BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 3)' von Tek Wolf

Bezieht sich auf die Bondage-Geschichte 'Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 3)'.

1 2 zurück

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 3)

von Tek Wolf

Jetzt wird es eng für Henrietta: Lady Lilith ist eine Meisterin der japanischen Fesselfolter und wendet diese Kunst lustvoll an ihrer neuen Sklavin an. Doch Henrietta steht keine gemütliche Bondage-Session bevor, in der sie sich nur einzuwickeln lassen braucht. Im Gegenteil, ihre Herrin hält einige Herausforderungen für sie bereit und als Höhepunkt eine besonders hinterhältige Überraschung, an der sie ganz schön zu schlucken haben wird.

Die Bondage-Geschichte lesen: Blackwater & Toy: Die japanische Folter (Teil 3) von Tek Wolf

Söldner

Autor. Fördermitglied.

18.04.2019 um 11:51 Uhr

Tek Wolf, was Du machst, ist eine gute Sache. Du verstehst es, BDSM in Deinen Texten dorthin zu heben, wo es hingehört. Ich lese keine wildgewordene Fantasie, die in Darstellung körperlicher Handlungen verharrt, keine Beschreibung und keine Gebrauchsanweisung. Vielmehr schreibst Du langsam aufbauend, lässt durch lebendige Reflexion und Handlung Zusammenhänge und emotionale Befindlichkeiten deutlich entstehen. Du richtest keinen Scheinwerfer auf eine Session, Du beleuchtest sanft und zeigst durch Innendarstellung.

Du schreibst Erotik im BDSM-Bereich. Ich finde nichts Pornografisches. Für mich ist das ganz klar bürgerliche Literatur mit erotischem Schwerpunkt. Das ist ein Verdienst, Tek.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tek Wolf

Autor.

18.04.2019 um 14:10 Uhr

Vielen Dank, lieber Söldner, dass du etwas zu meiner Geschichte geschrieben hast. Endlich. Darauf warte ich schon die ganze Woche!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

18.04.2019 um 14:18 Uhr

Tek Wolf

Darauf warte ich schon die ganze Woche!

Kann ich verstehen!

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gregor

Autor.

18.04.2019 um 16:56 Uhr

geändert am 18.04.2019 um 17:00 Uhr

Himmel, was soll das Klagen und Barmen? Ich denke, Wertungen kommen noch.

Deine Geschichte, lieber Tek Wolf, schürft viel tiefer als oberflächliche Beschreibungen einer Session. Das ist  Kultur, was Du schreibst. Wer liest im Internet Erotik höherer Machart? Da gibt es die geilen Filmchen, die schauen sich schneller. Auf einen Text muss man sich einlassen. In Zeiten schneller Kommentare, in denen sogar Präsidenten twittern, beklage ich den Verfall jeglicher alter Schule. Wer liest? Wer schreibt? Wer kann das noch?

Tek Wolf, Deine Geschichte hast Du für Dich geschrieben. Es gibt keinen Grund, sie über Wertungen Dritter zu spiegeln.

Dein Thema ist stark, Deine Frauen sind es, Dein Stil ist beschreibend und erklärend ohne zu beschreiben und zu erklären. Dein Text lebt, hat Kraft, sprüht.

Und denk mal an den ollen Vincent. Kein Bild hat der verkauft, als er lebte. Du solltest eine Zusammenstellung Deiner Frauen einem Verlag anbieten. Das gibt was.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Tek Wolf

Autor.

19.04.2019 um 22:41 Uhr

Lieber Gregor, schön gesagt, danke. Du hast recht, man schreibt für sich allein. Jedoch veröffentlichen tut man schon ein wenig für Glanz und Gloria. (zwinker, zwinker) Aber um so schöner, dass es einem Connoisseur der erotischen Literatur, wie dir gefallen hat. Das ist in jedem Fall ein bisschen warten wert. Apropos schöne Ferse, wann gibt es von dir wieder was zu lesen? Nach Griebnitzsee war nichts mehr gesichtet. Leider. Viele Grüße Tek

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gregor

Autor.

23.04.2019 um 09:07 Uhr

Lieber Tek, die Schattenzeilen sind nicht vergessen.

Ich bin in meiner knappen Freizeit nicht faul, wollte vorrangig noch ein Buch mit Femdom-Geschichten machen. Der Vertrag ist gemacht. Im Sommer kommt ein zweiter Geschichtenband mit 15 Texten auf über 200 Seiten gepflegter weiblicher Dominanz der handfesten Machart.

Das war jetzt keine Schleichwerbung. Ich würde nie für mein Buch, das im Sommer im "Schwarze Zeilen Verlag" mit dem Autorennamen "Gregor Dunajew" erscheint, werben.

Das mache ich ja auch nicht für mein Buch "Episoden weiblicher Dominanz".

Nein, Ich werbe nicht.

Noch mal zu den "Schattenzeilen". Du hast ganz Recht. Ich habe mehrere Ideen, melde mich demnächst wieder mit einer Geschichte.

Und Du machst mir bitte im Sommer eine Rezension zu meinem neuen Buch ...

Keine Werbung.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

03.05.2019 um 00:39 Uhr

schwer lesbar

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

† Frieda

Gelöscht.

03.05.2019 um 23:35 Uhr

Klammeraffe: Was bitte ist daran "schwer lesbar"?

Ich fand die gesamte Geschichte gelungen. Vor allem gefiel mir, dass es um mehr ging als nur um eine BDSM-Session an sich. Da war eine richtig umspannende Handlung.

Viele Grüße

Frieda

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

06.05.2019 um 15:20 Uhr

Wieder einmal eine längere Geschichte, das freut mich. Ich begnüge mich trotzdem damit, meine schriftliche Bewertung unter den letzten Teil zu setzen, sie gilt für die ganze Veröffentlichung.

Daß ein Autor auf Resonanz hofft, diese hier auf der Seite sogar erwarten darf, kann ich nachvollziehen. Viel Arbeit des Autors und anderer Helfer der Schattenzeilen steckt in so einer Geschichte. Aber gerade deswegen sollte eine Bewertung nicht hingehudelt sein.

Voranschicken muß ich, asiatische Künste sind nicht gerade eben mein Steckenpferd. Daher ist der Blick über den Tellerrand sehr aufschlußreich und interessant. Ob die Beschreibungen immer die Zustimmung eines asiatischen Seilkünstlers finden würden kann ich nicht beurteilen, ist mir letztendlich aber nicht so wichtig, denn es liest sich gut.

Beide Frauen werden den ihnen zugewiesenen Rollen gerecht. Eine schüchterne, fast scheue Sub, trifft auf eine perfekte Seilkünstlerin und Herrin, die schon mal mit gröberen Ausdrücken ihre Position klarmacht, ein deutliches Gefälle.  

Ich grübele allerdings immer bei diesen Geschichten, ist es möglich, als Mann die Beziehung zweier Frauen zu beschreiben. Es gilt auch bei ähnlich gearteten Texten. Kann ein Dom aus der Sicht einer Sub schreiben? Männlein; Weiblein beliebig austauschbar. Beim Lesen der Geschichte schwanden jedoch meine Bedenken.

Alles in allem spricht mich die Geschichte an und ich kann ruhigen Gewissens sagen, sie gefällt mir sehr gut!

Noch eine Anmerkung. Rehe sind keine Herdentiere, das widerspricht ihrer Biologie. Es gibt zwar Beschreibungen von großen Ansammlungen von Rehen, das ist allerdings dann besonderen Umständen geschuldet, keineswegs die hauptsächlich in der Natur vorkommende Lebensform.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

09.05.2019 um 19:40 Uhr

Lieber Tek Wolf:, ich habe das ja schon bei den ersten beiden Teilen gesagt, das ist große Kunst. Im dritten Teil lässt Du uns nicht nur ein wahres Feuerwerk der Lust miterleben, Nein, Du erlaubst uns auch tiefe Blicke in die Seele von Henrietta. Zeigst uns wie sie an sich zweifelt, wie sei leidet. Wie sie sich überwindet, wächst, sich entwickelt, vieles über sich selbst lernt. Bis, ja bis sie Dank Lilith in die tiefsten Tiefen der Lust eintauchen darf.

Auch diesmal kann man als stiller Beobachter der Spieles des Beiden jedes Wort, jeden Satz, jeden Absatz nur geniessen, meint dabei zu sein.

Vielen Dank für dieses außergewöhnliche Lesevergnügen, gerne hätte ich fünf Sterne vergeben!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 zurück

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.