Registrieren Login

Schattenzeilen

BDSM-Geschichten lesen und schreiben

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Veröffentlichungen auf den Schattenzeilen - Geschichten und Gedichte

'Prägende Erlebnisse' von Hamon

Bezieht sich auf die BDSM-Geschichte 'Prägende Erlebnisse'.

1 2 3

nach unten, letzter, zurück

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

Prägende Erlebnisse

von Hamon

Emily riss mir die Augenbinde ab. Sie sah aus wie eine blutrünstige, indische Göttin. Entsetzt sah ich sie an: Sie hatte mich in eine Maschine transformiert, eine Maschine, die auf ihre Bedürfnisse zurecht geschnitten war. Ehrlich gesagt wollte ich nicht in so eine Sadomasochismusnummer hinein geraten, in diesem Augenblick hatte ich aber wohl kaum eine andere Wahl. Ich war nur für sie und durch sie ins Leben gerufen worden: Ein Mensch, ein Wesen, ein Instrument. Und so lernte ich Emilia kennen.

Die BDSM-Geschichte lesen: Prägende Erlebnisse von Hamon

29.09.2011 um 00:42 Uhr

Hm ... ganz interessantes Psychogramm, aber mir ist es ein wenig zu distanziert und verliert sich für meinen Geschmack gegen Ende zu sehr in Nebengedanken. Die Konstellation der Figuren finde ich aber klassisch spannend - die ältere, erfahrene und leicht verruchte Frau, ein wiederkehrender Traum für heranwachsende Männer.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

29.09.2011 um 01:03 Uhr

Die Sprache teilweise etwas zu steril, nicht uninteressant und dabei fast wohltuend distanziert - zweifelsohne gut geschrieben und mit einem scharfsinnigen Ende, welches mich zu einem amüsierten Hochziehen der Augenbrauen verführt hat.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

29.09.2011 um 08:53 Uhr

Mir gefällt an dieser Geschichte die geheimnisvolle, teilweise beklemmende, trance-artige Stimmung. Die erotische Anziehung wird hier zu einer Macht, die der Erzähler gar nicht recht versteht. Und das wird durch die stellenweise etwas unklare Erzählweise gut zum Ausdruck gebracht. Die Abhandlung über Toiletten fand ich überflüssig, dafür gefiel mir wiederum sehr gut, wie die Dame sich für die Session gestylt hat - das müsste man malen...

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hexlein

Autorin.

30.09.2011 um 19:49 Uhr

ein seltsamer Text, der mich in eine noch seltsamere Stimmung versetzt.

und, wenn der Gang auf die Toilette nach diesem Erlebnis sein einziges Problem ist...

ist das Verdrängung?

ich verstehe nicht, was dieser Text dem Leser sagen will.

Schade, denn im Ansatz, da fand ich ihn, obwohl er nicht meine Gedankenwelt widerspiegelt interessant und prickelnd geschrieben.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin. Förderer.

01.10.2011 um 00:26 Uhr

Ich kann mit dem Text nicht umgehen

vielleicht habe ich ihn nicht verstanden

aber er spricht mich nicht an

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Failee

Profil unsichtbar.

03.10.2011 um 03:08 Uhr

geändert am 03.10.2011 um 03:10 Uhr

Hmmm ich bin wirklich am überlegen was ich dazu sagen soll.

Diese Geschichte kann ich nicht wirklich nachvollziehen.

Wieso wurde der Gang auf die Toilette so wichtig??

Am Anfang fand ich die Geschichte gut und auch schön aber dann??

Naja ich weiß nicht, tut mir leid

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

poet

Autor.

03.10.2011 um 12:00 Uhr

Finde ich auch etwas unverständlich, sowohl die Haltung des Protagonisten als auch das angehängte Philosophieren über Sitzpinkeln, das nichts mit dem Vorhergegangenen zu tun hat. Mein Fazit: Sprache gut, Story für mich nicht nachvollziehbar. Sorry

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schneeleopard

Gelöscht.

16.11.2011 um 03:26 Uhr

Ok .. ich habe die Nachricht verstanden und setze mich nie wieder hin *lach*

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hamon

Profil unsichtbar.

16.11.2011 um 09:52 Uhr

Danke für all eure Antworten, Bewertungen und Kritik, die ich alle in jedem Fall angemessen finde!

Nur so viel zu den Irritationen, die anscheinend bei vielen Lesern entstanden sind: Das Unverständnis was dem Turn der Geschichte entgegen gebracht wurde, ist auch bei mir selbst vorhanden. Ich weiß aber, dass es mir ein konfuses Stirnrunzeln und ein verschmitztes Lächeln beim Schreiben ins Gesicht zauberte: Das wollte ich gern mit jemandem teilen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Gelöscht.

19.02.2012 um 22:21 Uhr

Mir gefällt diese Geschichte

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben.

Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern unserer BDSM-Community sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Diese Seite als Lesezeichen

Hier gelangst du zu deinen Lesezeichen.