Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schreiben - Übungen

Blitzlicht (Staffel 5-3): Perspektive

Thema geschlossen. Es ist kein neuer Beitrag möglich.

1 2 3 4

nach unten, letzter, zurück

Sesemie

Autorin.

11.04.2020 um 10:33 Uhr

Oha - ich danke euch! Da muss ich echt aufpassen, dass es mir nicht zu Kopfe steigt... Vielen Dank

nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin. Förderer.

11.04.2020 um 21:29 Uhr

geändert am 11.04.2020 um 21:33 Uhr

Kurz vor Einsendeschluss jetzt das Blitzlicht von hanne:

Ich bin wirklich schick. Glaubt ihr nicht? Schaut her.

Mein Außenring ist tiefblau mit einem Schimmer violett, in mindestens fünfzig Schattierungen, fast wie von Van Gogh gemalt. In der Mitte ein sattes Rosa mit violetten Einschlüssen in futuriastischen Mustern. Die Geometrie eher betonend als störend sieht man um den äußeren Ring immer wieder kleine Ausbuchtungen in lichtblau. Keine bösartigen Zacken, sondern sanfte Hügel. Ein Kunstwerk als Symbol für Liebe und Leidenschaft. Jawohl, auch Leidenschaft.

Ich bin schön. Und ich weiß das auch, denn ich werde immer wieder bewundernd betrachtet, zarte Hände streichen über mich oder üben hier und da ein wenig Druck aus. Die Fülle meiner Farben zieht den Blick auf sich und ich honoriere das mit immer neuen Kreationen.

Ich bin erhaben. Ich erhebe mich über der blassen Fläche, deren Unendlichkeit sich bis zum Horizont erstreckt. Nur unterbrochen von unscheinbaren verblichenen Flecken. Von euch.

Was sagt ihr? Ich soll nicht so angeben? Aus euch spricht der Neid. Ihr seid alt und blass, nur noch ein Schatten einstiger Pracht, habt ihr selbst die Farben gelb und grün längst hinter euch gelassen. Meiner außergewöhnlichen Dimension seit ihr selbst in eurer Blüte nicht nahe gekommen.

Ach hört doch auf, nicht schon wieder diese Leier. Das Ergebnis zählt, mit welchem Pinsel gemalt wurde, ist doch völlig egal. Welchen Talenten Ausdruck verliehen wurde, interessiert keinen. Ob Stock oder Spaten, ob Schläge oder Ungeschick, es zählt nur eins:

Ich bin der Schönste.

nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin. Förderer.

11.04.2020 um 23:48 Uhr

geändert am 11.04.2020 um 23:53 Uhr

Wir bleiben noch ein bisschen im Garten. Es war ein hartes Stück Arbeit, die überflüssigen Wörter zu entfernen, jetzt sollten es glatt 300 sein. (Ich weiß ja nicht, wie genau Sesemie zählt ...)

Lotte mit der Spitzhacke. Das sieht gefährlich aus, hoffentlich tut sie sich nicht weh. Von hier oben erscheint sie noch kleiner und zierlicher.

Sie ist mit Enthusiasmus bei der Sache, hackt und zupft. Jetzt bückt sie sich und trotz Gartenhose ist das eine Verlockung. Wenn ich jetzt unten wäre, müsste ich meine Hand festhalten.

Eigentlich braucht sie keine Hose. Es ist warm. Na gut, noch nicht ganz, aber für den Sommer muss ich mir das merken. Das gibt ganz neue Aussichten für Gartenarbeit.

Was tut sie da eigentlich? In der Ecke da hinten ist doch gar kein …

Verdammt, was tut sie da. Das darf sie nicht. Das muss aufhören. Kater, geh aus dem Weg, ich muss in den Garten.

Halt, zurück, nicht mit Pantoffeln, das sieht albern aus. Her mit den Arbeitsschuhen, soviel Zeit muss sein.

Hoffentlich hat sie noch nicht zu viel Schaden angerichtet. Das wird sich zeigen, immerhin hat sie die Hacke weggestellt.

Ruhig jetzt, tief durchatmen. Wenn ich da aufschlage wie ein aufgescheuchtes Huhn, muss sie lachen.

Also zügle dich, Hans, und pass auf, dass dir die Gesichtszüge nicht entgleiten.

„Was tust du da?“

Offenbar war genug Strenge in den Worten, denn sie schaut erschrocken auf.

„Ich räum‘ hier auf, ich …“

Mein finsterer Blick hat gewirkt, es verschlägt ihr die Sprache. Zeit für Phase zwei.

Ich gehe auf sie zu, nehme ihren Kopf in beide Hände und drücke einen leichten Kuss auf die Stirn. Ich spüre, wie sich ihr Körper strafft. Sie hat verstanden.

Ich schaue mich um, es ist noch nichts verloren.

Also drehe ich Lotte so, dass sie mir den Rücken zukehrt und ziehe sie dicht an mich. Ich hebe unser beider Arme, die nun in der Verlängerung ein Viereck markieren.

„Das ist mein Teil des Gartens und hier stehen Brennnesseln unter besonderem Schutz.“

nach oben

hanne lotte

Autorin. Lektorin. Förderer.

12.04.2020 um 00:26 Uhr

geändert am 12.04.2020 um 00:38 Uhr

Nachdem ich jetzt noch zwei von drei Ideen doch in Text umwandeln konnte, meine gesammelten Lobe für eure Text-Blitze.

Knurrwolf Du hast gezeigt, wie reizvoll die Perspektive des wissenden Außenseiters sein kann. Dein Leonardo ist eine feine Mischung aus aufmerksamer Beobachtung und genussvollem Zuschauen. War mir ein Vergnügen.

Meister Y

Die Dinger mag ich nicht. Und doch hat mich deine Beschreibung angemacht und es ist natürlich auch ein feines Material. So unnachgiebig. Gerade das will frau ja.

Katika

Oh ja, die diskreten Beobachter. Wir hatten mal eine Anstandsmiez, die war immer dabei, allerdings war das unsere Vanillaphase, da war nix mit Federn. Aber sie hat uns immer diskret den Rücken zugewandt.

Ich glaube ja, eigentlich ist denen egal, was wir tun. Jedenfalls solange sie bekommen, was sie wollen.

Das wäre meine dritte Idee, die Sicht des Katerchens auf sich bewegende Gegenstände ..., aber du warst schneller.

Curiousity

Ich habe ja immer gedacht, den Stöcken und Floggern und Paddels und ... tut das auch weh, also mindestens so sehr wie mir. Da hast du jetzt einen Glauben zerstört und ich weiß noch nicht, wie ich damit umgehen soll ...

dienerin

Ja, auch das gehört dazu, wenn man es richtig will. Wenn es ein bisschen mehr sein soll als nur ein Spiel.

Dein Text hat mich berührt. Zu Unterordnung gehört eben auch, dass man sich auf Ansage fokussieren kann. Oder es lernen muss, weil man es lernen will.

Sesemie

Zu erraten, worum es geht, war nicht so schwer. Doch du hast so schöne Worte gefunden, dass ich beim Lesen in einen Sog geraten bin. Danke dafür.

So, jetzt freue ich mich auf das nächste Thema und gehe für heute .. nee, für gestern ... ins Bett.

hanne

nach oben

Meister Y

Autor. Förderer.

12.04.2020 um 09:34 Uhr

Guten Morgen hanne lotte, Frohe Ostern natürlich Euch allen!

Schön, dass Dir die stählerne Sichtweise gefallen hat. Deine beiden Perspektivwechsel sind auch äußerst gelungen. Ein toller Start in den Ostersonntag, danke... So ein kleines bisschen musste ich vor allem beim zweiten schmunzeln. Ich war gestern extra gießen .

nach oben

Nach oben, zurück.

1 2 3 4

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.