BDSM-Geschichten, erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Facebook | Twitter

Forum - Schwatz - Da(s) bin ich!

C'est moi.

1 2 zurück

nach unten, letzter, zurück

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

08.01.2017 um 12:59 Uhr

geändert am 08.01.2017 um 14:09 Uhr

Ich bin hanne, 51, aus der Nähe von Meißen.

Was ich bin, wonach ich mich sehne, weiß ich seit meiner Kindheit, diese verborgene Seite ist schon so lang ein Teil von mir, dass ich mich nicht an den Anfang erinnern kann.

Ich bin seit über 20 Jahren verheiratet, mein Mann weiß um meine Neigung und teilt sie auf seine Weise. Wir haben anfangs auch verschiedene Fesselvarianten ausprobiert, wurden aber recht bald Eltern von zwei Kindern, die beide mit ausgesprochen wenig Schlaf auskamen und mit zielsicherer Neugier ausgestattet waren ...

In den letzten Jahren habe ich mich in Arbeit, Familie, Haushalt gestürzt, nebenher vieles ausprobiert und erlebt, nur die Lust blieb manchmal auf der Strecke, Wünsche waren ferne Fantasien. Es blieb mehr oder weniger bei Blümchensex und auch das wurde auf Grund gewisser Vorsorgemaßnahmen immer weniger. Ich hätte nie gedacht, dass die Pille so verheerend wirkt und hatte die Fragen meiner Frauenärztin nach dem Funktionieren unseres Sexuallebens immer falsch interpretiert.

Vor etwa einem Jahr bin ich überraschend "aufgewacht", seitdem ist unser gemeinsames Leben um einiges reicher. Wir haben alte Spielsachen rausgekramt und neue erworben und dabei festgestellt, dass einfach drauflos spielen nicht wie gedacht funktioniert. Aber wir vertrauen einander. Alles andere ergibt sich.

Ich habe inzwischen viel gelesen und dabei erstaunt festgestellt, dass meine Fantasien so absonderlich gar nicht sind. Hab mich in verschiedenen Foren angemeldet, zunächst vor allem, um Spielorte zu finden. Immerhin haben vor allem im interessanten Teil der Woche zwei erwachsene Kinder in der Wohnung.

Wir kennen die Richtung, suchen nach Wegen, erste Trampelpfade sind angelegt. Wir lernen gerade wieder, Wünsche zu formulieren und meinen nicht immer dasselbe, wenn wir das gleiche sagen. Aber wie sagt man so schön, der Weg ist das Ziel. Keine Ahnung, wohin uns die Reise noch führt.

Auf der Suche nach guten Geschichten bin ich zumindest hier bei den Schattenzeilen angekommen.

Gruß

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

08.01.2017 um 12:59 Uhr

geändert am 08.01.2017 um 14:09 Uhr

Liebe hanne,

ich habe die vielen falschen Textsteuerzeichen aus Deinem Beitrag entfernt. Sie entstehen meist dann, wenn Text in einem anderen Programm geschrieben und dann - mit Formatierung - hierher kopiert wird. Wenn Du so vorgehst, nutze bitte zum Kopieren den Button "Text einfügen" (im Editor-Menü zumeist der dritte von rechts).

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Jona Mondlicht

Autor. Teammitglied. Vereinsmitglied.

08.01.2017 um 14:14 Uhr

geändert am 08.01.2017 um 14:44 Uhr

So, und nun nochmal abseits des Technischen:

Schön, dass Du hergefunden hast und danke für die tolle Vorstellung im Forum.

Wir durften uns ja bereits im Chat bekanntmachen.

Das, was Du schreibst, klingt nach einem guten und zukunftssicheren Weg, den Du und Dein Mann gemeinsam beschreiten. Mir gefällt vor allem auch die Unaufgeregtheit und Klugheit, mit der Ihr Eure Wünsche zu definieren und greifen versucht.

Du schreibst, Du seist vor etwa einem Jahr "überraschend aufgewacht". Aus welchem Anlass geschah das? (Nur, falls Dir die Antwort nicht zu intim ist.)

Viele Grüße

Jona

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

08.01.2017 um 14:47 Uhr

Lieber Jona,

danke für den Willkommensgruß und die Korrektur.

Ich habe den Text tatsächlich in den Notizen geschrieben, weil ich anders die Tippfehler nicht sehe ...

Jona Mondlicht

Du schreibst, Du seist vor etwa einem Jahr "überraschend aufgewacht". Aus welchem Anlass geschah das? (Nur, falls Dir die Antwort nicht zu intim ist.)

Ähm ... naja, die Verhütung war unnötig geworden ... ich hab mich seitdem mit verschiedenen Frauen unterhalten und festgestellt, dass andere nach dem Absetzen der Pille ebenso überrascht waren.

Gruß

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Devana

Autorin. Teammitglied.

08.01.2017 um 14:50 Uhr

Liebe hanne,

willkommen bei uns! Ich wünsche euch eine gute Reise auf eurem neu beschrittenen Weg. Ich bin sicher, ihr entdeckt noch so einige spannende Orte.

Die von dir beschriebenen Folgen der Pille kenne ich übrigens auch. Seit einigen Jahren lasse ich daher die Finger von allen hormonellen Verhütungsmethoden und kann es nur jeder Frau empfehlen, wenn die Lust auf der Strecke bleibt, es nicht nur auf Stress und Kinder zu schieben, sondern auch die Hormone in Betracht zu ziehen und es einfach mal ohne zu testen.

Das aber nur am Rande. Vor allem hoffe ich, dass du hier noch viele Geschichten finden wirst, die für euch sozusagen als Reiseliteratur dienlich sein können.

Liebe Grüße

Devana

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

dienerin

Autorin.

08.01.2017 um 21:41 Uhr

Liebe hanne,

boah, was für eine Vorstellung

Die liest sich rasant und einfach gut

Rasant, weil du mal eben schnell ein Leben ausbreitest

ujnd gut, weil du mit einer Klarheit schreibst, die mich fasziniert hat.

Hut ab

"Wer reden kann, ist klar im Vorteil" und genau danach scheint ihr zu leben und euch neuzu sortieren

Dafür wünsche ich euch alles Gute.

Du beschreibst einen guten Weg und ich wünsche euch, dass es für euch ein anregender und erregender Weg ist.

Ich habe die Pille nie wirklich genommen, daher kann ich auch leider nichts zu den Folgen sagen, finde deine Einlassung dazu aber sehr informativ und daher sehr wichtig.

Danke

Schön, dass du hier bist.

Fühle dich hier wohl

Abendliche Grüße

Dienerin

Signatur

"Ich denke in Lösungen, es lohnt sich!"

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

08.01.2017 um 23:03 Uhr

Liebe Devana,

danke für die lieben Wünsche.

Ich bin wirklich froh, die Schattenzeilen gefunden zu haben. Ich war lange auf der Suche nach guten Geschichten. Solche, die man sich auch gegenseitig vorlesen kann, ohne dass es peinlich ist . Genau das habe ich hier gefunden.

Liebe Dienerin,

Danke für das Lob. Um die Wahrheit zu sagen, es sieht leichter aus als es war. Aber ich mag gut formulierte Texte und das erhöht natürlich den Anspruch an mich selbst.

Ich freu mich jedenfalls sehr auf die vielen feinen Geschichten hier.

Und ich danke auch dir für die lieben Wünsche.

Liebe Grüße

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Schattenwölfin

Autorin. Teammitglied. Vereinsmitglied.

09.01.2017 um 07:32 Uhr

Herzlich Willkommen auch von mir auf den Schattenzeilen,

zur Pille kann ich auch nichts beitragen und zur gelungenen Form Deiner Vorstellung hier hat dienerin schon alles gesagt. Bleibt mir "nur" Dir viel Freude zu wünschen an den Geschichten hier und wo immer Du/ihr sie genießt.

Für manchen wurden über das Lesen hinaus die Schattenzeilen schon zu einem Wohlfühlplatz unter Gleichgesinnten. Ich könnte mir vorstellen, dass das auf Dich auch zutrifft.

(= Wölfisches Bauchgefühl, frag mal Jona ... )

Liebe Grüße

Wölfin

Signatur

Wo Liebe ist, ist Lachen.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

hanne lotte

Autorin. Fördermitglied.

09.01.2017 um 18:31 Uhr

Liebe Wölfin,

herzlichen Dank für die Willkommensgrüße.

Auf das Bauchgefühl von Wölfen soll ja Verlass sein, und wenn man von den Geschichten auf die Menschen dahinter schließen kann, steht dem Wohlfühlplatz-Gefühl nichts entgegen.

Liebe Grüße

hanne

Signatur

Tue was du willst, aber schade keinem dabei.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Söldner

Autor. Fördermitglied.

30.01.2017 um 07:28 Uhr

Guten Tag, Hanne,

ein Vorteil virtueller Bibliotheken besteht für mich darin, nicht aus dem Haus zu müssen. Ein anderer Vorteil liegt in der freien Platzwahl. Gemütlich sind die Raumaufteilungen in der Schattenzeilen-bibliothek. Wer will, der redet was, wer nicht will, der schweigt. Es gibt viele Menschen, die mal kurz vorbeisehen, und nach der Erkenntnis, dass sie im falschen Haus sind, auch wieder fort bleiben.

Ich mag Geschichten, Schreiber und Leser. Wenn ich in den Schattenzeilen sitze, freue ich mich über Menschen, die mit einer Geschichte an mir vorbei gehen und ein wenig über das Gelesene reden. Dann grüße ich freundlich.

Guten Tag, Hanne.

Antworten, Zitieren, Kontaktieren, nach oben

Hinweis

Gäste können keine Beiträge abgeben. Links in den Beiträgen sind nur angemeldeten Nutzern sichtbar.

Nach oben, zurück.

1 2 zurück

 
 

Die Anzahl und Sortierung der darzustellenden Beiträge kannst Du in Deinen Profileinstellungen ändern.

Du kannst einen Bereich für Deine Freunde nutzen.

Smilies, Statistik, Verhaltensregeln

 

Diese Seite als Lesezeichen

Lesezeichen

Hier gelangst Du zu Deinen Lesezeichen.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

Um das BDSM-Forum, den Chat und mehr nutzen zu können, kannst Du Dich kostenlos registrieren.