BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - In eigener Sache - Neuigkeiten und Kommentare

Aktion gegen die EU-Richtlinie zur Urheberrechtsreform

Bezieht sich auf die Meldung 'Aktion gegen die EU-Richtlinie zur Urheberrechtsreform'.

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Aktion gegen die EU-Richtlinie zur Urheberrechtsreform

In diesen Tagen wird über die EU-Urheberrechtsreform final entschieden, deren Regelungen das Ende für viele Communitys, Foren und andere offene Diskussionsplattform bedeuten kann. Wir unterstützen den Protest gegen die bevorstehende Gesetzgebung.

Zur vollständigen Nachricht: Link

Meister Y

Autor. Fördermitglied.

01.03.2019 um 16:30 Uhr

Liebe Schattengemeinde, liebes Schattenzeilen-Team,

danke, dass Ihr auch an der Stelle auf das was die EU mit dieser Urheberrechtsreform plant aufmerksam macht. 

Ich habe auch beruflich immer wieder mit Urheberrechtsverletzungen zu tun und weiß, dass die gegenwärtig vorhandenen Regelungen tatsächlich nicht mehr zeitgemäß sind. Aber das, was die EU jetzt plant schiebt die Verantwortung den Falschen zu, nimmt diejenigen in die Pflicht, die Plattformen zur Verfügung stellen und nicht diejenigen, die dort, ob bewusst oder unbewusst, Urheberechtsverletzungen begehen.

Auch ich kann an dieser Stelle nur alle in der Schattengemeinde auffordern und bitten, sich am Protest gegen diese Urheberrechtsreform zu beteiligen. Sie bedroht nicht nur "irgendwen", nein sie bedroht sehr konkret auch uns, die Schattengemeinde!

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Kaoru

Autor.

01.03.2019 um 20:01 Uhr

Liebes Schattenzeile-Team!

Ich gebe zu, ich habe schon insgeheim überlegt, wie weit die SZ von der neuen Regelung betroffen wäre. Angesichts der unsagbar weltfremden Vorgaben hat so was natürlich für alle Seiten Auswirkungen. Das kommt davon, wenn man Politiker darüber entscheiden lässt, die nur deshalb mit dem Dienstwagen fahren, damit sie vom Kontakt mit der Realität nicht so sehr beeinflusst werden.

Kann mich daher auch nur Meister Y anschließen und hoffe, dass alle ihre Stimme verlauten lassen. Denn diese Regelung wäre die schönste Zensur. Und zu wissen, dass die meisten Politiker und Parteiseiten dann ebenso auf die Schnauze fliegen, ist wahrlich kein Trost.

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Fördermitglied.

02.03.2019 um 16:27 Uhr

Natürlich unterschreibe ich Petitionen die mir sinnvoll erscheinen. Diese gehört dazu.

Es wird sicher Nachbesserungen geben, im Grunde aber wird die Urheberrechtsreform durchgesetzt. Das Internet verlässt mehr und mehr die virtuelle Ebene. Es wird real, eine Parallelwelt mit allen rechtlichen Konsequenzen. Hier kämpfen Kräfte des Marktes. Die Schattenzeilen gehören nicht dazu, sie sind zu meinem Bedauern betroffen. Das war bei der neuen Datenschutzverordnung auch so.

Also, ganz unemotional. Was mache ich, wenn sich Grundlagen meiner Interessen ändern? Ruhig bleiben, beobachten,  analysieren, Konsequenzen ziehen und, klar, auch entsprechend anpassen. 

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

03.03.2019 um 11:06 Uhr

Guten Morgen,

ich habe mich schon seit einiger Zeit damit befasst und es zeigt wieder einmal, dass die Politik (oder die alten Leute die da arbeiten)

keinen Durchblick haben. Und nicht haben wollen?

Es gab ja schon bei Einführung der Datenschutzverordnung genug private Foren, die aufgegeben haben, weil der Zeitaufwand und das persönliche Risiko zu groß geworden sind.

Wenn das jetzt so verabschiedet wird, dann Gute Nacht.

Dann werden wir wohl wieder viel mehr Zeit für das reale Leben haben. Oder?

Signatur

Ein gewisses Maß an Dunkelheit ist notwendig, um die Sterne zu sehen.....

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

05.03.2019 um 09:20 Uhr

geändert am 05.03.2019 um 19:15 Uhr

Nun, es scheint nicht von großem Interesse zu sein.

Aber Folgendes habe ich noch gefunden: 

Signatur

Ein gewisses Maß an Dunkelheit ist notwendig, um die Sterne zu sehen.....

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

05.03.2019 um 09:20 Uhr

geändert am 05.03.2019 um 19:17 Uhr

Vorigen Beitrag bearbeitet.

Liebe griche, da wir gerade über Urheberrecht diskutieren: Du kannst nicht einfach etwas, das Du irgendwo im Web gefunden hast, kopieren und hier ins Forum stellen. Schon gar nicht ohne Quellenangabe. Erst recht nicht künftig, wenn die zur Rede stehenden Bestimmungen inkraft treten, denn dann müssen wir (die Schattenzeilen) vorher(!) eine Lizenz erwerben bei demjenigen, von dem Du den Text kopiert hast.

Um auf Deinen Beitrag einzugehen:

griche

Nun, es scheint nicht von großem Interesse zu sein.

Ich empfinde das Interesse an diesem Gesetz größer als an vielen anderen Entscheidungen, die im Rahmen der EU getroffen wurden. Es sind zahlreiche Demonstrationen in vielen Städten geplant, in diesem Zusammenhang möchte ich auf einen Artikel im Spiegel verweisen.

griche

Ein Forum dürfte erstens meist nicht kommerziell tätig sein.

Das trifft nur dann zu, wenn in dem Forum kein Werbebanner zu sehen ist und auch anderweitig keine Einnahmen erzielt werden. Nur, weil ein Forum von einer oder mehreren Personen privat betrieben wird, ist es nicht unkommerziell.

griche

Zweitens ist es nicht darauf ausgerichtet, der Öffentlichkeit eine große Zahl urheberrechtlich geschützter Werke zur Verfügung zu stellen, die durch die Nutzer hochgeladen werden.

Nun, auf den Schattenzeilen wird eine große Zahl urheberrechtlich geschützter Texte zur Verfügung gestellt, die durch Nutzer hochgeladen werden.

Im Moment sehe ich die Schattenzeilen nicht betroffen, da wir keinerlei Einnahmen generieren. Das war aber auch nicht Anlass des Beitrags, denn:

Ob die Schattenzeilen als private Seite unter Ausnahmeregelungen fallen, sei dahingestellt. In jedem Fall unterstützen wir aber den Protest gegen das geplante Gesetz und beteiligen uns daher an der Aktion

Es geht darum, kritisch auf eine geplante Gesetzesreform hinzuweisen, die zu großen Veränderungen im Web führen wird und die zur Zeit sehr kontrovers diskutiert wird. Dazu muss man nicht erst selbst betroffen sein.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

11.03.2019 um 20:33 Uhr

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Mai

Autorin.

12.03.2019 um 07:49 Uhr

"Der Kompromiss zwischen Deutschland und Frankreich, auf dem die Einigung der EU-Staaten laut dpa beruht, sieht vor, dass Internetplattformen, die jünger als drei Jahre sind, von dem neuen Gesetz ausgenommen werden sollen. Ebenso sollen die Regelungen nicht für Portale gelten, die weniger als fünf Millionen Nutzer verzeichnen oder einen Jahresumsatz von weniger als zehn Millionen Euro machen."

Quelle

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

12.03.2019 um 08:04 Uhr

Liebe Mai,

die Ausnahme gilt nur, wenn alle Bedingungen gleichzeitig erfüllt sind. Die Schattenzeilen sind allerdings deutlich älter als drei Jahre.

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.