BDSM-Geschichten und andere erotische Texte und Literatur

Social Bondage: Textnummer: 362 | Kurz-Url http://szurl.de/t362 | Facebook | Twitter

Urheberrecht Achtung, Urheberrecht! Der nachfolgende Text wurde uns freundlicherweise von Möhrchen zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Die Urheberrechte liegen jedoch weiterhin bei Möhrchen, so dass eine weitere Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Verwendung nur nach persönlicher Zustimmung erfolgen darf! Das unerlaubte Wiedergeben oder Weitergeben dieses Textes wird sowohl von Möhrchen als auch von uns als Urheberrechtsverletzung angesehen und entsprechend verfolgt. Mehr dazu...

Achtung, Hinweise beachten Bitte beachte die Hinweise zu diesem Text! Alle im Text erwähnten Namen, Orte und Begebenheiten sind, soweit nicht anders angegeben, fiktiv. Erwähnte Handlungen und Techniken sind nicht zwingend vollständig beschrieben, insbesondere fehlen möglicherweise Sicherheitshinweise. Daher raten wir dringend von einer Nachahmung ab, so lange Du Dich nicht umfassend informiert hast. Mehr dazu...

 

Erst die Vorfreude, dann das Vergnügen

BDSM-Geschichte von Möhrchen

Ein leichtes Kribbeln geht mir durch den ganzen Körper, ein warmes Gefühl aus den Tiefen meiner Mitte nimmt mich immer mehr in den Bann. Gleichzeitig werde ich unruhig, meine Pulsfrequenz steigt.

Ich beginne, in der Wohnung umher zu laufen. Nehme hier einen Gegenstand auf, lege ihn wieder nach dorthin fort, ohne richtig zu wissen, was ich tue.

Eigentlich müsstest Du schon hier sein. Die Vorfreude auf Kommendes lässt ein Grinsen in meinem Gesicht aufkommen.

Ich habe alles vorbereitet: Sekt steht im Kühlschrank, Eiswürfel liegen im Tiefkühler, andere Utensilien sind dezent hinter dem Bett verstaut.

Unter meinem weit fließenden roten Kleid habe ich lediglich ein knappes Mieder an, das gerade meine Brustwarzen bedeckt. Es ist aus weichem, dünnem schwarzen Leder. Wir haben es erst letzte Woche zusammen ausgesucht.

Du willst diese BDSM-Geschichte weiterlesen?

Natürlich ist die Handlung hier nicht zuende. Das Weiterlesen erotischer Geschichten ist aber den angemeldeten Nutzern vorbehalten.

Wenn Du bereits einen Nutzernamen hast, melde Dich bitte vor dem Lesen am System an. Andernfalls kannst Du Dich in unserer SM-Community kostenlos registrieren oder Dir zunächst weitere Vorzüge von angemeldeten Nutzern ansehen.

Du möchtest Dich nicht anmelden? Dann stehen Dir nur die ohne Anmeldung lesbaren SM-Geschichten zur Verfügung.

 

Kommentare von Leserinnen und Lesern

30.12.2015 um 10:49 Uhr

Sooo schön.

Innige Zweisamkeit, gegenseitige Hingabe, prickelnde Erotik. Dies alles in schönen Worte erzählt, so dass man sich durchaus als stiller Beobachter fühlen konnte. Den Genuss, den Beide erleben, konnte man spüren.

Danke für diese schönen Zeilen.

Signatur

Niemand ist gut genug, einen anderen ohne dessen Zustimmung zu regieren (Abraham Lincoln).

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

06.08.2014 um 23:26 Uhr

Schöne Story. Das wäre auch ein Abend ganz in meinem Sinne 

Sehr anregend

Rote Sonne

Profil unsichtbar.

17.05.2014 um 12:48 Uhr

Sorry, das war etwas, was nicht meins war, ich kann nicht genau sagen, Du hast einen sehr innigen Abend beschrieben, aber das Gefühl kam bei mir nicht an. Es lag nicht an Deinen Worten und auch nicht an Deinem Schreibstil, denn der war richtig schön. Tut mir leid, dass ich Dir nicht sagen woran es lag.

Signatur

Auch wenn wir alle ähnlich sind, so lernt, denkt, fühlt und handelt jeder Mensch auf seine ganz eigene Art und Weise!

Profil unsichtbar.

Gelöscht.

25.01.2011 um 00:43 Uhr

schön und erotisch

26.11.2008 um 22:29 Uhr

*lächel*

schön erotische, mit viel gefühl und lust geschriebne geschichte

gruß

xenja

Signatur

~~~ bdsm fängt im kopf an und endet im kopf und dazwischen gibt es HERRlich viel platz für fantasie ~~~

Berücksichtigt wurden nur die letzten Kommentare.

Zu allen Beiträgen im Forum zu dieser Veröffentlichung.

 

Bewertung und Kommentar

Du kannst Texte nur dann bewerten, wenn Du sie voll einsehen kannst.

 

Weitere Möglichkeiten

Du kannst:

Weitere Veröffentlichungen

Wir empfehlen Dir:

 

Um die Schattenzeilen voll nutzen zu können, solltest Du Dich anmelden oder kostenlos registrieren.