BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 398 | Kurz-Url http://szurl.de/t398 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Sklavin Sisa zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Sklavin Sisa, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Sklavin Sisa als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Annie und der Weihnachtsmann

BDSM-Geschichte von Sklavin Sisa

Annemarie Bennet, kurz und liebevoll Annie genannt, liebte ihr spezielles Zweisitzersofa wirklich von ganzem Herzen. Kein Wunder, war es doch eine Spezialanfertigung, die sie beide – ihr Mann George und sie – aus Deutschland mit nach Detroit gebracht hatte.

George und sie hatten sich damals während eines beruflichen Aufenthaltes in München kennen gelernt, seine Firma hatte ihn für mehrere Monate auf "Entwicklungshilfe" nach Good Old Germany geschickt. Annie hatte für die gleiche Firma, Niederlassung München gearbeitet und so war man sich über den Weg gelaufen.

Die Überraschung war groß, als man den Mut gefasst hatte und sich nach dem dritten Date offenbarte – und die Freude noch größer, denn ihrer beider spezielle Neigung passte perfekt zu einander.

George war ein großer Tüftler, und so hatte er dieses spezielle, ach so heißgeliebte Sofa quasi erfunden. Äußerlich sah es wie ein ganz normales Sitzmöbel aus, pflaumenblau bezogen passte es sich perfekt der restlichen Einrichtung des Wohnzimmers an. Doch die Armlehnen hatten es in sich...

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

18.07.2017 um 23:42 Uhr

eine schöne Bescherung

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

22.05.2016 um 16:45 Uhr

Sehr schöne Geschichte

Ich mag es wenn Geschichten auch Geschichten sind

Danke

Liebe Grüße

Werner 

22.02.2016 um 13:39 Uhr

Klasse, einfach nur klasse...

Da soll noch mal wer behaupten, es gebe ihn nicht, den Weihnachtsmann.

Danke für diese toll erzählten Zeilen, die ich auch an einem trüben Februarnachmittag gern gelesen habe.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

27.02.2014 um 17:02 Uhr

Interessante  Weihnachtsgeschichte, auch im Februar noch schön zu lesen

Danke...

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

26.05.2013 um 05:22 Uhr

Passt ja fast zum derzeitigen Wetter. Gestern schneit es, kurz vorm Sommeranfang und heute entdecke ich hier diese schöne ... wirklich schöne ^^ Weihnachtsgeschichte.

Signatur

Urteile nicht über andere, ehe du nicht in deren Schuhen den gleichen Weg gegangen bist.

cam

Autorin.

30.04.2012 um 17:37 Uhr

Tja, so kanns gehen!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

14.06.2010 um 19:39 Uhr

endlich einmal eine anregende weihnachtsgeschichte :) danke!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

23.02.2010 um 22:37 Uhr

hihihi

jetzt hab ich angst vorm weihnachtsmann DD

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

01.12.2009 um 11:29 Uhr

Lach, sehr sehr schön. Ich habe mich köstlich amüsiert. Sisa du schaffst es immer wieder mich mit deinen Textenzu fesseln. Danke dafür.

14.11.2009 um 00:21 Uhr

*lach

HERRlich

ein viel zu lang verstaubter text

schmunzelnder gruss

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.