BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schreiben - Übungen

Blitzlicht (Staffel 2): Die Liebe im Wald

1 2 3 zurück

nach unten, letzter, zurück

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

08.07.2018 um 21:52 Uhr

geändert am 08.07.2018 um 22:00 Uhr

In der  vergangenen Woche waren nicht nur die Himbeeren heiß. Da kommt ein bisschen Schatten schon recht.

Dazu passend habe ich das nächste Thema gewählt:

Die Liebe im Wald

Schickt eure Protagonisten an lauschige Plätzchen, in tiefe Täler oder auf sonnenüberflutete Lichtungen. Wo auch immer.  Zeigt uns die Licht- und die Schattenseiten.

An den Regeln hat sich nichts geändert:

 maximal 300 Wörter

 keine Geschichte, nur eine kurze Szene

Eure Texte schreibt ihr hier in diesem Thread. Es geht nicht um Perfektion, eher um Ausprobieren und Warmschreiben. Eine Fingerübung zur Kreativitätsförderung.

Es wird natürlich gerne gesehen, wenn aus der Übung später eine richtige Geschichte wird.

Ich freue mich auf eure Ideen.

Neugierige Grüße

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Kaoru

Autor.

09.07.2018 um 20:17 Uhr

Im finsteren Wald

Mächtige Bäume säumten den Weg und Efeu rankte sich um die alten Stämme, zwischen denen wilde Rosen blühten. Das sanfte Rauschen der Blätter erfüllte den Wald, zumindest bis das fröhliche Pfeifen einer jungen Frau erklang. Sie war den Weg entlang gekommen und hatte sich darauf verlassen, dass die meisten Tiere ihre Anwesenheit ignorieren würden.

Schon von weitem hatte er sie gehört und sich auf die Lauer gelegt. Geduldig wartete er, bis sie schließlich zu ihm kam. Bevor sie sich wehren konnte, drängte er sie gegen einen der Bäume. Mit der Linken umfasste er ihre Handgelenke und drückte sie über ihren Kopf an den harten Stamm, während er ihr mit den Fingern der Rechten ein paar Strähnen der roten Mähne aus der Stirn strich.

Mit einem wölfischen Lächeln musterte er sie, um dann verführerisch zu knurren: „Was für einen hübschen Mund du hast.“

„Hey, ist das nicht eigentlich mein Part?“, gab die junge Frau daraufhin zurück und zog einen beleidigten Schmollmund.

„Entschuldige bitte, da hab ich mich wohl hinreißen lassen“, erwiderte er lächelnd, bevor er neckend fragte. „Wie kann ich das nur wieder gut machen.“

Bei seinen Worten wandelte sich der Ausdruck auf ihren Zügen zu einem verschmitzten Lächeln, bevor sie sich vorbeugte um ihm keck etwas zuzuflüstern.

Sein überraschter Ausdruck entlockte ihr Kichern: „Du könntest also damit beginnen, dass du mich auffrisst, Master.“

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor.

10.07.2018 um 07:11 Uhr

Und wenn sie  nicht gestorben sind, dann...

Kaoru: Das nenne ich mal eine wunderbare Idee und eine klasse Umsetzung. Wirklich schön!

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor.

10.07.2018 um 12:04 Uhr

Eindeutige Geräusche

„Ich soll wirklich nicht mitkommen“, fragte Karla, als sie Uwe die Thermoskanne mit Kaffee und die gefüllte Brotbüchse in den Rucksack steckte. „Nein“, antwortete Uwe, küsste Karla auf die Stirn. „Wenn ich Isegrim heute wieder sehe und sicher bin, dass es keine streunender Hund ist, gehen wir morgen Abend gemeinsam. Außerdem tut mir allein sein gerade gut.“ Uwe schulterte den Rucksack, rief Klara, der Rauhaarteckelhündin, die schwanzwedelnd an der Tür stand ein „Bleib!“ zu und ging.

Die Nacht war lau, der Mond bot bestes Büchsenlicht. `Der Wind steht gut´, dachte Uwe als er es sich auf der Kanzel bequem machte. Uwe legte das Fernglas vor sich, packte seine Kamera aus, die er für diese Nacht mit einem Teleobjektiv ausgestattet hatte.

Uwe hatte Glück. Ein am Rand der Lichtung äsender Rothirsch brachte erste gute Fotos. Später gelang es ihm, Meister Reinecke zu fotografieren, der durch das hohe Gras schnürte. Die Zeit verging, die typischen Geräusche des Waldes wurden weniger. Plötzlich wurde Uwe auf eine Bewegung aufmerksam. Lange und konzentriert schaute Uwe auf den Beginn des Wechsels am Rand des hohen Fichtenbestandes. Dann der Moment, Uwe war sich sicher. Schon gestern hatte ihn sein Blick nicht getäuscht, ein Wolf. `Hoffentlich hat er dieses Mal die Wildkamera ausgelöst´ dachte Uwe, hob langsam die Kamera an.

Dann plötzlich dieses lauten Geräusche. Stöhnen, Keuchen, Fauchen, kurz stellte Isegrim die Ohren auf, verschwand in der Dunkelheit des Waldes.

Uwe ärgerte sich, schaute angestrengt an den Rand der Lichtung, dorthin, wo er die Geräuschquelle ausgemacht hatte. `Ausgerechnet heute müssen die hier im Wald...´ dachte er, während sein Blick den Rand der Dickung absuchte. Kein Mensch, kein Liebespaar zu sehen. Dann huschte ein Lächeln auf Uwes Gesicht, Uwe hob die Kamera an, zoomte. Ganz rechts, neben dem Hagebuttenstrauch ein lautstarkes Igelpaar beim Liebesspiel mitten im Wald.

 

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

10.07.2018 um 17:30 Uhr

geändert am 10.07.2018 um 17:34 Uhr

Im Wald liebte ich eine furzende Möse.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Kaoru

Autor.

10.07.2018 um 17:59 Uhr

Meister Y: Vielen Dank, bei Wald dachte ich halt zuerst an das Märchen Deine Umsetzung ist natürlich wesentlich Weidmansgerechter und erinnert an die klassischen Heimatgeschichten. Eine sehr schöne Geschichte, aber ich muss ehrlich sagen. Bei dem "lautstarken Igelpaar", musste ich laut lachen.

"Wie liebt sich ein Igelpaar" "Sehr vorsichtig."

Belustigt: Danke fürs Trollen und jetzt bitte ich dich zu verschwinden.

Signatur

The sexiest thing a man can do to his woman - is crawl inside her mind and make her imagination run wild.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

10.07.2018 um 20:50 Uhr

Kaoru und Meister Y

habt ihr euch abgesprochen? Der gute Wolf und der böse Wolf, das passt ja.

Dabei dachte ich an viel kleinere Tiere

Igel sind beim Sex tatsächlich erstaunlich laut, und auch nicht unbedingt vorsichtig. Da kann man als Wolf schon nervös werden.

Schönen Abend noch

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor.

11.07.2018 um 06:23 Uhr

Kaoru: Guten Morgen  . Wenn ich es geschafft habe, hier jemandem ein lautstarkes Lachen zu entlocken, dann kann ich ja sagen: Mission erfüllt  .

Um auf Deine Frage zurückzukommen, so eine Session bei einem Igelpaar ist natürlich schon eine stachelige Angelegenheit. Vorsicht hingegen lässt da niemand walten, im Gegenteil. Es ist wirklich lautstark, dauert mitunter Stunden und die Geräusche sind tatsächlich eindeutiger Natur. Dort wo die Menschen es nicht kennen, haben liebende Igelpaare schon den einen oder anderen Polizeieinsatz ausgelöst. Auch der eine oder andere Ansitz ist ihnen schon zum Opfer gefallen. Uwe ist also nicht der Erste...

hanne lotte: An welche kleinen Tiere dachtest Du denn?

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Meister Y

Autor.

11.07.2018 um 08:45 Uhr

Hach, das Thema lässt meinen Kopf aber auch arbeiten. Wie meintest Du lieber Kaoru, Heimatgeschichten  ? Eine hätte ich noch.

Öffentliche Vorführung

Beruhigend strich Karl Bruni über das blonde Haar. Karl liebte Bruni, wie er Brunhilde in solchen Momenten gerne nannte. Er wusste, dass er sich auf sie verlassen konnte, auch wenn er ihre Aufregung deutlich spürte. 

Speichel tropfte links neben der Trense, unter dem schweren Kumt begann Bruni leicht zu schwitzen. Aufgeregt gingen ihre braunen Augen hin und her. Ihr Atem ging ein bisschen schneller als sonst. 

Extra für diesen Auftritt hatte Karl Bruni ganz besonderes Zaumzeug angelegt. Mit langen ledernen Schmuckbändern, verziert mit silbernen Beschlägen. Tage hatte Karl damit zugebracht, alles auf Hochglanz zu polieren, wusste er doch, dass es bei dieser besonderen Vorführung auf jedes Detail ankommen würde. Immer wieder hatte er Bruni seine Arbeit gezeigt, sie langsam und einfühlsam an das eine oder andere Detail gewöhnt. 

Karl wusste, dass Bruni ihn stolz machen würde, auch wenn es ein ganz besonderer, anstrengender Tag werden würde. Noch nie hatte er Bruni vor so vielen fremden Menschen vorgeführt, noch nie hatte Bruni beweisen müssen, dass sie auch den Blicken vieler standhält.

Langsam stieg auch Karls Aufregung. Gedanken gingen ihm durch den Kopf. Karl legte sich möglich Szenarien zurecht, ließ seinen Blick noch einmal über die Lichtung mitten im Wald gleiten. Schaute sich die Konkurrentinnen und Konkurrenten an.

Karls Aufregung übertrug sich auf Brunhilde, der das Stillstehen zunehmend schwer fiel. Beruhigend kraulte Karl ihr ein bisschen den Nacken, versuchte Brunhilde Sicherheit zu geben.

Dann war es endlich so weit. Die Lautsprecherdurchsage: „Meine sehr geehrten Damen und Herren, willkommen zur diesjährigen Rückepferdemeisterschaft.“ eröffnete einen spannenden Tag.

 

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

11.07.2018 um 09:30 Uhr

Meister Y

hanne lotte: An welche kleinen Tiere dachtest Du denn?

Alles ab 6 Beinen aufwärts

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 3 zurück

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.