2023 um 15:41 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Noras Marie

Profil unsichtbar.

05.06.2023 um 23:36 Uhr

Das ist eine seltsame Geschichte. So traurig sie anmutet, so froh lässt sie mich doch zurück. Froh, meine Donna zu haben, froh kein Mann sein zu müssen, froh treu sein zu können und froh zuhause zu sein.

Danke schön.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Sisa

Autorin. Förderer.

06.06.2023 um 12:40 Uhr

diese geschichte hat mich gefesselt beim lesen. aber ich muss zugeben, das ende verstehe ich nicht ganz. vielleicht verstehe ich auch den sinn nicht, gut möglich.

und trotzdem gefällt sie mir. merkwürdig irgendwie - aber auf eine gute weise!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

high time

Autor.

06.06.2023 um 16:02 Uhr

Liebe @Sisa, @Gasandra, @Meister Y, @Noras Marie, @Hexlein, ich freu mich, dass ihr euch in diese Geschichte hineingelesen habt. Es sind ja nicht in allererster Linie BDSM-Geschichten, die ich scheibe. Sex und Sessions und die Gefühle dabei beschreiben...das können andere besser. Da habe ich schon Wunderbares gelesen. Ich spinne lieber erstmal Geschichten, manchmal auch skurrile und seltsame. Und mich inspirieren die Schattenseiten meist mehr als "Happy BDSM". Das kann ich nicht so gut. Zu lesen, dass ihr bei dieser etwas verdrehten Handlung mitgegangen sein, mitgedacht habt, teilweise an selbst Erlebtes andocken konntet, das macht mich wirklich froh. Das ist das, was ich mit dieser Geschichte wollte.

Vielen Dank für eure Kommentare! Und @Sisa...am Ende ist nicht seine Liebe erkaltet. Aber er zieht sich zurück aus der erotischen Dreiecksbeziehung. Er kann nicht teilen. Er will sie nicht leben.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Sisa

Autorin. Förderer.

07.06.2023 um 11:28 Uhr

high time

ja, das habe ich schon verstanden -)

aber ich muss gestehen, eine weile war ich gedanklich auf dem trichter, es ginge um zwei seiten seiner eigenen persönlichkeit. dass er quasi mit sich selbst gehadert hat. einmal als ehemann, einmal als dom.

und sozusagen auf sich selbst eifersüchtig war - in dem gefühl, sie würde den mann mehr lieben als den dom und ihm etwas wegnehmen.

ich denke hin und wieder gerne mal um die ecke 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

kehinn

Autor.

22.06.2023 um 19:47 Uhr

Das ist sicherlich nicht für jeden mit diesen Dämonen...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gregor

Autor.

27.06.2023 um 19:59 Uhr

Die Psychotherapeutin als Hexe gefällt mir in ihrer authentischen Art. Keine Kassen ist ein ehrlicher Ansatz. Noch besser ist Erfolgshonorar. So etwas hätte ich gern in allen Lebensbereichen. Ich denke, die Welt wäre besser, wenn jeder so arbeitet. Wobei die Therapeutin Thesen raushaut, die ich länger durchdenken muss. Ist es so, dass dunkle Seiten heller werden, wenn man sie auslebt? Ich denke, sie stehen dann lediglich im Licht.

Wieso bekomme ich keine Wahrheit ohne Lüge?

Die Tarnkappe der Hexe ist gute Medizin, bietet ihm die Möglichkeit, nicht nur das Andere, sondern sich selbst zu lesen.

ich habe ein Moralstück über Anspruch, Besitz und Dominanz, Eitelkeit und Eifersucht gelesen. Deine Geschichte gibt mögliche Antworten, gute Antworten.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

high time

Autor.

27.06.2023 um 20:51 Uhr

Lieber @Gregor, vielen Dank für deinen wohlwollenden Kommentar. Ja, die Therapeutin haut da so einiges raus, aber sie ist ja auch eine Hexe.

„Heller werden“ und „im Licht stehen“. Du hast recht. Unpräzise! Unsere „finsteren Neigungen“ werden heller, wenn wir sie leben. Allein dadurch, dass wir sie befreien oder brauchen sie einfach Sonnenlicht? Ich habe die Antwort nicht.

Und Wahrheit und Lüge? „Ich gehöre dir!“ Ein Ausruf in einer Gefühlswallung. Wahr, ehrlich, genauso gefühlt. Und was sagt es dem anderen? Er impliziert, dass, was einem gehört, keinem anderen gehören kann. Völlig zu Unrecht. So war es nicht gemeint. Sie gehört dem, dem sie gehören will und kann. Der ihr genau dieses Gefühl verschafft. Gleiches gilt für jedes „Ich liebe dich“. Für den einen ein Satz,  von einem überwältigenden Gefühl aus dem Mund getrieben. Für den anderen ein Versprechen. Das geht oft in die Hose.

Du nennst den Text ein Moralstück. Ich hätte das nicht getan. Aber ja, so kann man es durchaus sehen. Nur bieten Moralstücke oft eine Antwort, die eben diesen Anspruch auf Wahrheit  stellen. Das tut die Geschichte nicht. Sie gibt nicht viele Antworten. Nur der Protagonist, der findet die seine.

Ich habe mich sehr gefreut über deine Zeilen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

zurück, nach oben

1 2

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: