Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Die Kette' von Jona Mondlicht

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Die Kette'.

1 2 3 4 5 6 7

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Die Kette

von Jona Mondlicht

Sie wird sich der Formulierungen in seinem Brief bewusst. Wort für Wort. Hätte sie ihm nur vor vier Wochen so zugehört. Sie beugt sich herab, greift ein Ende der Kette und legt sich eine Schlaufe um den rechten Fuß. Macht sie endgültig mit einem wuchtigen Metallschloss, das sie am Boden der Kiste fand. So, wie er es gewünscht hat. Dann nimmt sie das Blatt Papier vom Tisch, faltet die schwer aufgetragene Schrift nach innen und löscht die Kerze. Es wird dunkel um sie.

Die BDSM-Geschichte lesen: Die Kette von Jona Mondlicht

Gelöscht.

11.01.2013 um 05:39 Uhr

Ein Text der unter die Haut ging und mich nachdenken läßt.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

11.01.2013 um 08:28 Uhr

Wunderbar die Zweifel und Ängste trotz Vertrauen wiederspiegelnd.

Prima

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

11.01.2013 um 08:39 Uhr

ich sitze hier und bin so tief bewegt...

ich muss das erst mal sacken lassen

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

11.01.2013 um 10:58 Uhr

Wie ich das liebe...!

Und ganz unverhofft, an einem ganz "normalen" Freitag.

Wie ich das liebe, wenn sich die Seele zeigt! Wenn Bilder über Seelenlandschaften gemalt werden. Dann ist mir, als würden die Worte direkt in mein Inneres fließen und meine Seele berühren.

Danke Jona für diese tiefe Geschichte, für die Worte, die Landschaften erzeugen.

Sehr berührend und kostbar!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

11.01.2013 um 13:06 Uhr

Hallo,

die "Grenzbar" hat mich auf deine Geschichten aufmerksam gemacht und nun mußte ich mich doch hier anmelden, damit ich diese neue Geschichte lesen kann. Aber das hat sich gelohnt! Wow Mal ehrlich, du solltest Bücher schreiben mit so einem hübschen und ergreifenden Schreibstil.

Danke!

Viele Grüße

Ivonne (wegen dir nun neu hier)

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

11.01.2013 um 14:46 Uhr

Ganz großes Kino! Ich trage keine Hüte. Aber wenn, dann würde ich ihn vor dir ziehen, Jona. Ich bin begeistert von der Tiefe, die in deinen sprachlichen Bildern steckt. Du malst mit Worten Gefühle, ohne kitschig oder klischeehaft zu werden und kannst dir so auch ein Happyend erlauben, welches im "wirklichen Leben" eher unwahrscheinlich erschiene.

Die Frage, die sich für mich gestellt hat war, warum schafft sie es nicht sich zu öffnen? Im Verlauf der Geschichte verstand ich. Es war wohl die Angst vor dem inneren Klirren, das sie mit äußerer Stille zu übertönen suchte.

Danke für dieses Lesevergnügen!

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

11.01.2013 um 18:23 Uhr

Lieber Jona

ich habe deine Geschichte heute morgen schon gelesen

und konnte sie da noch nicht kommentieren.

Ich hatte Tränen in den Augen als ich fertig gelesen hatte.

Du hast ganz viel in mir anklingen lassen mit der Geschichte.

Manches was ich vielleicht so auch noch nicht gesehen hatte kam an

und mich hat diese Tiefe, dieses mit sich ringen, dieses auf den anderen zugehen sehr fasziniert.

Und ich danke dir für diese Geschichte

Dienerin

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

12.01.2013 um 14:16 Uhr

*schnüffel*

eine geschichte die mir gerade nahegeht

frauliche hormone

sie gefällt mir und macht mich nachdenklich

gruss

xenja

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Ambiente

Autorin. Förderer.

12.01.2013 um 17:59 Uhr

Lieber Jona,

auch ich konnte Deine Geschichte nicht sofort kommentieren. Zu tief hat sie mich bereit und eingefangen.

Ich gestehe, Du hast bei mir den Finger auf einen wunden Punkt gelegt. Auch bei mir gibt es manchmal DInge, die ich sagen möchte, sagen müßte und es doch nicht tue. Oft genug habe ich mich selbst gefragt, warum sagst Du es nicht.

Cubi verzweifelt dann manchmal an meinem Schweigen.

Vielleicht hilft mir das nächste Mal, der Gedanke an Deine Geschichte und lerne auszusprechen zu sagen was ich denke oder fühle.

Danke für diese Lebenshilfe (in meinem Fall).

Ich macht einen tiefen Kotau vor Dir.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Lektor. Förderer.

12.01.2013 um 18:54 Uhr

Einmal gesprochene Worte sind in der Welt.

Hier wurden sie mit einer dicken Romantikdecke gedämpft,

sanft zum Abklingen gebracht.

Schwäche muss immer verzeihbar sein.

Es war ja nur ein Klirren, kein Sprung.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 4 5 6 7

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.