Profil erstellen Login

Social Bondage:

Forum - In eigener Sache - Fragen, Vorschläge, Wünsche

Bewertungen

Thema geschlossen. Es ist kein neuer Beitrag möglich.

nach unten, letzter, zurück

littlewonder

Profil unsichtbar.

17.05.2009 um 08:47 Uhr

Hallo @ all,

 

es ist mir wichtig, für Texte auch eine Bewertung abzugeben. Meist ist das ganz einfach, bei einigen Texten habe ich aber doch Probleme damit. Dann finde ich zwar den Schreibstil und die Umsetzung wunderbar, nur mit der Phantasie oder Idee der Geschichte kann ich nichts anfangen. Als Beispiel: Wenn jemand keine Freude an öffentlichen Vorführungen hat, kann der Autor eine noch so tolle Geschichte darüber schreiben, diesem Leser wird sie nicht gefallen...

Bis jetzt vergebe ich dann halt sozusagen die Bewertung dazwischen, ggf. ein gut, wenn mir der Schreibstil sehr gut, der Inhalt selber aber nicht so gut gefallen hat. Aber befriedigend ist die Lösung auch nicht.

Wie haltet ihr anderen es damit? Geht es noch jemand so wie mir?

Es ist schon klar, man kann ja einen Kommentar abgeben und schreiben 'dein Kopfkino spricht mich nicht an', aber das klingt irgendwie so negativ und schließlich ist es keine sinnvolle Kritik, wenn ich bloß anders ticke als der Autor.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee...

Liebe Grüße,

Littlewonder

 

nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Korrektor. Teammitglied.

17.05.2009 um 12:17 Uhr

Hallo littlewonder,

 

mit den Bewertungen ist es wie mit (fast) allen anderen Dingen im Leben: Sie sind subjektiv. Natürlich wird ein herausragender Schreibstil selten mit einer Höchstwertung bedacht, wenn der Inhalt der Geschichte den Leser nicht anspricht und er sich mit Genre oder Handlungsinhalt nicht identifizieren kann. Der nächste Leser, der seine Fantasien im gleichen Text wiederfindet, greift dagegen zur Höchstnote.

 

Ich glaube, es macht aber trotzdem keinen Sinn, die Bewertungen nach "Schreibstil" und "Handlungsinhalt" aufzudröseln. Denn:

 

Eine Bewertung zum "Handlungsinhalt" wäre Unsinn, weil sie niemandem hilft - wir haben glücklicherweise alle einen eigenen Geschmack, eigene Vorlieben und Leidenschaften. Eine Bewertung des Handlungsinhalts würde daher höchstens darüber Auskunft geben können, wie viele der Leser des Textes gleiche Vorlieben haben. Über den Text selbst sagt das aber nichts aus.

 

Eine Bewertung zum "Schreibstil" ist ebenso subjektiv - mancher Leser mag lange, gedankengeschwängerte und geschachtelte Sätze, andere Leser stöhnen beim ersten Nebensatz und mögen es lieber knapp. Manche Leser sind fasziniert von möglichst vielen Fremdwörtern im Text, anderen ist schon ein "okay" zu viel. Manche Leser identifizieren sich mit Protagonisten, die auch mal "Umgangssprache" von sich geben, andere finden deftige Satzteile in Texten einfach fantasielos.

 

Was also sagt die Bewertung eigentlich aus? Ich denke, sie ist ein Spiegel dafür, wie vielen Lesern der Text gefallen hat. Mehr nicht. Es sollte jedem klar sein, dass auch jenseits der Top-Bewertungen richtig gute Texte zu finden sind, die inhaltlich so in die Tiefe gehen, dass eben nicht jeder damit etwas anfangen kann. Ob Dir ein Text wirklich sprachlich und inhaltlich zusagt, kannst Du nur durch eines herausfinden: Lesen.

 

Und letztendlich: In Deinem Bücherschrank im Wohnzimmer stehen auch nicht ausschließlich Bücher, die auf der letzten Buchmesse zu Bestsellern erklärt wurden. Im Gegenteil: Ich kann mit manchen sogenannten Bestsellern überhaupt nichts anfangen.

 

Es ist übrigens genau deswegen Absicht, dass es auf den Schattenzeilen nirgendwo eine Huldigung der besten zehn Texte oder etwas Ähnliches gibt. Eine solche Wertung wäre unfair und irreführend.

 

 

Liebe Grüsse

Jona

 

 

nach oben

Gryphon

Autor.

18.05.2009 um 18:41 Uhr

Hallo littlewonder,

 

ich halte das im Regelfalle so, dass ich Texte, deren Thema mir nicht gefällt, einfach nicht bewerte, bei thematisch für mich schwierigen oder problematischen Texten, zu denen ich dennoch etwas schreiben möchte, vergebe ich die Note, die ihnen meiner Meinung nach vom Schreibstil her zukommt.

 

Viele Grüße von Gryphon

 

In tiefer Brust des Zornes Glut,

die hält uns warm trotz alledem!

Ferdinand Freiligrath, 1848

nach oben

Gelöscht.

10.06.2009 um 00:40 Uhr

menneeeeeeee

 

ich habe gerade eine lange, schöne, spannende, geschichte gelesen

 

wollte sie bewerten und war aber schon rausgeflogen

 

leider finde ich sie nimmer,

 

obwohl ich dachte dass die autorin mit t anfängt und als bild das bunte herbstblatt hat

 

vielleicht bin ich auch nur zu müde, und irre mich

 

naja

 

müde grüße

 

xenja

Hat die Community verlassen.

nach oben

Schattenzeilen

Autorin. Teammitglied.

10.06.2009 um 00:40 Uhr

Melde dich an, um alle Beiträge im Forum lesen zu können.

Als angemeldetes Mitglied der BDSM-Community kannst du im Forum mitdiskutieren, Beiträge beantworten oder herzen. Du kannst eigene Themen eröffnen, Gruppen beitreten oder eine eigene Gruppe gründen.

Mit deiner Anmeldung kannst du auch die veröffentlichten BDSM-Geschichten kommentieren oder eigene Geschichten veröffentlichen.

Und das Beste: Mit der Anmeldung wirst du Teil einer Gemeinschaft, in der du Freundinnen und Freunde finden und dich mit ihnen im Forum, per Nachricht oder im Chat über deine Leidenschaft austauschen kannst.

Wir sind gespannt auf dich!

Account erstellen, Login

Devana

Autorin. Korrektorin. Teammitglied.

10.06.2009 um 15:03 Uhr

Hallo Xenja!

 

Meinst du vielleicht Timbre?

 

Oder falls dir ein bestimmtes Wort einfällt, das in der Geschichte vorkam, dann kannst du die Volltextsuche bemühen. Einfach unter Geschichten -> Suche -> bestimmten Begriff eingeben -> bei "Welchen Bereich möchtest du durchsuchen" -> Volltextsuche

 

Vielleicht konnte ich dir ja helfen.

 

Liebe Grüße,

devana

 

nach oben

Gelöscht.

10.06.2009 um 22:19 Uhr

@ devana

 

du bist ein schatz,

 

vielen dank!

 

ja, es ist Timbre

 

komischerweise konnte ich sie nicht bei den autoren finden,

denn dort hatte ich mit müden augen auch gesucht

 

naja, aber nun habe ich sie wieder

 

und ich kann meinen kommentar abgeben

 

gruß xenja

Hat die Community verlassen.

nach oben

poet

Autor. Förderer.

16.07.2009 um 20:48 Uhr

Tja, das ist echt ein Problem. Ist der Text schlecht geschrieben, hält man sich zurück, ist er gut, lobt man. Ist er gut geschrieben aber jenseits des eigenen Horizonts - nun, so sollteman das sagen. Übrigens sollte man nie vergessen, dass die Story kritisiert wird, nie die Person der Autorin oder des Autors!

 

poet

nach oben

zurück, nach oben

 

Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst du in deinen Profileinstellungen ändern.

Forenbeiträge geben die Meinung der Erstellenden wieder. Die Beitragsinhalte entsprechen nicht zwangsläufig unserer Meinung, wir machen uns diese auch nicht zueigen. Bei Verstößen gegen die Forenregeln bitten wir um einen Hinweis.

Smilies, Statistik, Hinweise zur Nutzung des BDSM-Forums

 

Als Lesezeichen hinzufügen: