BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer 561 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Möhrchen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Möhrchen, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Möhrchen als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Einladende Pobacken

Eine BDSM-Geschichte von Möhrchen.

Wir hatten gut zu Abend gegessen, noch lange am Tisch gesessen und geredet.

Ein bis zwei Gläser Wein pro Nase, und schließlich rafften wir uns auf, um ins Bett zu gehen – ohne besondere Pläne ... Oder doch?

Müde kuschelte ich mich schon in unsere Kissen. Wohlig reckte und streckte ich mich und lauschte dann auf das Wasserrauschen aus dem Badezimmer.

Ich hatte vorhin im Bad moniert, dass Dein Haar nach dem Bratenöl unserer Steaks riechen würde.

Das ließest Du Dir natürlich nicht zwei Mal sagen, und nun lag ich schon im Bett und wartete auf Dich. Ich stellte mir vor, wie Du gleich im Adamskostüm hier bei mir erscheinen und mich liebevoll anschauen würdest.

Voller Vorfreude meinte ich Deinen wunderbaren Duft schon jetzt in meiner Nase zu spüren.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer BDSM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren BDSM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

21.08.2018 um 23:31 Uhr

Tolle Geschichte schön erzählt und zur Nachahmung herzlich empfohlen

Meister Y

Autor.

29.04.2016 um 06:23 Uhr

Mhm...

Prickelnde Erotik, wunderbar beschrieben. Zeilen, die sofort das Kopfkino anwerfen, Leserinnen und Leser zu geniessenden, stillen Beobachtern einer innigen Session machen. Schön, wie sich die Beiden verstehen, wie aus erträumten Gefühlen erlebte werden. Gelebte Zweisamkeit, an der wir teilhaben dürfen.

Vielen Dank dafür...

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

29.05.2014 um 11:26 Uhr

lecker

lg

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

28.05.2014 um 23:52 Uhr

Wunderbare Story, liebevoll geschrieben und sehr erregend...

Ich bin beeindruckt von Deiner Art, Geschichten zu erzählen!

Vielen Dank für diese lustvolle Phantasie (oder auch Erfahrung?)

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

26.05.2014 um 15:06 Uhr

Eine gelungene Geschichte, die prickelnde Bilder in meinen Gedanken erzeugte, ein sehr erotischer und angenehmer Ausklang von einem Abend. Mit einigen Textstellen und Redewendungen hatte ich mich ein wenig schwer getan, aber dadurch verlor die Geschichte nicht ihren Reiz.

Danke für dieses schöne unerwartete nächtliche Spiel.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

hexlein

Autorin.

06.07.2011 um 10:45 Uhr

eine Geschichte, die das Kopfkino so wunderbar in Fahrt bringt, dass man das Gefühl bekommt selbst die Hiebe zu spüren und die Wonne zu erleben.

Signatur

das hexlein "Macht was Ihr wollt. Die Leute reden sowieso"

Sesemie

Autorin.

06.07.2011 um 04:18 Uhr

oh ja--- mein Kopfkino auch :)

Merci vielmals!

dienerin

Autorin.

20.06.2011 um 20:46 Uhr

mein Kopfkino wurde wunderbar in Gang gesetzt

Danke

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

23.11.2008 um 01:24 Uhr

*lächel*

deine beschreibungen sind wirklich sehr schön, toll zum nachfühlen und geniesen

gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

kitty

Autorin. Vereinsmitglied.

11.11.2006 um 07:23 Uhr

Vielfältige Pfade führen zur Glückseligkeit. Ich gebe zu, dies ist ein sehr ansprechender und vielversprechender

Pfad, der Lust auf eine baldige Begehung macht .

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.