Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - In eigener Sache - Neuigkeiten und Kommentare

Virtueller BDSM-Adventskalender 2020

Bezieht sich auf die Meldung 'Virtueller BDSM-Adventskalender 2020'.

Thema geschlossen. Es ist kein neuer Beitrag möglich.

1 2 3 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18

nach unten, letzter, zurück

Knurrwolf

Autor.

19.12.2020 um 08:02 Uhr

Das Wochenende ist da und damit auch die Ruhe zu ein paar besinnlichen Kalendertürchen ...

Hekate Auf jeden Fall eine ungewöhnliche Art Schlitten zu fahren, aber sehr schön erzählt, vor allem auch was das winterliche Ambiente angeht.

Daniel Jetzt fragt sich der geneigte Leser natürlich umso mehr, warum der Schützenverein "Lange Flinte" heißt? Auf jeden Fall eine sehr gekonnte Auflockerung der strengen Weihnachtszeit.

Ambiente Eine schöne (Back)Session, die wieder einmal Lust macht gemeinsam in der Küche Weihnachtskekse zu backen. Und das Kopfkino rattert mit einem angenehmen Hauch Sadismus in die Weihnachtszeit.

dienerin Ich musste herzhaft über deine Interpretation dieser alten Geschichte schmunzeln und fand sie gleichermaßen witzig wie inspirierend. Zuerst war ich sogar etwas verwirrt (ist doch schon eine Weile her seit ich das Original gehört habe), doch dann konnte ich "die Hirten" identifizieren. Aber nach den "heiligen drei Königen" war ich doch ein wenig froh, dass nicht auch noch Ochs und Esel einklang fanden.

hanne lotte Tja beim Wichteln kann es schon mal passieren, dass man das richtig falsche Geschenk bekommt. Die Geschichte reizt zu erfahren, wie es weitergeht mit dem geheimen Wichtel.

Drachenlady Ein Rezept zum vierten Adventsonntag und zwar ein richtig besinnliches noch dazu. Vielen Dank dafür.

nach oben

Rebecca Loumé

Profil unsichtbar.

19.12.2020 um 12:54 Uhr

geändert am 19.12.2020 um 12:55 Uhr

Auch ich habe gerade die letzten 3 Türchen nachholen können.

Sie waren so wunderbar wie vielfältig. Herzlichen Dank an die kreativen Verfasserinnen 

nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin. Förderer.

19.12.2020 um 17:02 Uhr

Liebe Drachenlady

bei original französisch bin ich sofort dabei und das Rezept verspricht so einiges.

Einziges Manko - es mangelt an löslichem Kaffeepulver, sowas trinke ich nur beim Zelten, wenn überhaupt. 

Geht auch richtiger Kaffee? Davon hätte ich genug.

Ich meine, irgendwie müssen die alten Franzosen das ja auch hinbekommen haben ...

Danke für die Anregung

hanne

nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

19.12.2020 um 17:19 Uhr

Liebe Drachenlady das nenne ich mal Versuchung pur ... Eine wirklich tolle Anregung, die ich definitiv ausprobieren (lassen ) werde.

nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

19.12.2020 um 21:19 Uhr

Knurrwolf

Das Wochenende ist da und damit auch die Ruhe zu ein paar besinnlichen Kalendertürchen ...

dienerin Ich musste herzhaft über deine Interpretation dieser alten Geschichte schmunzeln und fand sie gleichermaßen witzig wie inspirierend. Zuerst war ich sogar etwas verwirrt (ist doch schon eine Weile her seit ich das Original gehört habe), doch dann konnte ich "die Hirten" identifizieren. Aber nach den "heiligen drei Königen" war ich doch ein wenig froh, dass nicht auch noch Ochs und Esel einklang fanden.

Danke Knurrwolf,

für deinen Kommentar

Ochs und Esel kommen in der "richtigen" Weihnachtsgeschichte auch nicht wirklich vor

Schönen 4. Advent

Dienerin

nach oben

Drachenlady

Autorin. Förderer.

20.12.2020 um 03:27 Uhr

Hallo Hanne,

das mit dem löslichen Kaffee ist tatsächlich eine kleine Herausforderung, ich hab' normalerweise auch keinen daheim. Wie das die ollen Franzosen vorher gemacht haben, keine Ahnung. Ich weiß auch nicht, wie alt das Rezept tatsächlich ist, ich hab's aus dem Französisch-Unterricht in der Schule. Instant-Kaffee gibt es aber angeblich schon seit 1938. Früher konnte ich mir bei meinem Vater etwas stibitzen, der hat immer gerne seinen Nescafé getrunken, anstatt sich alleine extra eine Tasse aufzubrühen. Von gemahlenem Kaffee würde ich eher abraten, das gibt im Ergebnis wahrscheinlich ein ziemlich seltsames, mehliges Gefühl im Mund. Ich hab' mir auch schon mal überlegt, stattdessen etwas ultrastarken, frisch aufgebrühten Espresso zu nehmen, befürchte aber, daß dann die Masse insgesamt zu feucht wird.

Also dann doch lieber den löslichen Kaffee kaufen, das kleinstmögliche Glas eben und diesen dann für andere Rezepte (wie zum Beispiel schnellen Eiskaffee oder Kaffee-Meringues) weiterverwenden.

LG,

DL

nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

20.12.2020 um 07:40 Uhr

Lieber Hans Bergmann guten Morgen. Vier Tage noch, da kann man dem Maik nur die Daumen drücken. Vielleicht wird es ja was, wenn er die Maske fallen lässt.

Ich mag solche Geschichten sehr. Geschichten, die Atmosphäre einfangen, Zustände widerspiegeln, die auch mal zeigen, wie sich eine Gegend verändert, wenn es plötzlich den Hauptbeschäftigungszweig der Menschen nicht mehr gibt. Hier ist vor 31 Jahren der letzte Hunt aus dem Berg gefördert worden. Das hat tiefe Spuren hinterlassen...

Ihr Lieben, ich wünsche allen hier einen schönen vierten Advent.

nach oben

Knurrwolf

Autor.

20.12.2020 um 09:13 Uhr

dienerin

Knurrwolf

Das Wochenende ist da und damit auch die Ruhe zu ein paar besinnlichen Kalendertürchen ...

dienerin Ich musste herzhaft über deine Interpretation dieser alten Geschichte schmunzeln und fand sie gleichermaßen witzig wie inspirierend. Zuerst war ich sogar etwas verwirrt (ist doch schon eine Weile her seit ich das Original gehört habe), doch dann konnte ich "die Hirten" identifizieren. Aber nach den "heiligen drei Königen" war ich doch ein wenig froh, dass nicht auch noch Ochs und Esel einklang fanden.

Danke Knurrwolf,

für deinen Kommentar

Ochs und Esel kommen in der "richtigen" Weihnachtsgeschichte auch nicht wirklich vor

Schönen 4. Advent

Dienerin

Dann bin ich doppelt froh darüber.

nach oben

Katika

Autorin. Förderer.

20.12.2020 um 10:32 Uhr

Welch wunderschöne Geschichte lieber Hans Bergmann zum 4. Advent. 

Mit Tiefe, viel Witz, ganz fantastischen Ideen und das ganze so wunderbar in die Adventszeit passend. Ich habe wirklich herzlich lachen können.

Besonders freue ich mich auf die Fortsetzung spätestens zum 24.12. hoffentlich mit Happy End für Maik.

Danke!

nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin. Förderer.

20.12.2020 um 21:48 Uhr

Liebe Drachenlady

du hast wahrscheinlich recht, mit Pulverkaffee knirscht's am Ende zwischen den Zähnen, das ist dann auch kein Genuss.

Also wird es wohl löslichder Kaffee werden.

Hans Bergmann

Der Maik gefällt mir. Hat Stehvermögen und gibt nicht auf. Immer wieder eine neue Idee. Trotz Eisbein - damit könntste mich jagen.

Da ist alles drin in der Geschichte, Bockwurst und Currywurst, die Sparkassenraben und die internatinale Konkurrent über die Straße. Der Korn ist bestimmt gut.

Ich musste an Graubrot mit Guterbutter und Zervelat denken. Der Hans versteht sein Geschäft und bleibt auf dem Boden. Der gehört dahin.

Ich stelle mir vor, dass er ganz oft Geschichten von Kunden hört und dass ihm nix fremd ist. Deswegen kann Maik auch locker seine Strategie erläutern und kann mit echtem Interesse rechnen. Das tut  gut, ist wie ein zweites Zuhause.

Hat mir gut gefallen.

hanne

nach oben

Nach oben, zurück.

1 2 3 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.